Berlusconi-Sender Mediaset will Europa erobern

Mediaset erwägt den Aufbau eines europaweiten Anbieters. Chef des Konzerns ist Sivio Berlusconis Sohn Pier Silvio.

Pier Silvio Berlusconi
Pier Silvio Berlusconi
Mediaset-Chef Pier Silvio Berlusconi – REUTERS

Der italienische TV-Konzern Mediaset erwägt den Aufbau eines europaweiten Anbieters. Dazu würden derzeit aber keine Gespräche geführt, sagte Finanzchef Marco Giordani am Donnerstag. Mediaset-Chef Pier Silvio Berlusconi hatte am Mittwoch erklärt, sein Unternehmen arbeite an einer großen Fusion oder einem Zukauf im europäischen TV-Bereich. Schon im Juni hatte er gesagt, es müsse ein solcher Konzern geschaffen werden, um gegen traditionelle Rivalen und Online-Anbieter wie etwa Netflix bestehen zu können.

Der deutsche Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 hatte am Donnerstag erklärt, er habe kein Interesse an einer länderübergreifenden Fusion. Das Unternehmen wolle stattdessen sein eigenes Geschäft weiterentwickeln, hatte Firmenchef Max Conze Reuters gesagt.

(APA/Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Berlusconi-Sender Mediaset will Europa erobern

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.