Zum Inhalt

Suche

zur Detailsuche »

Autorensuche

Karl Gaulhofer

Karl Gaulhofer


Artikelarchiv

  1. Kunst | 24.05.2019

    Der Künstler als Knecht der Konzerne

    Ai Weiwei verklagt einen VW-Importeur und kritisiert den Autobauer wegen seiner China-Strategie scharf. Viele Kollegen haben sich längst in profitable Geschäfte mit Großunternehmen verstrickt. Wie das kam und wohin es führt.

  2. premium | 22.05.2019

    Raben haben Mitgefühl - der Mensch hat eine Moral

    Erstmals konnten Forscher der Uni Wien die Übertragung von Emotionen bei Vögeln nachweisen. Ihr Experiment vermeidet die Schwächen früherer Studien. Alle eint die Überzeugung: Angeborene Empathie hilft vielen Arten beim Überleben. Haben Gut und Böse ausgedient?

  3. Wissenschaft | 21.05.2019

    Affenmütter als Partnervermittlung

    Überraschende Entdeckung: Unter Bonobos helfen die Mütter ihren Söhnen dabei, sich eifrig fortzupflanzen – mit oft sehr menschenähnlichen Methoden.

  4. Subtext | 21.05.2019

    Gewinne einen Kaffee mit Superstar Salvini!

    SubtextRückschlag für Rechtspopulisten? Nicht in Italien. Letzter Streich: ein Wettrennen, wer die Botschaften des Vizepremiers am schnellsten likt.

  5. International | 18.05.2019

    Werner Plumpe: „Der Kapitalismus ist eine Ökonomie der Armen für Arme“

    Der Kapitalismus ist verhasst. Zu Unrecht, findet Werner Plumpe, der Wirtschaftshistoriker, Ex-Kommunist und Autor von „Das kalte Herz“.

  6. Falsch Reisen | 18.05.2019

    Albtraumiza

    Im Nachhinein sind alle schlauer. Aber ich schwöre: Dieses Ibiza war mir schon lang sehr suspekt.

  7. premium | 16.05.2019

    Die E-Autos werden übel tönen

    Ab Juli sind bei den lautlosen E-Autos Warntöne Pflicht. Solche kommen auch von Experten: Wenn künftig viele elektrisch fahren, ergebe das eine schauerliche Kakofonie.

  8. Weltjournal | 16.05.2019

    Artensterben: Unseren buntesten Vogel haben wir schon verloren

    Der Weltrat für Biodiversität der UNO schlägt in seinem ersten globalen Bericht Alarm: Die Menschheit verursache ein dramatisches Artensterben, das ihre eigene Existenz bedrohe. Wie schlimm ist es wirklich? In welcher Form ist Österreich betroffen? Und wie könnte man gegensteuern? „Die Presse am Sonntag“ hat zwei heimische Fachleute zu dem Thema befragt.

  9. Wissenschaft | 16.05.2019

    Warum Fertiggerichte dick machen

    Erstmals wurde ein Kausalzusammenhang bewiesen, auch unabhängig von der Kalorienmenge.

  10. Wissenschaft | 14.05.2019

    Tomate soll wieder nach Tomate schmecken

    Biologen haben eine Genvariante bei Paradeisern entdeckt, die das verlorene Aroma zurückbringen könnte. Damit wir es noch alle erleben, brauchte es die in der EU de facto verbotene neue Gentechnik.

  11. Feuilleton | 10.05.2019

    Wie Arschlöcher die Welt erobern

    „Assholes: A Theory“ ergründet als Essay und Dokumentarfilm das gefährliche Unwesen der Unguten – vom Schulhof bis an die Schalthebel von Wirtschaft und Politik. Es geht auch um Strategien, wie sie aufzuhalten sind.

  12. Wissenschaft | 07.05.2019

    Was uns der Flug der Vögel wirklich verrät

    Alle gleich? Das Schwarmverhalten von Tieren wurde bisher mit identen Regeln für uniforme Akteure erklärt. Stimmt nicht, zeigen nun Forscher: Paare von Dohlen fliegen zusammen. Damit gefährden sie die Schar – was zeigt, dass Singles in der Gemeinschaft ihre Berechtigung haben.

  13. Film | 03.05.2019

    Dieser Film hört FPÖ-Fans zu

    Dokumentarfilmerin Ulli Gladik mutet ihrem Publikum mit „Inland“ Ungewohntes zu: FPÖ-Anhängern zuhören, ohne Häme und Horroreffekte. Die Deutung liefert sie dezent mit.

  14. Bühne | 26.04.2019

    Mit Werner Schwab vor den Hund gehen

    Taugt Schwab zum Klassiker? Das muss sich dort entscheiden, wo das Schenkelklopfen endet – wie bei „Mein Hundemund“ im Werk X. Trotz schauspielerischer Mängel ist die Antwort ein beklommenes Ja.

  15. Wissenschaft | 24.04.2019

    Der Klimawandel befeuert die globale Ungleichheit

    Eine brisante Stanford-Studie: Da (sub-)tropische Länder am stärksten unter dem Klimawandel leiden, nördliche aber profitieren, gehe die Schere zwischen reichsten und ärmsten Staaten auseinander. Zu den Gewinnern gehöre bisher Österreich. Basis sind harte Vergangenheitsdaten.