Zum Inhalt

Suche

zur Detailsuche »

Autorensuche

Rainer Nowak

Rainer Nowak

Rainer Nowak ist Chefredakteur und Herausgeber der "Presse".


Artikelarchiv

  1. Innenpolitik | 17.02.2019

    Norbert Hofer: "Es gibt Lkw-Fahrer, die während der Fahrt fernsehen"

    Infrastrukturminister Norbert Hofer über die Zukunft des Verkehrs und die Gegenwart der türkis-blauen Koalition. Abbiegeassistenten für Lkw will er gesetzlich vorschreiben.

  2. Österreich | 28.01.2019

    Treichl: "Unternehmen werden in Österreich grundsätzlich als Ausbeuter angesehen"

    "Ist es gut, wenn wir immer größer werden?", diese und andere Grundsatzfragen stellt sich Erste-Bank-Chef Andreas Treichl. Eines steht für ihn fest: Die Erste Bank habe in der Zukunft keine Existenzberechtigung, wenn sie ihren Kunden nicht zu Wohlstand verhilft.

  3. Wien | 18.01.2019

    (Kein) Kampf um Wien

    Hört man sich in der SPÖ um, haben der Wahlkampf um das rote Wien und die Abwehrschlacht gegen Türkis-Blau bereits begonnen. Doch es könnte weniger spannend werden als gedacht.

  4. Medien | 01.01.2019

    Unterberger wird 70 – Altersmilde ist ihm fremd

    Andreas Unterberger, Alt-Chefredakteur dieser Zeitung, ist digital erfolgreich und hält sein rechtskonservatives Banner hoch. Und denkt hoffentlich noch lang nicht an die publizistische Pension.

  5. Innenpolitik | 09.11.2018

    Es spricht der BUNDESPRÄSIDENT: Österreich war immer ein Zuwanderungsland

    Interview. Eine Polarisierung wie in der Zwischenkriegszeit sehe er nicht, sagt Alexander Van der Bellen. Und mit der Regierung komme er eigentlich ganz gut aus.

  6. Menschen | 21.10.2018

    Helnweins späte Genugtuung

    Zum Siebziger wurde Gottfried Helnwein als erstem Künstler ein intimes Geburtstagsfest in der Albertina zuteil. Zuvor überbrachte er eine Micky Maus.

  7. Europa | 11.10.2018

    Brexit: 85 Prozent sind gelöst

    EU-Minister Gernot Blümel ist auf Vermittlungstour in Großbritannien und Irland.

  8. Menschen | 30.09.2018

    Matthias Strolz: "Warum schaut ihr mich so an?"

    Nach sieben Jahren an der Spitze von Neos übergibt Matthias Strolz das Zepter. Für seinen Rücktritt hat er ein zehnseitiges Drehbuch geschrieben, das bis auf vier Zeilen gehalten hat. Was er in Zukunft vorhat, was er gegen aufkeimende Depressionen tun will und warum Glühbirneneinschrauben genauso befriedigend sein kann wie Politik.

  9. Bühne | 30.09.2018

    »Man muss endlich anfangen, die Juden zu entdämonisieren«

    „Gegen Judenhass“ heißt das neue Buch des deutschen Stand-up-Künstlers Oliver Polak. Antisemitismus werde heute einfach hingenommen. Linke Politiker und manche Medien würden Israel „mit einer Besessenheit“ anschießen. Doch darüber rede niemand. Überhaupt fehle es gegenüber den Juden an jeglicher Empathie, sagt der Künstler.

  10. Medien | 05.09.2018

    Salomon übernimmt den „Kurier“

    Mit Ex-„Presse“-Ressortleiterin Martina Salomon bekommt der „Kurier“ ab Oktober seine logische Chefredakteurin: Das echte Leben ist ihr näher als die Wiener Medienblase.

  11. Alpbach 2018 | 28.08.2018

    Schützenhöfer: „Die Steuerautonomie für die Länder wird es wohl nie geben“

    Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) wünscht sich einen Finanzausgleich, der Wien nicht länger bevorzugt.

  12. Außenpolitik | 04.08.2018

    Kneissl: "Ich gehöre nicht zu den Leuten, die sich empören"

    Außenministerin Karin Kneissl im Interview über den Brexit, Trump, die chinesische Ära der Globalisierung, den Mangel an geostrategischem Denken in der EU und ihr Problem mit Medien: Sie will keine Journalistengruppen mehr bei Reisen.

  13. Wien | 22.06.2018

    Ludwig-Kritik an Kurz: "Warne, den EU-Graben zu vertiefen"

    Interview. Der neue Wiener Bürgermeister sieht in einer gemeinsamen Flüchtlingspolitik eine „Überlebensaufgabe“ der EU. Dem Bundeskanzler richtet er aus, in dieser Frage sensibel zu agieren – kooperativer als zuletzt.

  14. Österreich | 22.06.2018

    Bahnchef Matthä: „Zwölf-Stunden-Schichten sind bei den ÖBB Standard“

    Bahnchef Matthä über Privilegien, teure Tunnels und die Krux mit der Konkurrenz.

  15. Medien | 17.06.2018

    Ein Nachruf von "Presse"-Chefredakteur Rainer Nowak

    Die Neugierde, die genaue Beobachtung, der kritische Blick und die blattmacherische Pranke waren Thomas Chorherrs Werkzeuge, die ihn in die Chefredaktion brachten und ihn dort länger als die vorher und wohl nachher hielten, schreibt "Presse"-Chefredakteur Rainer Nowak über den Längstdienenden seiner Vorgänger.