Franz Fischler / Bild: APA/ANDREI PUNGOVSCHI
Alpbach 2016

Fischler: "Europäische Union erlebt starken Gegenwind"

Das Europäischen Forum Alpbach habe gezeigt, dass "mitunter das zwiespältige Verhalten der politisch Verantwortlichen in Brüssel und 'zuhause' die Wurzel des Problems ist", sagte Forums-Präsident Franz Fischler.

Bild: (c) Katharina Fröschl-Roßboth
Finanzmarktgespräche

AfD-Gründer: "Europa ist schnell bei Katastrophenszenarien"

themaDer Ausstieg wirtschaftlich schwacher Länder wie Griechenland aus dem Euro wäre richtig, sagt Ökonom Bernd Lucke, der einst die AfD gegründet und sie wegen ihrer Ausländerpolitik verlassen hat.

Bild: (c) Katharina Fröschl-Roßboth
Alpbach 2016

Aleida Assmann: Geschichte in die Gegenwart holen

Das geplante Haus der Geschichte ist für Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann „ein Akt der Selbstaufklärung“. Österreich könne damit seine „Geschichtsabstinenz“ ablegen.

Orna Rosenfeld / Bild: (c) Philipp Naderer
Baukulturgespräche

Damit aus Städten keine "Katastrophen" werden

themaEine Mischung aus öffentlichen und privaten Bereichen in ein und demselben Gebäude, gepaart mit „kleinräumigen“ Strukturen: Vier Wohnraum-Experten diskutierten darüber, ob und wie man Städte „teilen“ könnte.

Alpbach 2016

Thomas Piketty war gestern, Paul Mason ist da

Post-Kapitalimus. Der britische Autor Paul Mason übte sich auch beim Forum in Alpbach als Totengräber des Neoliberalismus.

Alpbach 2016

Die Heimreise beginnt mit dem Mitbringsel

„Mein Bier“ für dich oder doch eine traditionelle Joppe: Wer aus Alpbach nicht mit leeren Händen abreisen möchte, hat im Bergdorf und seiner näheren Umgebung genügend Möglichkeiten, an Andenken zu kommen.

Alpbach 2016

Intern: "Die Presse" für Sie in Alpbach

Bereits zum dritten Mal begleitet „Die Presse“ als langjähriger Medienpartner das Forum Alpbach mit einer täglichen Sonderausgabe.

Bild: (c) Katharina Fröschl-Roßboth
Alpbach 2016

Das Bergdorf mit den zwei Gesichtern

Alpbach rund um das Forum ist ein völlig anderer Ort als im Rest des Jahres.

Symbolbild  / Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Wirtschaftsgespräche

Estnische Paare scheiden sich per Mausklick

themaKein Land Europas hat seine Verwaltung so radikal auf elektronische Basis gestellt wie Estland. Siim Sikkut, Mastermind dieser digitalen Revolution, erzählt von Büros ohne Akten, Datenschutz und der Angst vor Angriffen.

Bild: (c) © Maria Noisternig
Alpbach 2016

"EU muss eigene Einnahmequelle erschließen"

Die Eurozone sollte eine eigene Steuer für Aufgaben einheben, die auf nationaler Ebene nicht erfüllt werden können, sagt Daniela Schwarzer, Forschungsdirektorin im Vorstand des German Marshall Funds of the United States.

Paul Rajakovics / Bild: (c) Katharina Fröschl-Roßboth
Alpbach 2016

Wenn die Welt zur Stadt wird

Der ungebrochene Run auf die Städte erfordert neue Visionen der Stadtplanung. Urbanist Paul Rajakovics will diese mit seiner Methode „Direkter Urbanismus“ entwickeln.

Dienstwagen

Routenführer für die Wirtschaft

Bei den Wirtschaftsgesprächen in Alpbach wurde die Wirtschaftswelt von morgen skizziert.

Dienstwagen

Alpbach: Ein Gewinn für die eigene Karriere

Mit dem Renault Talisman bei den Wirtschaftsgesprächen: Was der Gewinner aus Alpbach mitgenommen hat.

Dienstwagen

Digitales Unternehmertum – wie sich die Wirtschaft verändert

Bei den Wirtschaftsgesprächen in Alpbach wurde über die digitale Revolution diskutiert – Gewinner Philip Ehrenfellner war dabei

Dienstwagen

Wie sieht die Wirtschaft der Zukunft aus?

Bei den Diskussionsrunden in Alpbach stand der Wandel der Wirtschaft im Mittelpunkt.

Dienstwagen

Stimmungsbild aus Alpbach: Ein Alpendorf wird zur Wissensmetropole

Mit dem neuen Renault Talisman ist Philip Ehrenfellner nach Tirol gereist und erkundet dort die ganz spezielle Atmosphäre beim Forum Alpbach.

Bild: (c) Katharina Roßboth
Alpbach 2016

Generation Z will keine Verantwortung übernehmen

"Zwischen Pippi Langstrumpf und Nine to Five". "Die Presse", JTI und Suchocki Executive Search diskutierten über die Arbeitnehmer der Zukunft.