Nordkorea: Kims Familienclan festigt offenbar Macht

Der 65 Jahre alte Onkel von Kim Jong-un, Jang Song-thaek, wird erstmals in Generalsuniform gezeigt. Das Zentralorgan der Partei bezeichnete Kim Jong-un als Chef des Zentralkomitees der Partei.

Nordkorea Kims Familienclan festigt
Schließen
Nordkorea Kims Familienclan festigt
Nordkorea Kims Familienclan festigt – Reuters TV

In Nordkorea gibt es Anzeichen, dass der Familien-Clan des gestorbenen Alleinherrschers Kim Jong-il seine Macht weiter gestärkt hat. Nordkoreas Staatsfernsehen zeigte am Sonntag den Onkel an der Seite von Kims Sohn und erwählten Nachfolger Kim Jong-un am Glassarg des aufgebahrten Ex-Diktators in Pjöngjang.

Er trug Militäruniform mit dem Rangabzeichen eines Generals. Nordkorea habe den 65 Jahre alten Jang Song-thaek (Sung-taek) - der Ehemann von Kims jüngerer Schwester ist - zum ersten Mal in Militäruniform im Fernsehen gezeigt, berichteten südkoreanische Medien.

Jong-un als Chef des Zentralkomitees

Auch Kim Jong-un scheint seine Macht zu festigen. Das Zentralorgan der kommunistischen Arbeiterpartei bezeichnete ihn am Montag in mehreren Artikeln als Chef des Zentralkomitees der Partei und rief dazu auf, treu hinter ihm zu stehen. Der Chef des Zentralkomitees ist zugleich automatisch Generalsekretär der Arbeiterpartei, was als höchster ziviler Posten in Nordkorea gilt.  Am Samstag hatte die Staatspresse Kim Jong-un zum ersten Mal als "obersten Befehlshaber" bezeichnet.

Kim Jong-il hatte seinen Schwager im vergangenen Jahr zu seinem Stellvertreter in der nationalen Verteidungskommission gemacht, dem militärischen Führungsgremium des Staates. Es gilt als sicher, dass sich Kim Jong-il seit seinem Schlaganfall vor drei Jahren mit Personen des Vertrauens, darunter seine Schwester Kim Kyong-hui und deren Mann Jang Song-thaek umgeben hatte, um den Machttransfer auf seinen drittältesten Sohn vorzubereiten.

Kim selbst hatte die Macht von seinem 1994 gestorbenen Vater und "ewigen Präsidenten" Kim Il-sung übernommen. Kim Jong-il war nach offizieller Darstellung am 17. Dezember genauso wie sein Vater an einem Herzinfarkt gestorben.

 

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen

Mehr zum Thema:

Kommentar zu Artikel:

Nordkorea: Kims Familienclan festigt offenbar Macht

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen