Richtig weiblich: Die Top Ten der 'Frauenstudien'

Bild 1 von 12


Männer spielen Posaune, Frauen Harfe. Manche Geschlechterrollen werden auch an den Universitäten des Jahres 2013 schön beibehalten. DiePresse.com hat eine Liste der Uni-Studien mit dem höchsten Frauenanteil des Wintersemesters 2012/13 zusammengestellt.

Bild : (c) Bilderbox

» Mehr Bildergalerien
 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
31 Kommentare
 
12
cr0wl3y
08.01.2014 21:55
0

Ukrainisch

naja wird vermutlich von Tschechinnen ,Slowakinnen und Co besucht die später ab in die "große Stadt" wollen. Ukrainisch unterscheidet sich nicht viel von russisch.

Nein im Ernst, ich denke mal, weil es viele Studienfächer zur Auswahl gibt und Ukrainisch für Serben, Russen und viele andere eine einfach zu lernende Sprache ist. Männer studieren generell eher selten(und noch seltener Sprachen), daher gibt es hier auch mehr Frauen.

stefania
08.08.2013 19:11
2

Pferdewissenschaften ist ein Universitätsstudium?


ist ja fast so wissenschaftlich wie "gender studies".

Also, wenn ich jung wäre würde ich eine Handwerkerlehre machen---auf das Niveau dieser "Studien"würd´ ich mich nicht begeben.

DanielSCHMIDTBAUER
27.04.2013 07:11
0

über WER IS DAS AUF DEM BILD?

Des Is Die Oper, des is eindeitig, dieOPER

Oiiida Voda
01.04.2013 22:20
4

Wenig Männer bei Geschlechter Studium

...aber noch weniger heterosexuelle Frauen.

Antworten gastwriter
06.05.2013 18:56
1

Re: Wenig Männer bei Geschlechter Studium

diese emanzen würde ihren gleichgemachten mann wohl kaum mit ins schlafzimmer nehmen.

Oiiida Voda
01.04.2013 22:13
4

...und dann heißt es wieder Frauen bekommen weniger bezahlt


Oiiida Voda
01.04.2013 22:09
2

Schwierige Entscheidung

Wem überlasse ich eher mein Pferd: Einem Pferdeflüsterer, der mit Pferden aufgewachsen ist, oder einem Doktor der Pferdewissenschaften?

Tankwart
01.04.2013 18:11
5

Naja, das sind ja echt die wichtigsten Studien!!!

Kein Wunder, dass unser Bildunssystem den Bach runter geht. Pferdewissenschaften...mich laust der Affe.

Johann Doe
20.03.2013 22:29
15

Was ist der Unterschied zwischen einem Doktor der Gender Studies und einer Familienpizza?

Die Familienpizza kann eine vierköpfige Familie satt machen.

Anton Gsandtner
20.03.2013 05:06
5

Wieso gibt es ein Studium "Pferdewissenschaften" ?


Antworten rapidla01
23.03.2013 20:42
1

Re: Wieso gibt es ein Studium "Pferdewissenschaften" ?

Weil es leute geben muss die sich um die viecher kümmern. Da kann man auch nicht schlecht verdienen.

Antworten Antworten Anton Gsandtner
24.03.2013 07:41
1

Re: Re: Wieso gibt es ein Studium "Pferdewissenschaften" ?

.
Daas ist noch lange kein Grund, für jede Tierart ein eigenes Studium einzurichten. Man studiert ja ein Fach nicht nur für einen Modetrend.

Antworten Antworten Antworten Hoffäxx
05.08.2013 11:11
1

Re: Re: Re: Wieso gibt es ein Studium "Pferdewissenschaften" ?

Man kann auch diverse Musikinstrumente 'studieren', da war ich auch ziemlich baff, wie mir einer erzählt hat er studiert ein Streichinstrument...

Antworten Antworten Antworten Antworten Anton Gsandtner
05.08.2013 12:52
0

Re: Re: Re: Re: Wieso gibt es ein Studium "Pferdewissenschaften" ?

.
Weil die Philharmoniker und Symphoniker sich so Universitätsprofessoren nennen können !

Antworten Sargnagel
21.03.2013 16:52
0

Re: Wieso gibt es ein Studium "Pferdewissenschaften" ?

Das ist eine Spezialisierung des Tierarztstudiums. Ansich kann man darin ganz schön verdienen.

Antworten Antworten hallopressezensi
13.05.2013 09:38
0

Re: Re: Wieso gibt es ein Studium "Pferdewissenschaften" ?

Nein, ist es nicht. Hat nichts mit Vet Med zu tun.
"Das Studium der Pferdewissenschaften dient dem Erwerb eines umfassenden Grundwissens über die theoretischen und praktischen Aspekte der Pferdewirtschaft, des Gestüts-
wesens und der Pferdezucht, sowie des Pferdesports ein-
schließlich der damit verbundenen Aufgaben in der Gesundheitsfürsorge und Betriebswirtschaft.
"

Antworten Antworten Anton Gsandtner
21.03.2013 18:06
8

Re: Re: Wieso gibt es ein Studium "Pferdewissenschaften" ?

.
Und wann kommen die "Katzenwissenschaften", "Hundewissenschaften", "Rinderwissenschaften" und "Schweinewissenschaften" ?

Wie sagte schon Johann Nepomuk Nestroy so treffend :

"Es ist nichts so deppert, als dass es nicht vorkäme !"

bacterium
19.03.2013 22:54
9

Frauen laßt euch gendern

Wie soll ich mich da jemals von meinen Vorurteilen befreien? Da haben die Grünossen ja noch eine Menge Arbeit. Bitte dringend Frauenquoten für technische und naturwissenschaftliche Fakultäten anzudenken. Selbstverständlich mit entsprechend modifizierten Anforderungen, damit alle auch ganz bestimmt den Abschluß schaffen.

Antworten karkadeh
22.03.2013 12:25
6

Re: Frauen laßt euch gendern

Weiters sollte eine entsprechende Anzahl von Männern für die Studien mit besonders hoher Frauenquote zwangsrekrutiert werden.

Wulpe
19.03.2013 08:22
1

Gut recherchiert?

Was ist mit dem Studium "Hebamme"?

Ist ja mittlerweile FH-Bachelor.

Antworten pink
19.03.2013 09:35
1

Re: Gut recherchiert?

Die Rede ist von Uni-Studien

Antworten Antworten Interrupt
19.03.2013 17:11
3

Re: Re: Gut recherchiert?

Da mittlerweile FH Absolventen genau den gleichen Titel führen dürfen und sogar sofort für ein Doktorratsstudium zugelassen sind, gibt es keine Unterschiede zwischen FH-Studien und Uni-Studien.

El Barato
18.03.2013 14:01
22

Ganz toll

Alles Orchideenstudien mit wenig bis gar keinem Nutzen auf dem Arbeitsmarkt (und manche davon - wie Gender Studies - sogar ein ausgesprochener Topfen).

Dafür natürlich keine MINT-Fächer o.ä.

Und dann über zu wenig Vorstandsposten jammern.

Antworten Kulturbanause
19.03.2013 07:20
11

Re: Ganz toll

Egal, dafür gibt es dann die Quote.

Bleibt nur eine Frage: Wird unsere Politelite diese Quote gleichzeitig mit der Plünderung der zypriotischen Sparbücher beschließen, damit man sie auch finanzieren kann?

Antworten Antworten freetibet
19.03.2013 08:32
4

Re: Re: Ganz toll

wenn sie lesen können hätten sie erfasst, dass diese studien sehr sehr sehr wenig leute ausbilden, man braucht auch in nischen fachleute.

Antworten Antworten Antworten MaXXimum23
19.03.2013 12:51
9

Re: Re: Re: Ganz toll

ich nenne das SCHÖNREDEN !!!

Niemand braucht diese Schrottstudien, NIEMAND

 
12
AnmeldenAnmelden