Gesundheitsberufe sind Zukunftsberufe

10.09.2012 | 09:00 |   (DiePresse.com)

Die FH Gesundheitsberufe OÖ bietet in Linz, Steyr und Wels acht Studiengänge und einen Lehrgang für angehende Gesundheitsprofis mit international anerkannten Abschlüssen und ausgezeichneten Jobaussichten an.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße

Unser Motto lautet „Wissen.schafft.Gesundheit“, und in diesem Sinn bilden wir angehende Gesundheitsprofis aus. Durch die enge Anbindung aller Studiengänge an die trägereigenen Spitäler, die jahrelange Ausbildungserfahrung der Lehrteams und Vortragende aus der Praxis mit dem entsprechenden Know-how gewährleisten wir eine fachlich und wissenschaftlich fundierte Ausbildung mit hoher Praxisorientierung. Die enge Zusammenarbeit von Forschung und Lehre sowie die Erweiterung des internationalen Netzwerks sind wichtige strategische Ziele an unserer FH.

In sieben Vollzeit-Bachelorstudiengängen sowie zwei berufsbegleitenden Master-ausbildungen bereiten wir Sie auf die immer komplexeren Anforderungen und Herausforderungen im Gesundheitsbereich vor. Aufgrund der profunden sechssemestrigen Ausbildung (bzw. vier Semester bei den Masterangeboten) auf Hochschulniveau mit Theorie und einem hohen Praxisanteil (Praktika im Fachbereich
und direkt in trägereigenen Gesundheitseinrichtungen) erwerben Sie neben fachlich-methodischen auch sozial-kommunikative und wissenschaftliche Kompetenzen.

Damit sind Sie für den direkten Einstieg in die Gesundheitsberufe nach dem Studium gewappnet. Die Studiendauer ist durch fixe Semester kalkulierbar, weiters fallen bei uns keine Studiengebühren an.

Durch unsere drei Standorte in Linz, Steyr und Wels profitieren Sie von einer regionalen und hoch qualitativen Ausbildung. Die vielen kulturellen und landschaftlichen Möglichkeiten in Oberösterreich bieten neben dem Studium Raum für eine individuelle Freizeitgestaltung.

Durch die international anerkannten Abschlüsse Bachelor bzw. Master haben unsere Absolvent/innen ausgezeichnete Jobchancen in gehobenen medizinisch-technischen Berufen, im Hebammenberuf, im Krankenhausmanagement und in der Hochschuldidaktik für Gesundheitsberufe.

 

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
AnmeldenAnmelden