Islam-Unterricht an deutschen Schulen fix

18.12.2012 | 10:23 |   (DiePresse.com)

Hessen führt in zunächst maximal 25 Grundschulen islamischen Religionsunterricht in deutscher Sprache ein. Für Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn eine „historische Entscheidung“.

Drucken Versenden
 
AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Nach jahrelanger Debatte wird das deutsche Bundesland Hessen im kommenden Jahr einen islamischen Religionsunterricht an seinen Schulen einführen. Mit Hilfe der türkischen Moscheengemeinschaft Ditib und der islamischen Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat soll der bekenntnisorientierte Islamunterricht zum Schuljahr 2013/14 auf dem Stundenplan stehen.

Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) sprach von einer "historische Entscheidung". In hessischen Schulen würden muslimische Kinder künftig in ihrer Religion und streng nach den Werten des Grundgesetzes unterrichtet. „Dazu gehören die Würde eines jeden Menschen, Achtung vor dem Nächsten, Toleranz gegenüber Andersdenkenden und Gleichberechtigung von Frauen und Männern“, sagte Hahn. Das neue Fach sei ein wertvoller Beitrag zur Integration.

Der Unterricht soll an bis zu 25 Grundschulen für die ersten Klassen eingeführt werden. Über die Schulen wurde aber offenbar noch nicht entschieden.

(APA/dpa)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
9 Kommentare
scheni
24.12.2012 02:47
0

lol die deutschen

Islam unterricht gibt es in Österreich seit 70 Jahren ich dachte Deutschland ist ein demokratische Land ????Oooo da müssen die amis wieder mit b2 darüber fliegen glaube ich haben es immer noch nicht verstanden was demokrati ist Ggggg

Dorian Gray II
20.12.2012 07:37
23

ISLAM = MITTELALTER

verstehe die Hessen (Politiker) nicht ...

Antworten Beyond Darkness
22.12.2012 07:54
14

Re: ISLAM = MITTELALTER

Wieso verstehen Sie die nicht? Die meisten Politiker verhalten sich doch wie Feudalherren aus dem Mittelalter!

Chefinspektor
18.12.2012 17:45
3

Seneca

Bitte um Definition des Wortes Islamismus.
Ist das mit Christianismus gleichzusetzen ?

Erdogan sagte einst:
"Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam"

Und der muss es ja wissen.

Das Wort "Islamismus" ist künstlich geprägt. Und zwar von Menschen, die nicht dem Islam angehören.

Antworten canni
27.12.2012 20:17
0

Re: Seneca

ja aber ändere deinen Namen

Seneca
18.12.2012 15:44
0

Ein Steinchen im Mosaik...

... eines neuen, europäischen Islams - Gratulation ! Eine friedenserhaltende Maßnahme, das beste Mittel gegen Islamismus.

Antworten scheni
24.12.2012 02:52
6

Re: Ein Steinchen im Mosaik...

Es ist ja so das am Ende nur Islam gibt so steht es im Koran und alles was im Koran steht hat sich erfüllt und das weiß aber jeder oder???das weiß sogar die Kirche hmmm

Antworten Antworten Dorian Gray II
25.12.2012 13:07
6

Re: Re: Ein Steinchen im Mosaik...

zuviel Glühwein oder war's der Punch ...

Antworten Antworten Antworten canni
27.12.2012 20:19
0

Re: Re: Re: Ein Steinchen im Mosaik...

Alkoholiker

JobNavi3
  • Jobsuche




    >> zur Detailsuche

Mehr Bildung-Jobs auf Karriere.DiePresse.com »

Schlagzeilen Bildung

AnmeldenAnmelden