Zum Inhalt

Busek: "Gezinkte Karten" bei Linzer Medizin-Fakultät

Bild:  c APA ANDREAS PESSENLEHNER ANDREAS PESSENLEHNER

Busek: "Gezinkte Karten" bei Linzer Medizin-Fakultät

Ex-Wissenschaftsminister Erhard Busek kritisiert die Befürworter eines Medizinstudiums in Linz. Bei der Finanzierung werde geschummelt, es gehe um Wahlwerbung.
Bild:  c APA ROBERT JAEGER

Fakten zum Kampf um ein Medizinstudium in Linz

Fragen und Antworten von der Zahl der Studienplätze über das EU-Verfahren bis zu den Kosten für Medizin-Unis.
Bild: (c) Clemens Fabry

Bundesländer wollen sich Medizin-Unis erkämpfen

Salzburg will aus der privaten Uni eine öffentliche machen, Niederösterreich startet bald die "Karl-Landsteiner-Uni" und Oberösterreich beharrt auf eine eigene Medizin-Fakultät.

Föderales Wettrennen

Die Länder wollen sich ihre eigenen Med-Unis erkämpfen.
Bild: (c) APA HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Noch ein Minister plädiert für Linzer Medizin-Fakultät

Nun spricht sich auch Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner für ein Medizinstudium in Oberösterreich aus. Dies "würde der Jugend neue Perspektiven eröffnen".
Bild: (c) Dapd (Hans Punz)

Gewichtige Stimme für Medizin-Fakultät in Linz

Oberösterreich kämpft darum, selbst künftig Mediziner ausbilden zu dürfen. Nun untersützt auch die Finanzministerin eine Medizinuni in Linz. Für alle Med-Unis sollen aber die Kosten klarer geregelt werden.