Ostasien: Eintauchen in das Reich der Mitte

Bild: (c) APA/AFP/JOHANNES EISELE
Fremd, groß und wichtig: China ist der viertgrößte Staat der Welt, Chinesisch die zweitwichtigste Sprache, auch im Internet. Ein Blick auf einschlägige Studienangebote in Österreich. 



„Das andere Rechts!“

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Tanzen. Egal ob Kinder, Jugendliche oder Senioren: Tanzlehrer müssen nicht nur die richtigen Schritte vermitteln, sondern auch motivieren können. 

Einen Erdteil neu verstehen

Afrika-Studien. Afrika gilt als Krisenkontinent mit viel Zukunftspotenzial. Einige Studienrichtungen laden zur Beschäftigung mit dem unterschätzten Erdteil ein.

Stipendien: Automobiles Know-how

Bild: (c) REUTERS (KIM KYUNG-HOON)
„Die Presse“ vergibt zwei Teilstipendien für den Professional MBA Automotive Industry in Höhe von je 10.000 Euro. 

Jenseits von Stadt, Land, Fluss

Forscher auf dem Gletscher, auf den Spuren des weltweiten Klimawandels. / Bild: (c) APA/Andrea Fischer
Mit dem früheren Fach „Erdkunde“ hat moderne Geografie wenig zu tun. Ein Blick auf dieses Studium im „International Year of Global Understanding“. 

„Jede Musik, die authentisch ist“

Bild: (c) Erwin Wodicka
Popularmusik. Klassik ist die eine, Jazz die andere etablierte Musikwelt. Daneben existiert ein dritter, bunter Kosmos der sogenannten U-Musik, die inzwischen auch studiert werden kann. 

Integrationskompetenz: Viel mehr als ein „Add-on“

Bild: (c) imago/Christian Ditsch (imago stock&people)
Migranten in die westliche Lebensart einzuführen ist nicht nur eine Sache des guten Willens. Für eine entsprechende Ausbildung ist es höchste Zeit, meinen Experten. 

Digitaler, impulsiver, individueller

Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Trends. Mehr, flexibler, hochwertiger? Wohin muss sich Weiterbildung orientieren, um zukunftsfähig zu sein? Stimmen aus Forschung und Praxis. 

Die Spielräume der Macht

Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Motivation. Was Führungskräfte wirklich schätzten, sei nicht so sehr Anerkennung und Macht, sondern Freiraum und Gestaltung – glaubt man dem Hernstein-Report. (Wie) kann das sein? 

Bildungskompetenz-Check

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Qualifizierung. Die absolvierte Ausbildung für einen Job nachzuweisen ist bei Flüchtlingen oft schwer. AMS-Projekte sollen Integration fördern. 

Sprachliche Erstversorgung

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Deutschkurse. Sprachkenntnisse sind für Asylwerber fast so lebenswichtig wie Unterkunft und Versorgung. Ehrenamtlich tätige Deutschtrainer sind für viele die wichtigsten Ansprechpartner. 

2 3  | weiter »

JobNavi3
  • Jobsuche




    >> zur Detailsuche

Mehr Bildung-Jobs auf Karriere.DiePresse.com »

Ausbildung

AnmeldenAnmelden