Was Gegengeschäfte mit Korruption zu tun haben

Analyse. Bei den Eurofightern könnten Gegengeschäfte einen Vorwand für Bestechungszahlungen geliefert haben.

Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat am Montag ein Ende für Gegengeschäftsvereinbarungen bei Beschaffungen des Bundesheeres angekündigt. Diese seien ein „Einfallstor für Korruption und Bestechung“. Bei laufenden Beschaffungsvorgängen gebe es auch Firmen, die Angebote ohne Gegengeschäft gemacht hätten, fügte der Minister wohlwollend an.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 613 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgelesen