Zum Inhalt
Bild: APA/ROLAND SCHLAGER
Nationalratswahl 2017

Wahlkarten-Auszählung sichert SPÖ zweiten Platz

Laut aktueller Sora-Hochrechnung (Schwankungsbreite 0,4 Prozent) kommt die SPÖ auf Platz zwei. Die Grünen müssen nach wie vor um den Einzug in den Nationalrat zittern.
Nationalratswahl 2017

Nationalratswahl 2017: Hochrechnungen, Detailergebnisse, Wahlbeteiligung, Koalitionsrechner und Wählerstromanalyse

Interaktive Grafik Die Hochrechnungen und Detailergebnisse der Bundesländer, Bezirke und Gemeinden. Mandatsverteilung nach aktueller Hochrechnung und Wahlbeteiligung übersichtlich zusammengefasst.
Harald Stefan. / Bild: (c) Clemens Fabry
Nationalratswahl 2017

Die blaue Ministerliste: Vizekanzler Strache, Justizminister Stefan?

Sie müssen intern anerkannt und von Präsident Van der Bellen toleriert werden: die potenziellen freiheitlichen Ministerkandidaten.
Bild: (c) Die Presse
Nationalratswahl 2017

Stadt-Land-Gefälle: Ein Land und zwei politische Welten

Liberale Städte, konservatives Land: Das Stadt-Land-Gefälle ist an den Ergebnissen ablesbar.
Nationalratswahl 2017

Karte: Hochburgen und Negativ-Rekorde der Parteien

Zwischen mehr als 80 und 0,1 Prozent: Die FPÖ verlegte ihre Hochburgen von der Steiermark nach Kärnten. Die Liste Pilz erobert grüne "Hoheitsgebiete".
Nationalratswahl 2017

Kaum Van-der-Bellen-Wähler für Grüne

Die meisten Hofer-Wähler stimmten für die FPÖ, wenige blieben zu Hause.
Nationalratswahl 2017

Geteiltes Wien: Warnung vor Schwarz-Blau wirkte

 Die SPÖ konnte in den urbanen Innenstadt-Bezirken auf Kosten der Grünen Stimmen gewinnen. In den Flächenbezirken verlor die SPÖ dagegen an ÖVP und FPÖ.
Wahltagsbefragung

Kurz wichtigstes Wahlmotiv, Silberstein eher unwichtig

 Sebastian Kurz war für jeden zweiten ÖVP-Wähler das Hauptmotiv, bei der FPÖ folgt Heinz-Christian Strache dagegen erst an vierter Stelle der Wahlmotive.
Bilderstrecken
Top candidate of OeVP Kurz talks with journalist after leaving a polling station in Vienna / Bild: REUTERS
Innenpolitik

Sebastian Kurz: Mit 31 Jahren österreichweit die Nummer eins

galerieDie rasante Karriere des derzeitigen Außenministers reiht sich durchaus in eine gewisse österreichische Tradition ein.
WIEN-WAHL: TV-KONFRONTATION MIT DEN SPITZENKANDIDATEN / Bild: APA/HERBERT NEUBAUER
Nationalratswahl 2017

Heinz-Christian Strache auf dem Weg in die Bundesregierung?

galerieDer FPÖ-Chef geht aus seiner vierten Nationalratswahl mit dem besten Ergebnis für die Freiheitlichen unter seiner Obmannschaft hervor. Ob er Jörg Haiders Rekord einstellen kann, ist noch offen.
LANDESPARTEITAG SP� N�: KERN / Bild: APA/AFP/VLADIMIR SIMICEK
Nationalratswahl 2017

Christian Kern: Der ''Slim-Fit-Kanzler'' mit der ungewissen Zukunft

galerieDer SPÖ-Chef hat den ersten Platz bei der Nationalratswahl nicht verteidigen können. Er will trotzdem weiter "Verantwortung übernehmen" - wie das aussehen soll, ist ungewiss.
Mehr Innenpolitik
Merkel gratuliert Kurz. Die politische Lage in Österreich sei aber „nicht nachahmenswert“.  / Bild: (c) REUTERS (KAI PFAFFENBACH)
Nationalratswahl 2017

Deutschland: Die Frage nach dem rechten Kurs

Angela Merkel gratuliert der Schwesterpartei in Wien zum Wahlsieg und redet Differenzen klein. Aber der Wahlsieg in Österreich bestärkt auch die Kritiker der Kanzlerin.
NACH DER NR-WAHL: ABBAU WAHLPLAKAT DER GR†NEN / Bild: (c) APA/MARIE-THERES FISCHER (MARIE-THERES FISCHER)
Nationalratswahl 2017

Die problematische Zukunft der Grünen

Die Grünen haben kaum noch eine Chance, den Sprung in das Parlament zu schaffen. Was das für die Partei bedeutet.
Bild: (c) APA
Nationalratswahl 2017

Pilz kostet Streit mit ORF aus, Privatsender setzen sich durch

Der ORF-Boykott dauerte nur kurz, bei der ORF-Runde der Spitzenkandidaten erschien Peter Pilz als "Überraschungsgast". Um 20.15 konnten die Privaten senden.
Roland Düringer / Bild: APA/HANS PUNZ
Nationalratswahl 2017

Von Gilt bis FLÖ: Zehn Parteien teilen sich 2,1 Prozent

Der KPÖ half die Kooperation mit den Jungen Grünen nicht, auch die Rechnung der FLÖ ging nicht auf. Die Liste des Kabarettisten Düringer erhielt rund 40.000 Stimmen.
Nationalratswahl 2017

"Kurz - Bollwerk gegen Masseninvasion": Reaktionen aus dem Ausland

"Freund der Ukraine", "überzeugter Europäer": Zahlreiche Gratulationen aus dem Ausland sind bei ÖVP-Chef Sebastian Kurz eingegangen.
Nationalratswahl 2017

Rechtspopulisten legen in Europa zu

galerieVon Ungarn bis Frankreich, von Italien bis Großbritannien: Rechtspopulisten konnten bei den jüngsten Wahlen mit Parolen gegen Einwanderung, Europa und den Islam Erfolge verbuchen.
Außenpolitik

Kurz, Macron, Kim Jong-un: Die jüngsten Staats- und Regierungschefs

galerieSebastian Kurz könnte mit 31 Jahren Bundeskanzler werden - in seinem Alter hat er nur wenige Kollegen auf dem weltweiten Politparkett.