Golden Globe: Haneke und Waltz sind nominiert

13.12.2012 | 15:50 |   (DiePresse.com)

Michael Hanekes "Amour" geht ins Rennen um den besten fremdsprachigen Film. Christoph Waltz ist für Quentin Tarantinos "Django Unchained", der erstaunlich stark abschnitt, nominiert.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Am 13. Jänner werden in Los Angeles die Golden Globes vergeben - mit starker österreichischer Beteiligung: Regisseur Michael Haneke ist mit dem vielfach preisgekrönten Drama "Amour" (Liebe) für den besten fremdsprachigen Film sowie für das beste Drehbuch nominiert. Hollywood-Export Christoph Waltz könnte sich die Trophäe für den besten Nebendarsteller für Quentin Tarantinos "Django Unchained" holen. Das erinnert an 2010, als Haneke für "Das weiße Band" und Waltz für seine darstellerische Leistung in Tarantinos "Inglourious Basterds" ausgezeichnet wurden.

Mehr zum Thema:

Die Nominierungen für die begehrten Filmtrophäen gab der Verband der Auslandspresse (HFPA) am Donnerstagmorgen (Ortszeit) in Los Angeles bekannt. Der Golden Globe gilt als Oscar-Barometer.

Die ganz große Sensation für Haneke, als Oscar-Kandidat gehandelt, ist ausgeblieben. Er ist "nur" als bester ausländischer Film im Rennen. Haneke konkurriert in dieser Kategorie mit dem französischen Hit "Ziemlich beste Freunde", dem norwegischen Historienfilm "Kon-Tiki", dem Cannes-Konkurrenten "Der Geschmack von Rost und Knochen" von Jacques Audiard sowie dem dänischen Film "Die Königin und der Leibarzt".

In diesem Jahr tritt Waltz gegen seinen Co-Darsteller in "Django Unchained", Leonardo DiCaprio, sowie Tommy Lee Jones ("Lincoln"), Philip Seymour Hoffman ("The Master") und Alan Arkin ("Argo") an.

"Django Unchained" auch als Bester Film nominiert

Tarantino ist unterdessen auch als bester Regisseur, für das beste Drehbuch und mit "Django Unchained" für den besten Film nominiert. In der Hauptkategorie bester Film tritt er gegen Steven Spielbergs "Lincoln", Kathryn Bigelows "Zero Dark Thirty", Ang Lees Literaturverfilmung "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger" und Ben Afflecks Politthriller "Argo" an

"Lincoln" ist Favorit

Insgesamt hat Spielbergs "Lincoln" mit sieben Nominierungen die größten Preischancen. Der Film über das Leben des früheren US-Präsidenten Abraham Lincoln wurde unter anderem in den Sparten Bestes Drama, Regie und Hauptdarsteller (Daniel Day-Lewis) aufgestellt.

Mit fünf Nominierungen sind auch
"Argo" und "Django Unchained" sowie die starbesetzte Musicalverfilmung "Les Miserables" ebenfalls stark vertreten. Auf vier Nominierungen kommen "The Silver Linings Playbook" über einen Mann mit psychischen Problemen und "Zero Dark Thirty", Kathryn Bigelows Film über die Jagd auf Osama bin Laden.

"Django Unchained", der erst vor Kurzem seine Premiere feierte, wurde als letzter von der HFPA gesichtet und ist ersteunlich stark vertreten.

"Amour" Fixstarter bei den Oscars?

Drei Tage vor der Verleihung der Golden Globes werden die Oscar-Nominierungen annonciert. Da gilt Hanekes Sterbehilfe-Drama "Amour" übrigens als Fixstarter für den besten fremdsprachigen Film, Haneke könnte aber auch als bester Regisseur, seine Hauptdarsteller Jean-Louis Trintignant und Emanuelle Riva in den jeweiligen Kategorien vorgeschlagen werden.

Golden Globes 2013: Stars, Sieger und böse Witze

Alle 18 Bilder der Galerie »

>>>LISTE: Die Nominierten der wichtigsten Kategorien im Überblick

Golden Globe
Die Golden Globe Awards, Trophäen in Form einer goldenen Erdkugel, gehören zu den begehrtesten Auszeichnungen für Kinofilme und Fernsehsendungen. In den USA sind sie der wichtigste Filmpreis nach den Oscars und der wichtigste Fernsehpreis nach den Emmys. Der Verband der Hollywood-Auslandspresse (HFPA) vergibt die Trophäen seit 1944.

Über die Gewinner entscheidet eine Gruppe von internationalen Journalisten, die seit langem in Hollywood arbeiten. Am 13. Jänner 2013 geht die Show in Los Angeles zum 70. Mal über die Bühne. Im Rahmen eines Gala-Dinners werden dann die Preise in 25 Kategorien für Film und Fernsehen vergeben.

(APA/Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web



Belvedere News

Sind Sie an aktuellen News aus dem Belvedere interessiert? Melden Sie sich jetzt unverbindlich für den Newsletter an.





Aktuelle Ausstellung:
Im Lichte Monets ab 24. Oktober 2014

» Nähere Infos zur Ausstellung

Meinung

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden