Apple-Co-Gründer Wozniak: "jOBS"-Film "total falsch"

Ashton Kutcher spielt in der Filmbiografie Apple-Gründer Steve Jobs. Steve Wozniak kritisiert den Streifen: Nicht einmal Outfit und Look stimmen.

AppleCoGruender Wozniak jOBSFilm total
Schließen
AppleCoGruender Wozniak jOBSFilm total
Ashton Kutcher über Steve Jobs – (c) AP (Glen Wilson)

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak kann der Filmbiografie "jOBS" über Steve Jobs wenig abgewinnen. Nicht nur Outfit und Look seien nicht zutreffend, kritisierte Wozniak auf dem US-Technologieblog Gizmodo, auch einige zentrale Passagen seien "total falsch". Der Film von Joshua Michael Stern war kürzlich beim Sundance-Festival in Park City uraufgeführt worden. Ashton Kutcher spielt die Hauptrolle.

Wozniak ärgerte sich beispielsweise über eine Szene, in der Jobs seinen Freund zu überzeugen versucht, dass die Welt reif für Computer sei. "Die Idee einen Computer gesellschaftsfähig zu machen, stammt nicht von Jobs", so der Apple-Mitbegünder. "Er kam aus dem Verkauf und war ein Meister darin, meine Designs gewinnbringend an den Mann zu bringen." Außerdem sei das Verhältnis zwischen den beiden "völlig anders, als es dargestellt wird". 

Zudem hätten sie nie wie Profis ausgesehen. "Wir waren Kinder. Ich trug niemals eine Krawatte, sondern Jeans und immer dasselbe blaue T-Shirt." Weder Wozniak noch die Familie des 2011 gestorbenen Jobs hatten sich bisher zum Film geäußert.

 

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Apple-Co-Gründer Wozniak: "jOBS"-Film "total falsch"

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen