"Die Protokollantin": Iris Berben zieht es wieder zum Krimi

Fast 20 Jahre lang stand sie als Ermittlerin "Rosa Roth" vor der Kamera, nun spielt sie die Protokollantin, die die Vernehmungen von Verbrechern mitschreibt.

GERMANY-FILM-AWARDS-LOLA
Schließen
GERMANY-FILM-AWARDS-LOLA
APA/AFP/dpa/JORG CARSTENSEN

Aus Rosa Roth wird Freya Becker: Iris Berben dreht für das ZDF eine neue Krimiserie, wie der Mainzer Sender am Donnerstag mitteilte. Die 66-Jährige, die bis 2013 fast 20 Jahre lang für das ZDF als Ermittlerin "Rosa Roth" vor der Kamera stand, spielt jetzt im Fünfteiler "Die Protokollantin" Freya Becker bei einem Morddezernat, die Tag für Tag die Vernehmungen von Verbrechern zu Papier bringt.

Doch trägt sie selber noch eine Last auf der Seele, nachdem ihre Tochter elf Jahre zuvor verschwunden ist. Freya wohnt bei ihrem Bruder (Moritz Bleibtreu), und ihr alltägliches Leben bekommt eine Wendung, als ein neuer Chef, Hauptkommissar Silowski (Peter Kurth), auftaucht.

Die Dreharbeiten zur Serie, die nach einer Idee von Friedrich Ani entsteht, finden derzeit in Berlin und Bayern statt. In weiteren Rollen spielen Misel Maticevic, Katharina Schlothauer und Laura de Boer. Produziert wird die Serie von der Firma MOOVIE, die Berbens Sohn Oliver leitet. Der Ausstrahlungstermin ist noch offen.

 

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    "Die Protokollantin": Iris Berben zieht es wieder zum Krimi

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.