„Gruber geht“: Und die Moral vom Bobo-Drama . . .

Gruber (Manuel Rubey) lässt Zufallsbekanntschaft Sarah (Bernadette Heerwagen) den Brief öffnen, in dem seine Krebsdiagnose steht. / Bild: (c) Thimfilm
Marie Kreutzer legt ihre Verfilmung von Doris Knechts Bestseller überraschend sanft an. Dadurch wirkt sie noch biederer als die Vorlage. 

Jetzt im Kino: „The Imitation Game“

Bild: (c) Beigestellt
Benedict Cumberbatch spielt im Biopic „The Imitation Game“. 

„Höhere Gewalt“: Lebenskrise im stillen Schnee

„Höhere Gewalt“ / Bild: (C) Filmladen
Ein Vater macht sich aus dem Staub, als eine Lawine auf seine Familie zurollt. „Höhere Gewalt“ von Ruben Östlund erzählt von den Widersprüchen der modernen Männlichkeit. 

Opernfilm: Casanova denkt an früher

Elisa von der Recke (Veronica Ferres) bringt immerhin den alternden Casanova (John Malkovich) auf weniger verdrießliche Gedanken. / Bild: (c) Filmladen
Michael Sturmingers „Casanova Variations“ dreht sich auf drei Erzählebenen um John Malkovich. Ferres, Boesch und Kaufmann stören nicht. 

„Baymax“: Ein sanfter Roboter rettet die Welt

„Baymax&ldquo / Bild: (c) Disney
Im visuell eindrucksvollen Disney-Film, „Baymax&ldquo, wird aus einem niedlichen Pflegeroboter ein Superheld. 

"Der große Trip – Wild": Noch ein Egopflege-Gewaltmarsch

Reese Witherspoon in ''Der große Trip – Wild'' / Bild: (c) Centfox
Filmkritik. In „Der große Trip – Wild“ von Jean-Marc Vallée wird das weite Wandern einmal mehr als Metapher für den Hindernisparcours des Lebens strapaziert.  

Meisterwerk: „Boyhood“

Bild: (c) Beigestellt
Golden-Globe-Gewinner „Boyhood“ wird ab 22. Jänner wieder aufgeführt. 

Vittorio De Sicas: Chronist des harten Lebens

Bild: (C) Filmmuseum
Eine Retrospektive lädt zur Entdeckung Vittorio De Sicas ein – auch jener flotteren, populäreren Werke, die nicht Eingang in den Filmkanon gefunden haben. 

„The Cut“: Die Todesmärsche der Armenier

Auch die Wehmut über die versprengten Schicksale gehört zur Geschichte: „The Cut“. / Bild: (c) Filmladen
Der türkischstämmige Filmemacher Fatih Akin ist mit „The Cut“ gescheitert, vielleicht, aber er ist interessant gescheitert. 

„St. Vincent“: Der Grantscherben als Gutmensch

 Bill Murray als Vincent: Ein Vietnam-Veteran mit Katze – und einem unerwartet großen Herzen. / Bild: (c) Sony
Theodore Melfi hat Bill Murray eine Rolle auf den Leib geschrieben: In „St. Vincent“ gibt er einen Menschenfeind, der sich dann als gar nicht so übel herausstellt. 

„Die Sprache des Herzens“: Liebe, die unter die Haut geht

„Die Sprache des Herzens“ / Bild: (c) Filmladen
„Die Sprache des Herzens“ lässt eine Welt erspüren, in der es keine Bilder und Töne gibt. 

„Wild Tales“: Eine Hommage an die Eskalation

Geschichten, die ganz alltäglich beginnen und ins Absurde driften: „Wild Tales“ von Damián Szifrón, ab Donnerstag im Kino. / Bild: (c) Prokino
„Wild Tales“ des Regisseurs Damián Szifrón ist eine tiefschwarze Komödie über den Tropfen, der das Geduldsfass zum Überlaufen bringt. 

„Eine Taube . . .“: Mit Scherzartikeln in den Abgrund

Menschen in grotesken Situationen: der schwedische Film „Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“. / Bild: (c) Filmverleih Neue Visionen
Roy Anderssons „Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“ ist das ideale Gegenprogramm zu „Der Hobbit“ oder „Exodus“. 

„Herz aus Stahl“: Ein Kriegsfilm voller Schlamm und Schmutz

 Von Schlafentzug verschwollene Gesichter, glasige Augen und ungewaschene Haut prägen das Bild. Wenn Brad Pitt in „Herz aus Stahl“ seinen Oberkörper entblößt, erschrecken die Frauen. Sehen so Helden aus? / Bild: (c) Sony
Selten hat man Brad Pitt so abgewrackt gesehen: David Ayer zeigt die Härte des Zweiten Weltkriegs nicht nur durch die präzise Schilderung von Schlachten, sondern auch anhand verfallender Männerkörper. |60 Kommentare

„Die Entdeckung der Unendlichkeit“: Das picksüße Glück des Physikers

Schon in den ersten drei Minuten des Films wird die bedingungslose Liebe des Paars (Eddie Redmayne als Stephen Hawking, Felicity Jones als Jane) etabliert und bekommt bis zur äußerst einvernehmlich wirkenden Trennung keine nennenswerten Risse. / Bild: (c) Universal
Stephen Hawkings Leben wird in „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ von allen Widersprüchen bereinigt: ein besonders übles Beispiel der Kinogattung Biopic. 

2 3 4  | weiter »

Meinung

Kritiken

Jetzt im TV

  • 13:10: Die Nanny - Der Kuss-Wettbewerb
    13:15: heute mittag
    13:05: Two and a Half Men - Ich kann mir keine Hyänen leisten
  • 13:00: at home
    13:00: ZDF-Mittagsmagazin - Mit heute-Nachrichten
    13:15: Alpabfahrt Urnäsch
  • 12:00: Punkt 12 - Das RTL-Mittagsjournal
    13:00: Richter Alexander Hold
    13:20: Two and a Half Men - Von der Hüfte abwärts tot
  • 12:55: Berlin - Tag & Nacht
    13:00: Verklag mich doch! - Der Drängler
    13:00: Charmed - Zauberhafte Hexen - Schwarz wie der Teufel
  • 12:55: 360° - Geo Reportage - Kung-Fu: Chinas neue Kämpferinnen
    08:03: Dauerwerbesendung
    13:00: Dahoam is Dahoam - Der Orchideen-Mann
  • 13:15: Baron Münchhausen
    13:00: Servicezeit - Digital Fotografieren - Fotos sichern
    13:00: Pferdesport - Weltreiterspiele
  • 13:10: Die Wächter der Träume - Ein Theatertraum
    13:10: Die Wilden Kerle - Entscheidung im Teufelstopf
    13:05: Die Pinguine aus Madagascar - Nicht ohne meine Schleife / Masons Putzfimmel
  • 10:00: Fantastic Music Videos
    12:30: Viva Sounds
    13:10: Telebörse
  • 13:05: Daytrader - Der Traum vom schnellen Geld
    13:00: Erste Tagesschau, Sport, Wetter
    11:10: Guten Morgen

Alle Sender »

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden