Oscar 2016 - Aktuell


Oscars: Dankesreden sollen ohne Namenslisten auskommen

Jennifer Lawrence siegte 2013 - heuer ist sie wieder nominiert / Bild: (c) REUTERS (� Mario Anzuoni / Reuters)
45 Sekunden lang dürfen die Oscar-Gewinner bei der Verleihung reden. Sie sollen aber keine Listen von Namen derer, bei denen sie sich bedanken, ablesen. Diese werden stattdessen eingeblendet.

Ein Oscar-Omen: „The Revenant“ gewann DGA-Award

Alejandro G. Iñárritu mit dem DGA-Award / Bild: REUTERS
Die US-Regisseure kürten denRachethriller zum Besten Film. 

Film-Quiz: Wie heißt diese Oscar-Nominierte?

Quiz Mit erst 21 Jahren ist diese Schauspielerin bereits zum zweiten Mal für den Oscar nominiert. Kennen Sie ihren Namen? Und wissen Sie, wofür Robert De Niro einen Oscar bekam? Testen Sie ihr Filmwissen.  

Obama zur Oscar-Debatte: "Teil eines größeren Problems"

Barack Obama / Bild: (c) APA/AFP/BRENDAN SMIALOWSKI (BRENDAN SMIALOWSKI)
Nur weiße Schauspieler wurden heuer für den Oscar nominiert. "Stellen wir sicher, dass jeder eine faire Chance bekommt?" fragt der US-Präsident.  

Schauspielerverband ehrt Leonardo DiCaprio und "Spotlight"

Leonardo DiCaprio und Brie Larson / Bild: (c) APA/AFP (FREDERIC J. BROWN)
Das Enthüllungsdrama "Spotlight" erhielt den wichtigen SAG-Award für das beste Ensemble. Damit wird ein Oscar-Sieg wahrscheinlicher.  

Oscars: Chance für Haneke-Schüler

Simon Schwarz spielt im Kurzfilm „Alles wird gut“ einen Vater, der seine Tochter (Julia Pointner) außer Landes bringen möchte, um sie nicht zu verlieren. / Bild: (c) Patrick Vollrath
Die österreichisch-deutsche Koproduktion „Alles wird gut“ von Regisseur Patrick Vollrath hat es unter die Nominierten für den besten Kurzfilm geschafft. 



Mehr Oscar-Nachrichten


Idris Elba / Bild: (c) REUTERS (� Suzanne Plunkett / Reuters)

Oscars: Dunkelhäutige Darsteller erneut übergangen

Zum zweiten Mal in Folge sind nur weiße Schauspieler in den Darstellerkategorien nominiert. Dabei gäbe es durchaus Kandidaten. |14 Kommentare

Patrick Vollrath / Bild: (c) APA/dpa/Georg Wendt (Georg Wendt)

Patrick Vollrath: Oscar-Nominierung "der absolute Knüller"

Der ehemalige Regiestudent von Michael Haneke wurde für seinen Kurzfilm "Alles wird gut" für den Oscar nominiert. "Das ist wie WM-Finale", sagt der deutsch-österreichische Regisseur.

Susanne Wuest in ''Ich seh ich seh'' / Bild: (c) Stadtkino Filmverleih

"Ich seh Ich seh" ist aus dem Oscar-Rennen

Der österreichische Horrorfilm steht nicht auf der Shortlist für den Auslandsoscar. Unter den verbliebenen Kandidaten finden sich Deutschland, Frankreich und Belgien.

Bild: (c) Filmladen

Saupers Doku "We come as friends" auf Shortlist für Oscar

Der österreichische Filmemacher schaffte es mit seiner Doku über den Südsudan unter die letzten 15 Filme. Auch die Amy Winehouse-Doku hat Oscar-Chancen.

  • Die 88. Verleihung der Oscars findet am 28. Februar 2016 im Dolby Theatre in Los Angeles statt.

    Moderiert wird die Verleihung zum zweiten Mal von dem Schauspieler Chris Rock.

    Die Nominierungen werden am 14. Jänner bekannt gegeben.

    Die Oscar 2016-Gewinner werden von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences ermittelt.

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden