Bild: Reuters
Kultur 19:58

Leonard Nimoy: Abschied von einem großen Vulkanier

Der Schauspieler Leonard Nimoy, bekannt als Mr. Spock in „Star Trek“, ist 83-jährig an einem Lungenleiden gestorben.|44 Kommentare

Leonard Nimoy (1931-2015): Mr. Spock, Liebling und Klassiker

Bild: (c) REUTERS (KEVORK DJANSEZIAN)
Inmitten biederer amerikanischer TV-Importe begeisterte der Vulkanier von der Enterprise mit Coolness, Vernunft und Courage. 

Pop

Katy Perry: Pop, pfuiteufelig und possierlich

Steril wie keine: Entblößt Perry ein Bein, denkt man an eine Turnstunde. / Bild: (c) APA/EPA/HERBERT P. OCZERET (HERBERT P. OCZERET)
Katy Perry lullte ein, Charli XCX wiegelte auf – zwei höchst unterschiedliche Popköniginnen buhlten in der Wiener Stadthalle um Sympathie. 

Ausstellung: Burgschauspieler in Schwarz-Weiß und auf Augenhöhe

Bild: (c) J. Rakete
galerieDer renommierte Fotograf Jim Rakete lichtete 77 Burgschauspieler in drei Tagen ab. Das Ergebnis ist in der Wiener Galerie Leica zu sehen. 

So sah Jacopo Ligozzi um 1580 einen Kämpfer der Janitscharen mit einem Löwen. / Bild: (c) New York, Metropolitan Museum Art

Belgien: Als Sultan Süleyman ein Superstar war

Die Ausstellung „L'Empire du Sultan“ im Brüsseler Palais des Beaux-Arts zeigt den Einfluss der Osmanen auf Kunst und Lebensart der Renaissance.

Film

"Blade Runner"-Fortsetzung mit Harrison Ford bestätigt

Der 72-jährige Ford schlüpft noch einmal in die Rolle des Polizisten Rick Deckard. Beim "Blade Runner"-Sequel wird nicht Ridley Scott Regie führen.  

Sinkothek live

"Presse"-Musikkritiker Wilhelm Sinkovicz bloggt über die wichtigsten Ereignisse der Klassikszene.

    >> zum Liveblog: hier klicken


    „House of Cards“: Es ist einsam oben an der Spitze

    Claire (Robin Wright) und Frank Underwood (Kevin Spacey): Diese beiden haben einander wahrlich verdient, in jederlei Hinsicht. / Bild: (c) Netflix
    Macht zu erobern ist nicht schwer, sie zu nutzen umso mehr: Der gewissenlose Politiker Frank Underwood landet in den zähen Mühen des Regierens. 

    Hörspiel des Jahres 2014: „Die letzten Tage der Menschheit“

    Erwin Steinhauer. / Bild: (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
    Erwin Steinhauers Kraus-Bearbeitung wurde von den Ö1-Hörern ausgezeichnet. Petra Morzé ist Schauspielerin des Jahres. Der Kritikerpreis geht an Falkner. 

    Hagen-Quartett: Ewiges Staunen über Mozart

    Bild: (c) EPA (Andy Rain)
    Am zweiten Abend ihres Konzerthaus-Zyklus rekonstruierten die Musiker einen historischen Moment. 

    Vermisster Picasso in einem Weihnachtspackerl gefunden

    Ein Picasso aus der kubistischen Phase: „La Coiffeuse“ von 1911. / Bild: (c) Archiv
    „La Coiffeuse“ von Pablo Picasso war 14 Jahre lang verschollen. Nun tauchte es als Geschenk getarnt auf. 


    Trotz Verlusten: ATV-Eigentümer will ATV 3 starten

    Herbert Kloiber / Bild: Copyright TOPPRESS Austria
    Er denke nicht an einen Verkauf von ATV, sagt Eigentümer Herbert Kloiber. Er will vielmehr einen neuen Sender mit fiktionalem Programm starten. 

    Holger Bleck wird neuer Intendant des Carinthischen Sommers

    Bild: (c) APA/GERT EGGENBERGER (GERT EGGENBERGER)
    Der 53-Jährige folgt Thomas Daniel Schlee. Der Carinthische Sommer soll auch künftig "von Klassik bis zu Jazz und Weltmusik" vielschichtig bleiben. 

    Pop

    "Put Put Putin": Wiener Band gackert sich zum YouTube-Hit

    Bild: Rammelhof
    Die Band Rammelhof hat mit dem Lied "Wladimir (Put Put Putin)" den Protestsongcontest gewonnen. Jetzt wird der Song in der Ukraine zum Internet-Hit. |24 Kommentare

    Sommer-Festivals

    Nova-Rock-Chef: "Bin definitiv kein Musik-Mafioso"

    Skalar beherrscht mit Nova Rock und Frequency den Markt. 2015 kommen neue Spieler: Rock in Vienna setzt auf Metal-Klassiker, Arcadia Live auf Rap. Und die Wertigkeit österreichischer Bands steigt.  

    Jim Rakete und die schwierigen Stars der Burg

    Jim Rakete hat das Burg-Ensemble porträtiert. Und Schauspielstars zu fotografieren, das sei nicht einfach. Noch einmal würde er es nicht machen.

    Pop

    Debatte: Zwei küssende Männer verstören Hip-Hop-Fans

    Der Berliner Rapper Bass Sultan Hengzt zeigt in einer Version seines neuen Albumcovers zwei sich küssende Männer. Fans reagieren darauf mit homophoben Sprüchen. Rap-Kollegen verteidigen ihn und stellen das Cover nach. Andere argwöhnen, es handle sich um einen PR-Gag.

    Jetzt im TV

    • 13:10: Die Nanny - Der Kuss-Wettbewerb
      13:15: heute mittag
      13:05: Two and a Half Men - Ich kann mir keine Hyänen leisten
    • 13:00: at home
      13:00: ZDF-Mittagsmagazin - Mit heute-Nachrichten
      13:15: Alpabfahrt Urnäsch
    • 12:00: Punkt 12 - Das RTL-Mittagsjournal
      13:00: Richter Alexander Hold
      13:20: Two and a Half Men - Von der Hüfte abwärts tot
    • 12:55: Berlin - Tag & Nacht
      13:00: Verklag mich doch! - Der Drängler
      13:00: Charmed - Zauberhafte Hexen - Schwarz wie der Teufel
    • 12:55: 360° - Geo Reportage - Kung-Fu: Chinas neue Kämpferinnen
      08:03: Dauerwerbesendung
      13:00: Dahoam is Dahoam - Der Orchideen-Mann
    • 13:15: Baron Münchhausen
      13:00: Servicezeit - Digital Fotografieren - Fotos sichern
      13:00: Pferdesport - Weltreiterspiele
    • 13:10: Die Wächter der Träume - Ein Theatertraum
      13:10: Die Wilden Kerle - Entscheidung im Teufelstopf
      13:05: Die Pinguine aus Madagascar - Nicht ohne meine Schleife / Masons Putzfimmel
    • 10:00: Fantastic Music Videos
      12:30: Viva Sounds
      13:10: Telebörse
    • 13:05: Daytrader - Der Traum vom schnellen Geld
      13:00: Erste Tagesschau, Sport, Wetter
      11:10: Guten Morgen

    Alle Sender »

    Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

    Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

    Newsletter bestellen

    Code schwer lesbar? » Neu laden

    AnmeldenAnmelden