Oper: Von der bitteren Erkenntnis, was Liebe nicht ist

Michael Haneke inszenierte im Teatro Real in Madrid Mozarts „Così fan tutte“: ein zutiefst böses Liebesexperiment von ungeheurer Präzision mit einem großartigen jungen Ensemble.

Oper bitteren Erkenntnis Liebe
Schließen
Oper bitteren Erkenntnis Liebe
Haneke – (c) EPA (TEATRO REAL/HO)

Warum hat denn der reiche Herr Alfonso nur diese Despina geheiratet, wo sie doch eine Immigrantin und zwanzig Jahre jünger ist als er?“ Diese Frage – und noch einige mehr – gibt Michael Haneke den Besuchern zu seiner Sicht auf Mozarts „Così fan tutte“ mit, die am Samstag im Teatro Real in Madrid Premiere hatte.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 25.02.2013)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen