Deutscher Heldentenor Manfred Jung gestorben

Manfred Jung sang alle Tenorpartien in Richard Wagners "Ring des Nibelungen". Der Tenor starb mit 76 Jahren nach langer Krankheit.

Der für seine Wagner-Rollen bekannte deutsche Heldentenor Manfred Jung ist tot. Das teilte seine Familie am Dienstag mit. Jung sei an Karfreitag im Alter von 76 Jahren nach langer Krankheit in Essen gestorben. Er war in den 70er- und 80er-Jahren Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein und trat 1975 unter anderem bei den Salzburger Osterfestspielen unter Herbert von Karajan auf.

Sein Debüt in Bayreuth gab er zwei Jahre später als Siegfried in der "Götterdämmerung". Es folgten zwei Jahrzehnte als Solist am Grünen Hügel.

Er gehörte zu den wenigen Sängern, die tatsächlich alle Tenorpartien in Richard Wagners "Ring des Nibelungen" gesungen haben. International stand der am 9. Juli 1940 in Oberhausen geborene Jung unter anderem 1980 auf der Bühne der New Yorker Carnegie Hall. Auch an der Wiener Staatsoper war er zwischen 1976 und 1985 zwölfmal zu hören.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Deutscher Heldentenor Manfred Jung gestorben

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.