Die Operette lebt – zumindest in Langenlois

KritikLehárs „Lustige Witwe“ in Schloss Haindorf: unterhaltsam und auf hohem musikalischen Niveau.

Schließen
(c) Schlossfestspiele Langenlois/Kurt-Michael Westermann

Rudolf Freys Inszenierung der „Lustigen Witwe“ setzt auf Tempo und Witz, wirkt in den komödiantischen Partien durchaus frech, ohne auf die nötigen Emotionen zu vergessen. Schloss Haindorf gibt dafür die stimmige Kulisse ab, keine unnötigen Bühnenaufbauten stören die Bewegungslust des spielfreudigen Sängerensembles.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 329 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 01.08.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen