Bewähren sich: Clarissa Costanzo (Elcìa) und Sunnyboy Dladla (Osiride).  / Bild: (c) APA/DIETMAR STIPLOVSEK (DIETMAR STIPLOVSEK)
21.07.2017

Bregenzer Festspiele: Puppen als bessere Menschen

Bei Rossinis „Mosè in Egitto“ spielen projizierte Puppenszenen manche Sänger in der eher braven als glanzvollen Besetzung glatt an die Wand.

Marjan Shaki, Oliver Arno und Michael Souschek führen ein starkes "Hair"-Ensemble an. / Bild: (c) Mag. Gerhard Sengstschmid
20.07.2017

"Hair": Hippies haben immer noch Saison

Der Musicalsommer Amstetten stellt einen Klassiker auf die Bühne, der mit einem tollen Ensemble und modernisierter Hippie-Optik mehr als Retro-Flair bietet.

Bild: (c) Beigestellt
20.07.2017

Niavarani will "Die Migrantigen" auf die Bühne bringen

Gangster-Slang und Jogginghosen: Der Kinofilm, der im fiktiven Wiener Problembezirk Rudolfsgrund spielt, soll auf Initiative von Michael Niavarani ins Theater kommen.

Sex, Crime und Tod in Belgien zeichnet Jan Fabre in grandiosen Bildern: „Belgian Rules“. / Bild: (c) Wonge Bergmann/ImPulsTanz
ImPulsTanz

Tanz! Im Schrebergarten Europa

Jan Fabre erzählt von Belgien, sich selbst, der Kunst – und schlägt Maßnahmen zur Weltverbesserung vor: ein erschöpfendes, amüsantes und gewaltiges Erlebnis.

Jederman, Salzburg 2017 / Bild: (c) Matthias Horn
Jedermann

Zieh dir mal 'nen Anzug an: Bilder vom aktuellen "Jedermann"

galerieAm Freitag wird mit Tobias Moretti und Stefanie Reinsperger ein urbanes Paar im "Jedermann" am Domplatz zu sehen sein. Und der Tod trägt nicht mehr Weiß.

Gregor Glanz, Patricia Nessy und Alfons Haider stehen in "Santa Maria" auf der Bühne. / Bild: (c) Santa Maria/Facebook
15.07.2017

"Santa Maria": Ein lauwarmer Musical-Sommerurlaub

Die Hits von Roland Kaiser in ein Musical zu verwursten, mag für dessen Fans vielleicht eine gute Idee sein. Doch die Genrebezeichnung Musical verdient mehr.

Es muss auch Opfer geben, die anderen machen weiter: Fassbinder als Faust. / Bild: (c) DorotheaTuch
ImPulsTanz

Die pudelnärrischen Künstler – und wir

Kritik Der Belgier Michael Laub zeigt beim ImPulsTanz-Festival eine Fusion von „Fassbinder, Faust and the Animists“: informativ, vergnüglich, aber etwas zu lang.

Jahrmarktstimmung: Die Inszenierung von Verdis „Rigoletto“ in St. Margarethen litt an der Überfülle an Effekten. / Bild: (c) Armin Bardel
13.07.2017

St Margarethen: Rigolettos Totentanz

Philippe Arlaud ertränkte Verdis Meisterwerk im Steinbruch in einer Flut von Bildprojektionen, während sich das Sängerensemble virtuos gegen den Regen schlug.

13.07.2017

Gutenstein: Alpenkönig im Trenchcoat am Rummelplatz

Die frühere Wiener Volkstheater-Direktorin Emmy Werner inszenierte Raimund, ein gemischtes Vergnügen. Die Premiere begleitete ein heftiger Wolkenbruch. Prinzipalin Andrea Eckert gefällt als Menschenfreundin und -feindin.

12.07.2017

Halbnackte Frauen stören Woody-Allen-Konzert in Elbphilharmonie

Aktivistinnen der Frauenrechtsgruppe Femen sorgten in der Hamburger Elbphilharmonie für Verwirrung.

Tanz

Bolschoi-Theater sagt Serebrennikow-Ballett ab

Trotz erfolgreicher Generalprobe: Laut Direktion ist das Stück des regimekritischen Regisseurs noch nicht aufführungsreif.

05.07.2017

Festspiele Reichenau: Kanaillen-Auftrieb im Theaterhotel

Kritik Michael Gampe verzerrt Horváth zu sehr ins Krasse. In der Komödie „Zur schönen Aussicht“ begeistern Peter Matić als Baron und David Oberkogler als Direktor.

Auftakt der Wiener Festwochen-Ausstellung. / Bild: Leopold Museum im MQ/APA-Fotoser
05.07.2017

Gekündigte Kuratoren kritisieren "eingefahrenen Machtstrukturen"

Die Wiener Festwochen wechselten zwei Kuratoren aus, die das Festival recht harsch kritisieren. Künstlerische Visionen seien nicht gewollt gewesen.

Sensationell: Katharina Straßer als Lady Chatterley (r.) – mit Schwester Hilda (Johanna Arrouas). / Bild: (c) DIMO DIMOV
04.07.2017

Lady Chatterley hat wenig Sex in Reichenau

Der Porno-Bestseller von D. H. Lawrence geriet keusch, aber prägnant. Der Brite John Lloyd Davies zeichnet ein Sittenbild seiner Heimat mit Brexit-Bezug. Katharina Straßer brilliert als leidenschaftliche, emanzipierte und moderne Frau.

Probe im Theater Baden-Baden für das Stück "Ein Känguru wie du" /
04.07.2017

Schwules Känguru in Baden-Baden: Kinderstück abgesetzt

Das Stück "Ein Känguru wie Du" verschwindet vom Spielplan. Eltern stellten sich gegen die Aufführungen, die Schulklassen blieben fern.

Keine gute Saison für Intendant Tomas Zierhofer-Kin. / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH
04.07.2017

Wiener Festwochen wechseln nach zwei Kritik Kuratoren aus

"Aufgrund der Erfahrungen und Erkenntnisse" aus dem heurigen Programm müssen Nadine Jessen und Johannes Maile gehen.

Die Gusti hat ein Glück, es gfallt ihr ein jeder, besonders aber der mitunter jäh und kräftig zupackende Sekundararzt Felix Faber: „Im Spiel der Sommerlüfte“ mit Maria Schuchter und David Jakob. / Bild: (c) Festspiele Reichenau/Dimo Dimov
03.07.2017

Festspiele Reichenau: Schnitzler im grünen Irrgarten

Kritik„Im Spiel der Sommerlüfte“ macht Spaß, ist aber auch etwas grob geraten. Maria Schuchter erfreut als kokettes Mädchen.

Christopher Maltmann mit Ehefrau Leigh Woolf.  / Bild: (c) APA (MIKE VOGL /PRESSEFOTO NEUMAYR)
02.07.2017

München: Schrekers Oper im Bilderrausch

„Die Gezeichneten“ eröffneten am Samstag die Münchner Opernfestspiele.

Glückssuche in schwindelnder Höhe: Hilde Wangel (Alma Hasun), Baumeister Solness (Joseph Lorenz) in einem taghell beleuchteten Ibsen. / Bild: (c) DIMO DIMOV
02.07.2017

Festspiele Reichenau: Baumeister Solness als leiser Gewalttäter

Joseph Lorenz begeistert zur Eröffnung des Festivals als Regisseur und Protagonist mit Ibsen. Alma Hasun überzeugt als versehrter Wildfang Hilde Wangel.

Gaststar Elena Vostrotina mit Vladimir Shishov in William Forsythes „In The Middle, Somewhat Elevated“: kraftvoller, purer Tanz. / Bild: (c) Wiener Staatsballett / Ashley Taylor
30.06.2017

Tanzen zu Nurejews Ehren

Kritik Eine gelungene Leistungsschau zwischen klassischem Tutu und moderner Tanzathletik: Das Staatsballett verabschiedete sich mit einer abwechslungsreichen Nurejew-Gala in die Sommerpause. Toll – und tragisch.

Bild: (c) Art Carnuntum
30.06.2017

Shakespeare: „The Rape of Lucrece“

Am 8.  Juli gastiert die Produktion bei Art Carnuntum.

Elfreide Jelinek / Bild: REUTERS
Radio

Elfriede Jelineks bissige Trump-Kritik im Bayerischen Rundfunk

Das Stück "Am Königsweg" von Elfriede Jelinek läuft am 2. Juli als Hörspiel im BR. Am 28. Oktober kommt die Theaterversion in Hamburg zur Uraufführung.

Von falsch verstandenem Stolz, Abhängigkeit in Beziehungen und einer starken jungen Frau erzählt Lessings „Minna von Barnhelm“. In Perchtoldsdorf ist das Lustspiel noch bis 29. Juli zu sehen. / Bild: (c) Lalo Jodlbauer
29.06.2017

Diese „Minna“ macht nie Pause

Sommerspiele Perchtoldsdorf. Regisseurin Veronika Glatzner bringt Poesie, Komik und verborgene Momente in Lessings 250 Jahre altem Stück zum Vorschein. Ein Triumph.

„Bin gern von Dingen umgeben, die mir gefallen“: Jutta Skokan, Intendantin in Gmunden. / Bild: (c) Michele Pauty (Michele Pauty)
29.06.2017

„Wir durften nicht sagen, dass Handke da ist“

Festwochen Gmunden. Intendantin Jutta Skokan über das 30-Jahr-Jubiläum, das Publikum im Salzkammergut, das nicht so konservativ ist, wie man annehmen könnte – und ihren Wunsch nach einer Theatereigenproduktion.

Tobias Moretti und  Stefanie Reinsperger geben heuer das wichtigste Salzburg-Pärchen. Im Hintergrund: Einspringer Michael Sturminger. / Bild: (c) APA/BARBARA GINDL (BARBARA GINDL)
29.06.2017

Der Jedermann ist wetterfest

Das neue First Couple auf dem Domplatz – Tobias Moretti und Stefanie Reinsperger als Buhlschaft– sucht neue Facetten im alten Stück.

Bild: Die Presse (Clemens Fabry)
29.06.2017

Neue Burgtheater-Spitze wird am Freitag bekanntgegeben

Morgen Vormittag wird die neue Direktion der Burg im Kulturministerium vorgestellt. Martin Kusej, Andreas Beck und Thomas Ostermeier stehen seit einiger Zeit bereit.

2 3 4  | weiter »