20.04.2017

„Perfect Stranger“: Vom Versuch, das Fremdsein zu tanzen

Kritik Tanz.coop inszeniert das Thema Fremde – mehr schwungvoll als subtil.

Drei Schauspielerinnen beleben Stefanie Sargnagels liebevoll-bissige Mädchen-Poesie  / Bild: Rabenhof/Ingo Pertramer
20.04.2017

"Ja, eh!" Stefanie Sargnagel taugt auch als Theaterstück

Trost für traurige Individualisten und Individualistinnen bietet „Ja, eh! Beisl, Bier und Bachmannpreis“ im Rabenhoftheater, eine Fusion von Literatur und Mundart-Pop von Stefanie Sargnagel mit Voodoo Jürgens.

Bild: (c) Salzburger Festspiele/wildbild
Direktorensuche

Wer das Burgtheater leiten könnte

galerieKarin Bergmann geht 2019. Folgt ihr ein Mann oder eine Frau? Da die Staatsoper mit einem Mann, dem Medienmanager Bogdan Roscic besetzt wird, könnte die Burg eine Frau übernehmen.

Konzentriert. Die T21büne-Mitglieder bei der Probe für das aktuelle Stück. / Bild: (c) Christine Pichler
19.04.2017

T21büne: Das musische Chromosom

Die I Dance Company wächst zu T21büne - das Ensemble. Bald nimmt man den regelmäßigen Spielbetrieb im Wiener MuTh auf.

Ein intellektueller Musikfreak: Tomas Zierhofer-Kin hofft, dass die Festwochen weltanschaulich verändernd wirken. / Bild: Christine Pichler
18.04.2017

Tomas Zierhofer-Kin: Dionysien für jedermann

Sein Hobby ist Kochen. Auch bei den Festwochen will der neue Intendant Tomas Zierhofer-Kin für Sinnlichkeit sorgen.

Michael Bogdanov / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
18.04.2017

Britischer Regisseur Michael Bogdanov gestorben

Der Theaterregisseur wurde mit modernen Shakespeare-Inszenierungen bekannt und leitete kurz das Schauspielhaus Hamburg. Michael Bogdanov wurde 78 Jahre alt.

Bild: (C) Beigestellt
13.04.2017

„Ein Freudianer kennt seinen Schmerz“

Stefan Laczkovics, vielleicht noch bekannt als Gitarrist neben Manuel Rubey in der Band Mondscheiner, hat vor gut einem Jahr ein theatrales, musikalisches Kabarettprogramm über Sigmund Freud geschrieben.

John Gabriel Borkman | Henrik Ibsen / Bild: (c) Reinhard Maximilian Werner/ Akademietheater
13.04.2017

„Borkman“

Henrik Ibsen dreht sich im Grabe um!

13.04.2017

Wünschen hilft wieder – wünsch dir was!

Kritik Das Junge Volkstheater erforscht Gesellschaftspolitik: „Die Summe der einzelnen Teile“.

Eingangshalle der Akademie der bildenden K�nste Wien. / Bild: (c) imago/imagebroker (imago stock&people)
11.04.2017

Listig-lustige „Verwandlungen“

Aggregat Valudskis ergötzt mit der spielerischen Darstellung von Prosa im Hörsaal der Akademie der bildenden Künste.

Palmwedel statt Feuerzeuge für den Popstar vom Himmel: Jesus Christ (Drew Sarich) mit Fans. / Bild: (c) Herwig PRAMMER
11.04.2017

Gottes Sohn im Bandenkrieg

Wiedersehen mit „Jesus Christ Superstar“, Kultmusical aus den Siebzigerjahren. Werner Sobotka modernisierte das Werk: Dabei ging viel vom Sinn verloren.

07.04.2017

Ödön von Horváths Volksstück über Rechtsruck in Wiener Vorstadtmanier

Kritik Hausherr Harald Posch inszeniert im Werk X in Meidling eine aktuelle Variante von „Italienische Nacht“ – Plakatives ersetzt Subtilität.

Ekaterina Degot übernimmt die Leitung des Festivals ab 2018 / Bild: (c) APA (ERWIN SCHERIAU)
07.04.2017

"Steirischer Herbst": Ekaterina Degot wird neue Intendantin

Die gebürtige Russin Ekaterina Degot folgt Veronica Kaup-Hasler als Intendantin des "Steirischen Herbst" nach. Sie will den Fokus auf die Schwerpunkt auf die bildende Kunst verlagern.

1970 spielte Lisa Fitz im „Schulmädchen-Report“, 2017 in Mariahilf. / Bild: (c) www.deichlicht.com
07.04.2017

„Weltmeisterinnen — gewonnen wird im Kopf“

Was verbindet Putzfrau Hilde, Feministin Inge, CSU-Abgeordnete Gerda und Geheimagentin Olga?

Otto Schenk lächelt selten, das Publikum immer: Akzenttheater Wien. / Bild: (c) Karl Satzinger
07.04.2017

Theatergeschichten und andere Kuriositäten

Noch nichts vom Bumerang gehört? Dann wird‘s Zeit!

Theater und Leben. „Jeder spielt, ­jeder trägt eine Maske.“  / Bild: (c) Christine Pichler
06.04.2017

Viel Arbeit, viel Leidenschaft

Georg Schmiedleitner inszeniert Nestroy im Burgtheater. Über Berge, Beziehungen und Burn-out.

Regine (Grete Sofie Borud Nybakken; li.) und Osvald (Andreas Heise) dürfen einander nicht lieben. Helene (Camilla Spidsøe) weiß, warum. / Bild: (c) Erik Berg
04.04.2017

Osterklang-Festival: Tanz der Kälte, des Zerfalls

Kritik Zur Eröffnung zeigte das Norwegische Nationalballett eine getanzte Version von Ibsens "Gespenster": gefühlskalt, erschreckend, dramatisch - und tolle Bilder.

Thommy Ten und Amelie van Tass / Bild: (c) imago/APress (imago stock&people)
03.04.2017

Österreichische Magier räumen in den USA Preise ab

Als "The Clairvoyants" belegten Thommy Ten und Amelie van Tass den zweiten Platz in der Castingshow "America's got Talent". Nun wurden sie bei den Academy of Magical Arts-Awards ausgezeichnet.

Trugbilder für die Gestrandeten auf der Insel des Zauberers Prospero in William Shakespeares „Der Sturm“ (von links): Sebastian Hufschmidt, Christian Manuel Oliveira, Joachim Rathke, Eva-Maria Aichner. / Bild: (c) C. Brachwitz
02.04.2017

Shakespeares "Sturm" als ein Lüfterl in Linz

Kritik Zur Wiedereröffnung des Landestheaters hat Schauspielchef Stephan Suschke das mehr als 400 Jahre alte, hintergründige Märchenspiel allzu brav inszeniert.

Bild: (c) Wolfgang Simlinger
02.04.2017

Revolution im Schauspielhaus

Kritik Volker Schmidt hat Kleists "Michael Kohlhaas" überschrieben. "kohlhaaz (wir sind überall)" erweist sich als gewitztes Polit-Theater.

Tonio Arango, Christian Frank und Sona MacDonald bei der Premiere der Uraufführung des Theaterstücks. / Bild: imago/Future Image
31.03.2017

Sona MacDonald triumphiert als Lotte Lenya

In „Lenya Story. Ein Liebeslied“ versucht Regisseur Torsten Fischer in den Wiener Kammerspielen vor allem, die Beziehung der Sängerin zum Komponisten Kurt Weill zu zeigen. Tolle Lieder und zwei kongeniale Darsteller.

« zurück | 1 2 3 4