Bloodhound Gang schändet russische Fahne – Prozess?

Der US-Band droht nach einer Aktion während eines Konzerts in Odessa ein Verfahren. Der Bassist zog eine russische Fahne unter seinem Hintern durch.

USRockgruppe schaendet russische Fahne
Schließen
USRockgruppe schaendet russische Fahne
USRockgruppe schaendet russische Fahne – (c) REUTERS (REUTERS TV)

„Diese Idioten werden nicht beim ,Kubana‘ spielen“, twitterte der russische Kulturminister Wladimir Medinski. Mit den „Idioten“ waren die Musiker der US-Rockgruppe Bloodhound Gang gemeint, mit „Kubana“ das größte russische Rockfestival am Schwarzen Meer. Hier hätte die Band der Haupt-Act sein sollen. Hätte sich ihr Bassist Jared Hasselhoff (41) bei einem Konzert in Odessa, Ukraine, nicht eine russische Fahne unter seinem Hintern durchgezogen – und auch noch ins Publikum gerufen „Don't tell Putin!“ Worauf der Auftritt beim „Kubana“ von staatlichen Stellen abgesagt, die Band bei der Einreise nach Russland von Nationalisten attackiert wurde und Politiker eine „harte Strafe“ für die Musiker forderten.

Hasselhoff entschuldigte sich schließlich bei einer Pressekonferenz – die Aktion sei nicht beleidigend gemeint gewesen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 05.08.2013)

Kommentar zu Artikel:

Bloodhound Gang schändet russische Fahne – Prozess?

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen