Wenn ein Franzose in Brunn Baguette bäckt

Seit fünf Jahren bäckt Franck Langlais in seiner kleinen Bäckerei in Brunn am Gebirge Baguette. Das seinen österreichischen Kunden manchmal sogar etwas zu knusprig ist.

Franck Langlais in seiner kleinen Backstube in Brunn am Gebirge, wo er seit fünf Jahren österreichisches und französisches Brot und Gebäck backt. Und so gut wie alles von Hand macht.
Schließen
Franck Langlais in seiner kleinen Backstube in Brunn am Gebirge, wo er seit fünf Jahren österreichisches und französisches Brot und Gebäck backt. Und so gut wie alles von Hand macht.
Franck Langlais in seiner kleinen Backstube in Brunn am Gebirge, wo er seit fünf Jahren österreichisches und französisches Brot und Gebäck backt. Und so gut wie alles von Hand macht. – (c) Clemens Fabry

Eine Sache hat Franck Langlais in den vergangenen Jahren gelernt: Ganz so knusprig wie die Franzosen mögen die Österreicher ihre Baguettes nicht. Die besonders reschen Brote verkaufen sich nicht allzu gut. Und nachdem Langlais seine Kunden nicht erziehen, sondern glücklich machen will, holt er die Baguettes jetzt eben zwei Minuten früher aus dem Ofen. Nach 18 statt nach 20 Minuten. Dafür gibt er seinen Salzstangerln einen französischen Touch: Statt wie üblich aus Semmelteig werden diese nämlich aus Baguetteteig gemacht.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 959 Wörter
  • 3 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.02.2017)

Meistgelesen