Israel: Cannabis ohne berauschende Wirkung gezüchtet

Der berauschende Wirkstoff THC wurde in der Pflanze reduziert. Dafür enthält sie mehr Cannabidiol, das bei Diabetes und psychischen Krankheiten wirkt.

Heidi from Limburg smokes a joint in the Toermalijn coffee shop in Tilburg
Schließen
Heidi from Limburg smokes a joint in the Toermalijn coffee shop in Tilburg
(c) REUTERS (Michael Kooren)

Israelische Forscher haben nach eigenen Angaben eine Cannabis-Pflanze ohne berauschende Wirkung gezüchtet. "Die Pflanze hat den Geruch, das Aussehen und den Geschmack wie das Original", sagte ein Sprecher der Gesellschaft Tikun Olam, die schwer erkrankte Patienten betreut und die Pflanze entwickelt hat, der Zeitung "Maariv" am Mittwoch. Demnach spürten Patienten, die die Pflanze aus medizinischen Gründen probierten, weder eine berauschende Wirkung noch die typischen Heißhunger-Attacken, so dass es keine Gewöhnung an die Droge gibt.

Nach Angaben von Tikun Olam ist der berauschende Cannabis-Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC) in der neuen Pflanze reduziert und der Anteil von Cannabidiol (CBD) erhöht, das bei Diabetes und psychischen Krankheiten wirkt. In Israel ist der Konsum von Cannabis offiziell verboten, jedoch sind rund 6000 Menschen aus medizinischen Gründen davon ausgenommen.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Israel: Cannabis ohne berauschende Wirkung gezüchtet

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen