Nach Festnahme: Edward Furlong verliert Filmjob

Der Schauspieler wurde inhaftiert. Bereits im Oktober saß der aus "Terminator 2" bekannte Mime wegen des Verdachts auf häusliche Gewalt in Untersuchungshaft.

Nach Festnahme Edward Furlong
Schließen
Nach Festnahme Edward Furlong
(c) AP (Matt Sayles)

US-Schauspieler Edward Furlong ("Terminator 2") ist Medienberichten zufolge nach einer erneuten Festnahme wegen Körperverletzung seinen Job los. Laut Promiportal "TMZ.com" feuerten die Produzenten des Film "Other Plans" den 35-Jährigen. Furlong habe dem Zeitplan und Budget des Films in den letzten Monaten geschadet, begründen die Produzenten ihre Entscheidung in einem Brief an Furlongs Anwälte, den das Internetportal veröffentlichte.

Der Schauspieler, der auch in Filmen wie "American History X" und "Pecker" zu sehen war, wurde laut "TMZ.com" am Wochenende in Los Angeles festgenommen, weil er eine Frau geschlagen haben soll. Furlong war der Polizei demnach schon häufiger aufgefallen. Im Oktober saß Furlong wegen des Verdachts auf häusliche Gewalt in Untersuchungshaft.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Nach Festnahme: Edward Furlong verliert Filmjob

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.