"Big Bang Theory"-Star: Homosexuell in Hollywood

Im Hochzeitsmonat Mai haben sich auch US-Schauspieler Jim Parsons und sein Partner Todd Spiewak getraut: Sie heirateten in New York City.

Instagram (therealjimparsons)

Parsons, der die Rolle des Sheldon in der Kult-Serie "Big Bang Theory" spielt, und Regisseur Spiewak sind seit über einem Jahrzehnt ein Paar. Parsons sagte 2013 über ihre Beziehung, sie sein "ein Zeichen der Liebe, Kaffee am Morgen, zur Arbeit gehen, Wäsche waschen, mit den Hunden hinausgehen - ein normales Leben, langweilige Liebe." Dieses Instagram-Foto zeigt das Paar beim Abendessen - mit der Bildüberschrift: "Ich liebe dich, Todd".

Instagram (therealjimparsons)

Am Set der Serie "Orange Is the New Black" hat es gefunkt, jetzt haben Schauspielerin Samira Wiley und Drehbuchautorin Lauren Morelli geheiratet. 

Instagram (whododatlikedat)

Die 29-jährige Wiley, die in den ersten vier Staffeln der populären Serie die Rolle der Gefängnisinsassin Poussey Washington spielt, und die 34 Jahre alte Morelli gaben sich am 25. März im südkalifornischen Palm Springs das Jawort.

Instagram (whododatlikedat)

In Palm Springs hatten sich die beiden im Oktober auch verlobt. Morelli ist nach eigenen Angaben erst während ihrer Arbeit an "OITNB" klar geworden, dass sie homosexuell sei und ließ sich 2014 von ihrem Ehemann scheiden.

Instagram (whododatlikedat)

Der Sänger Ricky Martin will ebenfalls bald heiraten. Er habe sich mit seinem Freund, dem Künstler Jwan Yosef, verlobt, erzählte er im November bei einem Auftritt in der Ellen DeGeneres-Show im US-Fernsehen. Die beiden hätten sich kennengelernt, weil er von Yosefs Kunst fasziniert gewesen sei. Ganz traditionell auf Knien und mit einem Ring habe er dann um die Hand von Yosef angehalten.

Instagram (Jwan Yosef)

Der in Puerto Rico geborene Martin war mit Songs wie "Livin' la Vida Loca" und "The Cup of Life" bekannt geworden. 2008 hatte er mit Hilfe einer Leihmutter Zwillinge bekommen.

Instagram (Ricky Martin)

In der Pop-Branche sind Outings längst keine Besonderheit mehr. Jeder weiß, dass Elton John schwul bzw. Melissa Etheridge und Beth Ditto lesbisch sind.

Im Bild: Im Juli 2013 heiratete Ditto ihre Partnerin Kristin Ogata

Facebook (Gossip)

Schauspielerin Ellen Page ("Juno", "Inception") gab sich allerdings lange bedeckt, 2013 äußerte sich erstmals auf einer Jugendkonferenz der Human Rights Campaign zu ihrer sexuellen Orientierung: "Ich bin heute hier, weil ich lesbisch bin", sagte die Kanadierin. "Ich bin es leid, mich zu verstecken und zu lügen, indem ich etwas verschweige", so Page.

(c) APA/EPA (NINA PROMMER)

Schauspielerin Michelle Rodriguez bestätigte in einem Interview mit The Mirror einst eine Liebesbeziehung mit dem britischen Model Cara Delevingne.

(c) REUTERS

Das 23-jährige Model und die 37-jährige Schauspielerin, die sich in den USA durch gemeinsame Freunde kennen lernten, sind mittlerweile aber wieder getrennt.

(c) REUTERS

Jim Parsons, bekannt als als Dr. Dr. Sheldon Lee Cooper aus der Sitcom "The Big Bang Theory", hat sich 2015 geoutet. Bei der GLSEN-Gala (Gay, Lesbian & Straight Education Network-Event) im Oktober 2013 zeigte er sich erstmals öffentlich mit seinem Partner.

Reuters

Mit Todd Spiewak führt er seit elf Jahren eine Beziehung. Gegenüber der Presse sagte Parsons: "Ich habe mich selbst nie als Aktivist gesehen". Der Schauspieler und sein Partner führen ein "normales Leben und eine langweilige Liebe", scherzte er.

(c) imago stock&people (imago stock&people)

Im gleichen Jahr outete sich auch Wentworth Miller. Der 41-jährige britische Schauspieler, bekannt aus der US-Serie "Prison Break", sagte danach seine Teilnahme am Filmfestival in St. Petersburg ab. Hintergrund war die umstrittene Gesetzeslage in Russland, die Schwule und Lesben diskriminiert.

(c) REUTERS

Ben Whishaw etwa hielt sein Privatleben lange Zeit bedeckt. Durch einen Artikel in der britischen Zeitung "Daily Mail" wurde bekannt, dass der "Q"-Darsteller aus dem James Bond-Film "Skyfall" seinen Lebensgefährten, den Komponisten Mark Bradshaw, vor vier Jahren heiratete.

(c) REUTERS (Suzanne Plunkett / Reuters)

Sein britischer Landsmann Rupert Everett ("Die Hochzeit meines besten Freundes") bereut es im Nachhinein, sich Ende der 80er Jahre zu seiner sexuellen Orientierung öffentlich geäußert zu haben: "Mein Coming-Out hat mir meine Karriere in Hollywood ruiniert", sagte er 2009.

Reuters

Bereits 2008 läuteten für Ellen DeGeneres und Schauspielerin Portia de Rossi die Hochzeitsglocken. 1997 hatte der TV-Moderatorin ihr Coming-Out. Im selben Jahr machte sie ihre Beziehung zu Schauspielerin Anne Heche, die DeGeneres drei Jahre später für einen Mann verließ, öffentlich.

(c) REUTERS (FRED PROUSER)

In festen Händern ist auch Neil Patrick Harris, bekannt aus den Fernsehserien "How I Met Your Mother" oder "Doogie Howser". 2007 gab er bekannt, dass er seit 2004 mit Schauspieler David Burtka zusammen sei. Die beiden ziehen Zwillinge groß, die 2010 von einer Leihmutter ausgetragen wurden.

(c) REUTERS

In der Serie "Will & Grace" spielte Rosie O'Donnell eine lesbische Mutter. Auch im realen Leben hat die Schauspielerin fünf Kinder, vier davon sind adoptiert. Eines hat ihre Ex-Ehefrau Kelli Carpenter zur Welt gebracht. 2007 trennte sich die Komikerin von ihr. Im Juni 2012 heiratete O'Donnell zum zweiten Mal. Mit Gattin Michelle Rounds adopierte sie ebenfalls ein Kind.

Imago

Der aus "Star Trek" bekannte Kult-Mime George Takei (rechts) - alias Hikaru Sulu - hat 2008 mit seinem langjährigen Partner Brad Altman die Ringe getauscht.

Reuters

Jane Lynch ("Glee") ließ sich im Juni 2013 von ihrer Ehefrau Lara Embry scheiden. Die 52-jährige Komikerin hatte ihre Partnerin 2010 in Massachusetts, einem von wenigen US-Bundesstaaten, in denen die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern erlaubt ist, geheiratet.

Reuters

Auch kein Geheimnis ist, dass Sir Ian McKellen homosexuell ist. 1988 hatte er sich in einer Radiosendung der BBC geoutet. Der Schauspieler (Lord of the Rings, X-Men, Gods and Monsters) setzt sich seit Jahren für die Rechte von Lesben und Schwulen ein und nimmt regelmäßig an Regenbogenparaden (hier 2015 in New York) teil.

Reuters

Multitalent Stephen Fry war 14 Jahre mit Daniel Cohen liiert. Die Beziehung ging 2010 zu Ende. Der Schauspieler meinte einst: "Ich bin zu 90 Prozent homosexuell, aber gelegentlich ziehen mich Frauen an". 2015 heiratete er seinen um 30 Jahre jüngeren Partner Elliott Spencer.

Reuters

"Ich habe das Versteckspiel satt", sagte Richard Chamberlain 1991. Der Schauspieler ("Dornenvögel", "Quatermain") verarbeitete das jahrelange Doppelleben in seiner Biographie, die 2003 erschien.

(c) REUTERS (Mario Anzuoni / Reuters)

2004 hat sich "Sex and the City"-Darstellerin Cynthia Nixon in Christine Marinoni verliebt, die sie im Mai 2012 heiratete. Im Februar 2011 brachte Marinoni ihren Sohn Max zur Welt, den die beiden gemeinsam aufziehen. Zuvor lebte Nixon mit dem Englisch-Professor und Fotografen Danny Mozes zusammen, sie haben zwei Kinder.

(c) REUTERS (Andrew Burton / Reuters)

Nach fünfzehn Jahren zerbrach die Beziehung von Oscarpreisträgerin Jodie Foster und ihrer Partnerin Cydney Bernard im Jahr 2008. Gemeinsam hatten sie zwei Kinder großgezogen, die Foster zur Welt brachte.

(c) REUTERS (LUCY NICHOLSON)
Kommentar zu Artikel:

Homosexuell in Hollywood

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.