Sheryl Crow leidet an einem Gehirntumor

06.06.2012 | 08:37 |   (DiePresse.com)

Bei einer Untersuchung im November wurde bei der Sängerin ein gutartiger Gehirntumor entdeckt. Crow hatte vor sechs Jahren erfolgreich eine Brustkrebserkrankung bekämpft.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

US-Rocksängerin Sheryl Crow leidet seit einiger Zeit an einem gutartigen Gehirntumor. Sie sei beunruhigt gewesen, als sie auf der Bühne ihre eigenen Songtexte vergessen habe, sagte die 50-Jährige der Zeitung "Las Vegas Review-Journal" am Dienstag (Ortszeit). Bei einer Untersuchung im November sei dann der Gehirntumor entdeckt worden. "Und ich dachte mir nur: 'Siehst du? Ich wusste, dass da etwas nicht stimmt.'" Zum Glück handle es sich um eine Tumorart, die normalerweise gutartig verlaufe und keine Operation erfordert, sagte die Grammy-Gewinnerin und Mutter von zwei Buben.

Sie habe seit der Diagnose kaum über ihre Erkrankung gesprochen. Aber da der Gehirntumor gutartig sei, mache sie sich keine Sorgen. Crow hatte vor sechs Jahren erfolgreich eine Brustkrebserkrankung bekämpft. Sie wurde mit Hits wie "All I wanna do" und "Soak up the sun" berühmt und hat während ihrer Karriere mehr als 35 Millionen Alben verkauft.

Krebs: Die Schicksalsschläge der Stars

Alle 18 Bilder der Galerie »

(APA/AFP/dpa)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden