Tänzer verletzt Lady Gaga mit Metallstange

11.06.2012 | 10:37 |   (DiePresse.com)

Die Sängerin wurde bei einem Auftritt in Auckland mit einer Metallstange am Kopf getroffen. Sie erlitt eine Gehirnerschütterung, setzte das Konzert aber nach einer kleinen "Vorwarnung" fort.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

US-Popdiva Lady Gaga hat bei einem Auftritt am Sonntagabend im neuseeländischen Auckland eine leichte Gehirnerschütterung erlitten. Bei der Performance ihres Songs "Judas" traf sie ein Tänzer versehentlich mit einer Metallstange am Kopf, wie der Sender 3News am Montag berichtete. Wie auf Fernsehbildern zu sehen war, strauchelte der Star kurz, fing sich dann aber wieder und setzte das Konzert fort.

"Ich will mich entschuldigen, wenn ich heute Abend wirres Zeug rede, ich weiß nicht, ob ihr es gesehen habt, aber ich habe vorhin meinen Kopf gestoßen und glaube, ich könnte eine Gehirnerschütterung haben", sagte die Sängerin laut dem Sender TVNZ gegenüber Fans. Diese müssten sich aber keine Sorgen machen, sie werde ihre Show fortsetzen.

Lady Gagas Make-Up-Artist bestätigte später über den Kurznachrichtendienst Twitter, der Popstar habe eine Gehirnerschütterung erlitten. Die Popdiva sei aber dennoch in guter Verfassung.

>> Link zum Video

(APA/AFP)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden