Opernball: Eine Bilderreise durch die Zeit

Bild 3 von 23


Deshalb fand der "Ball in der Hofoper" auch im ebenfalls neuen Musikverein statt. 1877 gab es dann endlich das kaiserliche Einverständnis zur "Soirée" im neuen Opernhaus, allerdings mit einer Einschränkung: kein Tanz!

Doch "Wienerblut und Wienermut" hielten stand und so fanden die Wiener ein "Hintertürchen" zum Tanz zu später Stunde, wie das "Wiener Fremdenblatt" berichtete.

Bild : (c) ONB Bildarchiv Austria

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
35 Kommentare
 
12
Gast: opernball
16.02.2012 21:08
1

1987 war die erste Demo!


Kramar

Ist dieser Gockel als Hitlerdarsteller eigentlich schon pensionsberechtigt ?

Gast: WienerGast
14.02.2012 10:51
7

Wie viele Jahre hat er bekommen ?

Naja, das vom Hubsi Kramer war doch nationalsozialistische Wiederbetätigung in Reinkultur, ein eindeutiger Gruß war auch zu erkennen, also wie viele Jahre Gefängnis hat er bekommen ?
Vor kurzem erst sind 2 junge Menschen wegen Hitlergrüßen ins Gefängnis marschiert.

Re: Wie viele Jahre hat er bekommen ?

...aber wehe es geht um Comics, da heisst's dann "kritische Satire" und "Kunst". Bei den zwei Jungs war das wohl nicht zu erkennen- das Volk ist voller Kunstbanausen, stimmts?

...ja nach dem, woher der Wind kommt, stimmts? Moment...merken sie das überhaupt?

Re: Re: Wie viele Jahre hat er bekommen ?

"je nach dem" natürlich..

Frage

Den Mörder vom letzten "Tatort" möchten's auch einsperren, oder?

Eine wirklich himmelschreiende Ungerechtigkeit!!!

Und wieso dürfen Chirurgen eigentlich frei herumlaufen? Müssten doch auch im Gefängnis sein, weil sie tagtäglich Menschen aufschlitzen.

Und wieso werden Sprengmeister nicht, aber Terroristen schon verknackt? Machen doch auch alle das gleiche!

Tja, manchen wird sich dieser Unterschied wohl nie erschließen. Obs am Willen oder am Denkvermögen scheitert... ich kanns nicht beurteilen.

Antworten Gast: nahabedieehre
14.02.2012 15:24
3

Re: Wie viele Jahre hat er bekommen ?

Na wem ihre Sympathien gelten ist ja wohl offensichtlich.

;)

Antworten Antworten Gast: WienerGast
15.02.2012 11:58
1

Re: Re: Wie viele Jahre hat er bekommen ?

Ja wirklich ? Ich hoffe sie sind nicht enntäuscht das ich kein FPÖ-ler bin, ich habe nur etwas gegen Ungleichbehandlung und Volksverdummung !!!

Schilling in Euro umrechnen ist hier komplett deplatziert

Ein Schilling war damals mehr wert, als ein Euro heute.

Antworten Gast: 1+2+0
13.02.2012 20:02
2

Re: Schilling in Euro umrechnen ist hier komplett deplatziert

Auch schlechte Kopfrechner erkennen auf die schnelle, da hat sich jemand gewaltig verrechnet.


Gast: ASVG-Sklave
13.02.2012 17:08
6

fürchterliche Sardinenbüchse


Was müssen das für eitle, dumme Pfaue sein, die sich diesen Wahnsinn in der Sardinenbüchse antun? Kein Wunder dass Lugners Ehrengäste umgehend das Weite suchen, sobald ihre Verpflichtung am Opernball um 01:30 ausläuft. Bestimmt fliegen sie heim und erzählen dort ihren Bekannten "nie wieder Wiener Opernball".

Gast: Österreicher
13.02.2012 16:21
5

Hr. Kramar, was hat der Opernball mit Hitler zu tun?

In GB wurde ein Briten-Prinz heftig gescholten, weil er bei einer Party als SS-Mann maskiert war! Und der Kramar durfte?

Antworten Gast: Adreas Hinterhuber
13.02.2012 19:48
2

Re: Hr. Kramar, was hat der Opernball mit Hitler zu tun?

Wahrscheinlich weil der glaubt, dem A.H. hätte so ein Ball auch gut gefallen. Der ist ja auch auf so pompöse aufgemascherlte unifomierte Show-Veranstaltungen gestanden. Dort aufm ball sinds ja auch alle in Reih- und Glied aufgestellt, gleich gekleidet und führen einen Affenzirkus auf.

Re: Hr. Kramar, was hat der Opernball mit Hitler zu tun?

Wer kennt heute noch einen Hubsi Kramar? Damit er wieder mehr ins Rampenlicht kommt, muß er zu solchen Aktionen greifen.

Antworten Antworten Gast: nogo.areatic
13.02.2012 21:36
1

Re: Re: Hr. Kramar, was hat der Opernball mit Hitler zu tun?

ich kannte den hubsi kramar bis heute nicht.hab ich irgendwas versäumt?
der muss ja uralt sein,dass er den hitler verehrt!

Re: Re: Re: Hr. Kramar, was hat der Opernball mit Hitler zu tun?

Warum wird "Herr" Kramar, oder soll ich besser Volksgenossse sagen, nicht wegen Wiederbetätigung angeklagt?`

Gast: Alles Schmalza
13.02.2012 15:11
4

Ungustln am Opernball gab es früher wie heute

Früher: Hubsi Kramar als Hitler

Heute: Fonsi und Weichselbraun

Re: Ungustln am Opernball gab es früher wie heute

Zu dem Grind, der sich da zusammenfindet, passt der Adi eh passend hinein.

Gast: biersauer
13.02.2012 12:32
3

Das was ich vom ORF habe, genügt mir hier zu lesen..

alles andere habe ich bereits abgewofen und es fehlt mir gar nicht.
Kann mich seither mit allen interessanten Nachrichten auis aller Welt bageben und bin bestens informiert.
Ist ein staatlich gepflegter Gehirnballast, wie ein Kropf oder ein entzündlicher Blöinddarm.
Ohne diesen ORF kann ich wieder normal schlafen, weil dieser viele Unsinn istwie eine Krankheit.

Gast: joeditt
11.02.2010 21:48
0

-

Korrektur: pardon - Dr. Berger heißt Ernst.

Gast: hapet
11.02.2010 10:59
0

Gesprächskultur

Welcher Balsam auf das Hörer-/Seherherz war der gestrige Club2 über das Lawinenthema. Dagegen die beiden vorhergehenden Clubs, deren Gekläffe nicht mehr überbietbar war. Ich wußte nach 5 Minuten nicht mehr wer hier mit Kampfhunden gemeint war ( Nicht doch die Diskutanten? ) mit Fortsetzung von unqualifizierten Hasstiraden im "Was ist geblieben von Schwarz - Blau?" -Die Auswahl vernünftig, sachlich diskutierender Altroter war entbehrlich.

Gast: dings
10.02.2010 21:38
5

Österreich ist ein verschissenes Land!

Wer hat das gesagt?
A- der Papst
B- Kanzler Faymann
C- Präsident Fischer
D- Alfons Haider

Antworten Gast: Wien ist anders: -:)
13.02.2012 19:53
0

Re: Österreich ist ein verschissenes Land!

Wer nach Wien kommt erkennt sofort auf dem 1. Blick oder auf dem 1.Riecher, ja die Wiener sind echte Hundefreund.

In keiner anderen österreichischen Stadt ist der Gehsteig so vollgeschixxen wie in Wien.

Natürlich kann einem Wiener schon mal passieren, dass er Wien mit dem Rest Österreichs verwechselt. (Umgekehrt werden Wiener gerne als die Großkopferten bezeichnet).

Gast: Beobachter
08.02.2010 13:23
8

Herrn Kramers Selbstinszenierungen

Wer die Innenpolitik in Österreich aufmerksam beobachtet stellt fest, dass dieser Herr den Führer sehr oft und sehr gut macht. Diese Rolle scheint ihm wirklich zu liegen. Im Club 2 zum Thema "Zehn Jahre seit der Wende" wurde mir auch klar warum: Die Intoleranz jenes Regimes das er selbst zu persiflieren versucht, scheint Herr Kramer internalisiert zu haben. Als "Hubsi" ist dieser Herr verharmlost und zwar von jenen Medien die ihm laufend Gelegenheit für seine Selbstinszenierungen geben.

eine politische Richtungsänderungen bedeutet für Kramar das

Aus für die Millionenförderungen.

und in seinem Alter sind berufliche Chancen halt einmal knapp

 
12
AnmeldenAnmelden