Dorotheum versteigert Dior-Schmuck

60 Prunkstücke einer Modeschmucksammlung kommen am 25. März im Wiener Dorotheum unter den Hammer.

Schließen
Dorotheum versteigert Dior-Schmuck – Dorotheum

Eine umfangreiche Modeschmucksammlung eines deutschen Ehepaars wird am 25. März im Wiener Dorotheum versteigert. 60 Objekte - Colliers, Broschen, Armbänder - aus Musterkollektionen der Jahre 1958 bis 1972 - darunter von Dior - machen den Anfang. Prunkstücke der ersten Auktionstranche im März sind ein orangefärbiges Collier von 1958 (Rufpreis 1.200 Euro) und ein blaues von 1966 (Rufpreis 900 Euro).

Mit 1100 Euro gerufen wird ein grün-rotes Collier aus dem Jahr 1969. Bei Prichare oder Vendome-Broschen ist man ab 200 Euro dabei, ein gelbes Prichare-Armband von 1966 wird mit 160 Euro gerufen.

 

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Dorotheum versteigert Dior-Schmuck

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.