Weihnachten: Wertvolle Festtagstonträger

Magic Moments

Obwohl sich falsches Idyll und Kitsch am besten verkaufen, gibt es Beispiele für individuelle Auseinandersetzungen mit dem Thema.

Cee-Lo Green stellt erstmals seine sirenartige Soulstimme in den Dienst der stillen Jahreszeit. Er ist mit den wilden Muppets zugange und auch sonst geht es bei ihm nicht andächtig zu. Mit Schmunzelbonus.

Text: Samir H. Köck, Schaufenster(c) Beigestellt

Wer es lieber cool und feminin raukehlig hat, der greife zu Diana Kralls sanft swingendem Weihnachtsalbum. So cool hat noch keiner die Klassiker gegen den Strich gebürstet.(c) Beigestellt

Dieses schmucke Doppelalbum versammelt James Browns drei Weihnachtsalben und rare Singles zum Thema. Der Godfather of Soul dehnt seine Stimmbänder und spart nicht mit Sozialkritik.(c) Beigestellt

„Grease“-Traumpaar

Reunion nach 34 Jahren. Das „Grease“-Traumpaar Olivia Newton-John und John Travolta dringt wieder in die Herzen, verzichtet allerdings auf alle Disco-Beats und schwebt furchtlos dem Kitsch entgegen.(c) Beigestellt

John Zorn

Erstaunlich, wie lieblich sich der rabaukische Saxofonist John Zorn hier gibt. Aus dem Bilderstürmer wird ein Musterknabe. Das Subversive dieser Aufnahmen ist wohl, dass alle Musiker mosaischen Glaubens sind.(c) Beigestellt

Michael Bublé

Michael Bublé ist der erfolgreichste Weihnachtsliedinterpet aller Zeiten. Sein im Vorjahr ediertes, nun in einer De-luxe-Version vorliegendes Album verspricht mit seinem gehobenen Mainstream auch heuer Millionenverkäufe.(c) Beigestellt

Michel Legrand

Dieses hochkarätige Album des französischen Filmkomponisten Michel Legrand lockt mit prominenten Sängernamen wie Carla Bruni, Madeleine Peyroux, Jamie Cullum, Iggy Pop. Imelda May singt „Stille Nacht!“ Anspruchsvoll!(c) Beigestellt

Rat Pack

Weihnachten als Alcoholidays zelebrieren die lange Zeit trinkfesten Sänger des Rat Pack. Aus der Perspektive des Paradieses werden sie nun wissen, dass selbst die vitalste Leber nicht ewig entgiften kann.(c) Beigestellt

Rod Stewart

5 Der ewig junge Rod „The Mod“ Stewart hat sich zum ersten Mal auf weihnacht-liches Terrain begeben. Trotz Feiertag singt er ganz offensichtlich den Damen wieder direkt ins Dekolleté.(c) Beigestellt

Blind Boys Of Alabama

Ein Meisterwerk der Blind Boys Of Alabama. Ihr wunderbar nuancierter Gruppengesang wird durch Stargäste wie Tom Waits, Chrissie Hynde und Solomon Burke aufgewertet.(c) Beigestellt

„Yule Be Miserable“

„Yule Be Miserable“, eine feinsinnig zusammengestellte Kompilation tröstet Alleinstehende, dysfunktionale Familien und alle jene, die zu den Feiertagen eher der Depression zuneigen, mit unkitschigem Liedgut.(c) Beigestellt

James Brown

James Brown geht es nicht um Sentimentalität, sondern um soziale Veränderung. Weihnachtliche „Compassion“ sollte an allen Tagen gelten, meint er.(c) Beigestellt
Kommentar zu Artikel:

Weihnachten: Wertvolle Festtagstonträger

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.