Reisen: Die Trend-Destinationen 2017

Platz 9

Dass Reiseländer in und aus der Mode kommen, ist ein bekanntes Phänomen. Für Reisende, die ganz bestimmt auf zeitgemäßen Pfaden wandern wollen, empfiehlt sich deswegen ein Blick in einschlägige Literatur: Die US-Ausgabe der "Vogue" hat nun ihre Top-Reisetrends für 2017 zusammengestellt. Auf Platz 10 landet Kolumbien. Die Städte Bogotá und Cartagena sind schon länger beliebt; durch den Frieden mit den Farc-Rebellen sind dort auch Orte wie Medellín oder Cali wieder zugänglicher. Kaffeeliebhaber sollten zwischen Novermber und März nach Kolumbien reisen, um die Kaffeeernte mitzuerleben.

(c) imago/Agencia EFE (Mauricio Duenas Castaneda)

Platz 8

Kopenhagens Coolness ist schon lange bekannt, und auch die kleinere dänische Stadt Aarhus hat über die Jahre immer mehr für Aufsehen gesorgt: Die märchenhafte Altstadt mit vielen kleinen Läden und die Strände garantieren einen entspannten Wochenendausflug, für die gute Küche ist die Stadt ebenfalls in aller Munde.

(c) imago/ecomedia/robert fishman (imago stock&people)

Platz 7

Ein Land so facettenreich wie Jordanien ist schwer zu finden. Berühmt ist die Felsenstadt Petra, Taucher lieben das Rote Meer an der jordanischen Küste, die Luxusresorts am Toten Meer bieten heilsame Ruhe; die Hauptstadt Amman ist bekannt für eine gute Galerienszene. Die mediterranen Orte des Nordens werden mit dem sandigen Süden seit Kurzem durch eine Wanderroute verbunden - rund 30 Tage wandert man durch das ganze Land.

(c) imago/Westend61 (imago stock&people)

Platz 6

Kuba erlebt nach wie vor eine Renaissance - ein anderes Karibik-Ziel, die Insel Trinidad und Tobago, eignet sich ideal für all jene, die dem Kuba-Run entgehen wollen. Eindrucksvolle Natur trifft auf - eh klar - karibische Strände. Dschungelabenteuer und Kulturerfahrungen stehen in Trinidad und Tobago ebenfalls am Programm.

(c) imago/Xinhua (imago stock&people)

Platz 5

Sri Lanka und seine Strände sind schon lange ein Magnet für Wellenreiter und Faulenzer gleichermaßen - die großen Massen zieht es allerdings nicht allzusehr ins malerische Landesinnere, wo in Lodges die Natur beobachtet werden kann und Spas ihre Dienste anbieten.

(c) imago/BE&W (imago stock&people)

Platz 4

75 Prozent der Tiere, die auf Madagaskar zuhause sind, gibt es nirgendwo sonst auf der Welt - die Insel im Indischen Ozean ist berühmt für seine Natur. Wer nicht nur die Tiere beobachten möchte, sondern auch zum Tauchen auf die Insel kommt, dem seien Segeltörns empfohlen, die immer wieder anlegen, um Besonderheiten Madagaskars zu zeigen - kulturelle Zeremonien genauso wie Lemurenkolonien.

(c) imago/robertharding (imago stock&people)

Platz 3

Malaysia hat sich zwischen den Touristen-Hotspots Vietnam und Thailand noch nicht so hervortun können - dabei ist das Land nicht weniger faszinierend. Und bietet genauso schöne (und weniger überlaufene) Strände: Die Insel Langkawi entwickelt sich zum Geheimtipp unter Luxus-Fernurlaubern.

(c) imago/robertharding (imago stock&people)

Platz 2

Schön langsam wird der Oman entdeckt: Faszinierende Kultur, hervorragendes Wetter, das Land ist ein idealer Urlaubsort im Nahen Osten - und ein starker Kontrast zum überbordenden Blingbling in, etwa, Dubai. Natürlichkeit, Tradition, Enschleunigung sind die Schlagworte für einen Urlaub im Oman. Wüsten und archäologische Stätten ergänzen das Bild.

(c) imago/Joana Kruse (imago stock&people)

Platz 1

Seinem Wein verdankt Georgien seinen Ruf als absolutes Geheimtipp-Reiseland: Mit der Entdeckung georgischer Weine wurde gleich auch das ganze Land interessant. Tiflis ist eine putzige Stadt zwischen West und Ost, die Bäderkultur ist weltberühmt, die Landschaften ringsum abwechslungsreich und wunderschön - und die Küche erst!

(c) imago/robertharding (imago stock&people)