UHREN

Außergewöhnliche Tischuhr: „Atmos“

Das Modell „Phases de lune“ verfügt neben der Mondphasenanzeige noch über ein Thermo- und Hygrometer. Diese „Atmos“ wurde von 1991 bis 1997 gebaut; Atmos Kaliber „540“. / Bild: (c) Jaeger-LeCoultre
Die „Atmos“ ist eine Art Perpetuum mobile. In der Wiener Jaeger-LeCoultre-Boutique findet ab kommenden Montag eine Sonderausstellung über diese außergewöhnliche Tischuhr statt. 

Jaeger-LeCoultre: „Géophysic“

Jaeger-LeCoultre „Géophysic“ m Rotgoldgehäuse. / Bild: (c) Jaeger-LeCoultre
Die „Géophysic“ von Jaeger-LeCoultre ist die Replik eines Modells der Manufaktur, von dem einst nur 800 Stück gefertigt wurden. Heute wie damals ist das ein sehr spezieller Zeitmesser. 

Chopard: Ennstal-Classic

Das ist der auf lediglich 22 Stück  limitierte Ennstal-Classic-Rallye-Chronograf von Chopard. Drei Uhrbänder stehen zur Wahl: ein blaues und rotes Lederband und ein weißes Kautschukband im Dunlop-Rennreifen-Look. / Bild: (c) Chopard
Chopard und die Ennstal-Classic-Rallye sind auch im verflixten siebenten Jahr ein unzertrennliches Paar. Gentlemen, start your engines! 

Unter Wasser: Taucheruhren

galerieSommer, Sonne, Taucheruhren. Gerade jetzt wäre der Zeitpunkt günstig, sich einmal ein paar Zeitmesser dieser Gattung näher anzusehen. 

Breguet: Haute-Joaillerie-Kollektion

galerieBreguet, der König der Uhrmacher, in der seltenen Rolle des exquisiten Juweliers. Die Orangerie des Schlosses Versailles inspirierte in diesem Fall das Kreativteam des Hauses. 

Uhren: Sommer-Outfit

galerieDie schönste Jahreszeit steht vor der Tür. Diese trendigen, weißen Armbanduhren sollen das modische Sommer-Outfit komplettieren. 

Cartier: Handwerkskunst

galerieUm das Vergängliche unvergänglich zu machen, benötigt man bei Cartier viel Zeit. 

Cartier: Florale Intarsie

Bild: (c) Cartier
Die „Montre Ballon Bleu de Cartier Perroquet en Marqueterie Florale“ stellt mit ihrem Zifferblatt einen Papagei mit floraler Intarsie zur Schau. 

Piaget: Rosengarten

galerieRosen inspirierten die Piaget-Designer bereits zu wunderschönen Kreationen. 

Yves Piaget: Rosenliebhaber

Bild: (c) Beigestellt
Seit den 1960er-Jahren inspirieren Rosen die Designs von Piaget. Wir zeigen heute Neues aus dem tickenden Rosengarten des Juweliers und Uhrmachers. 

Spielzeug: Uhren für Fußballfans

Tissot Quickster Football: Das ist der quarzgesteuerte Fußball-Chronograf für den kleinen Buben. Sein Uhrwerk ermöglicht die Messung der beiden Halbzeiten und auch der Nachspielzeiten. Neben der hier gezeigten Gelb-Schwarzen werden Ausführungen in Blau, Rot, Silber und Schwarz angeboten Preis: 325 Euro. / Bild: (c) Beigestellt
Toys for boys. Am 12. Juni startet die Fifa-Fußball-WM in Brasilien. Gibt es spezielle Uhren für Fußballfans? Natürlich! 

Bulgari: „Lucea“

Bild: (c) Bulgari
Zum 130. Geburtstag gönnt sich Bulgari eine neue Schmuckuhrenlinie. Happy Birthday Bulgari, willkommen „Lucea“! 

Benoît Mintiens: Optischer Trick

Ressence „Type 1“. Dadurch, dass das zeigerlose Zifferblatt ganz nahe an das bombierte und beidseitig entspiegelte Uhrglas herangeführt wird, entsteht ein frappanter optischer Effekt: Man meint, das Zifferblatt würde ganz ohne Glas frei über der Uhr schweben. Die neue „Type “ ist in fünf verschiedenen Ausführungen erhältlich. Ab 16.900 Euro, bei Hübner, 1010 Wien.  / Bild: (c) Beigestellt
Benoît Mintiens’ tickende Makronen stehen für zeitgemäßes und innovatives Design. Entsprechend gut entwickelt sich seine junge Marke Ressence.  

Sportuhren: „Alpiner 4“

Alpiner 4 Chronograph / Bild: (c) Alpina
Alpina, die Schwestermarke von Frédérique Constant, präsentierte bei der Baselworld die „Alpiner 4“-Modelle: zwei neue, attraktive und ebenso wohlfeile Sportuhren. 

Omega: Co-Axial

galerieAuf der Baselworld 2014 zeigte Omega die ersten Referenzen mit der Master-Co-Axial-Technologie zum Schutz des Uhrwerks vor Magnetfeldquellen. 

2 3  | weiter »

Modethema

Wortsalat

AnmeldenAnmelden