Farbe: Sanfte Töne

DiePresseSchaufenster
Text: Barbara Jahn

Drei starke Charaktere der Farbpalette bereichern die Möbelszene im Moment auf sehr charmante Art – sie tun das nicht nur in klassischen Konstellationen, sondern durchaus in völlig neuen Auftritten wie in Form rosafarbenen Stahls oder bronzefarbigen Glases.

Pudrige Pastellfarben wie Rosa, Hellblau und Sand treffen immer öfter auf ein sattes dunkleres Blau, das jahrelang verschollen war. Sie alle treten zusammen an den unterschiedlichsten Orten auf, wo sie als bewusst gesetzte Akzente mit ihrer ureigenen farblichen Zurückhaltung ihre direkte Umgebung auf sanfte, frische Art beleben.

Wie man ihn dreht und wendet: Sessel „Roc“ von Cor. Design: Uwe Fischer. Preis auf Anfrage. www.cor.de

(c) Beigestellt

„Pli Table“

Kristalline Eleganz und verblüffende Geometrie: „Pli Table“ von Classicon in Bronze-schwarz, einer von vier Farbvarianten. Design: Victoria Wilmotte. Ab 1050 Euro. www.classicon.com

(c) Beigestellt

„Onefivefour“

Die neuen plissierten Lampenschirme von Le Klint – hier Modell „Onefivefour“ – haben das Zeug zu Klassikern. Feinstes koloriertes Papier mit geometrischen Formen bekleiden (hier in Indigoblau) neueste LED-Technik. Design: Andreas Hansen. Ab 340 Euro. www.leklint.com

(c) Beigestellt

Wandspiegel „Galileo“

... von Living Divani aus plattiertem Stahl und Wandfixierung aus Aluminium, in zwei Größen. Design: Mario Ferrarini. Preis auf Anfrage. www.livingdivani.it

(c) Beigestellt

„Sign Filo“

45 Meter gebogenes Eisen und jede Menge Handarbeit formen Stuhl „Sign Filo“ von MDF Italia, in verschiedenen Ausführungen, optional mit farblich abgestimmtem Sitzpolster erhältlich. Design: Piergiorgio Cazzaniga. Ab 1345 Euro. www.mdfitalia.com

(c) Beigestellt

Sofa „Gentry“

... von Moroso. Design: Patricia Urquiola. Ab 5548 Euro. www.moroso.it

(c) Beigestellt
Kommentar zu Artikel:

Farbe: Sanfte Töne

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.