Design Miami in Basel: Der letzte Schliff

Bild: Beigestellt
In der Kunst- und Kreativhochburg Basel gastierte zum zehnten Mal die Design Miami. Swarovski stellte bei der Gelegenheit seine Designer der Zukunft vor. 

Flaxx Chair: Ein Selbstläufer auf vier Beinen

Bild: (c) Beigestellt
Der Designer Martin Mostböck hat sich in der Automobilindustrie ein neues Material angelacht. Und in Udine den passenden Designhersteller dafür. 

Die Zeit im Zeitgeist

Bild: (c) Beigestellt
Jenseits von Handgelenk und Handydisplay: Obekte, die oft mehr zeigen als nur die Zeit. 

Tipps: Messen und Ausstellungen

Bild: (c) Beigestellt
galerieVom Do-it-Yourself-Prinzip bis zur eheimniskrämerei bei Möbeln: Ein paar Termintipps für die Ausstellungs- und Messesaison. 

Bühnen-Interieur: Das Burgtheater im Wohnzimmer

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Innenarchitektin Ulrike Nachbargauer verwendet einstige Bühnenbilder weiter. Aus dem alten Boden der Burg entstand zudem ein Tisch. 

Vienna Biennale: Die Zukunft braucht Zukünfte

Vorzeigeprojekt.  Auch vom Social-Business des  Magdas Hotel der Caritas kann man lernen. / Bild: (c) Beigestellt
Die erste Vienna Biennale sucht ab sofort Ideen für den Wandel. Und findet sie vor allem in der Stadt. Manchmal gleich um die Ecke. 

Wo Wanderer zu Hause sind

Bild: Leskoschek
Wohngeschichte. Haus MuT inmitten der steirischen Bergwelt bietet Nachhaltigkeit und ermöglicht das Schlafen unter freiem Himmel. 

Mondäne Zweitwohnsitze für den Sommer

Bild: Knight Frank
Feriendomizile. Was an den schönsten Orten der Welt für welche Budgets zu haben ist. 

Snøhetta: ”Wir sind eine Einheit“

Eingespielt. Kjetil Thorsen gehört zu den Snøhetta-Gründern, Astrid Van Veer arbeitet seit 2001 für das Büro. / Bild: (c) Beigestellt
Architektur, eine Männerdomäne? Auf das norwegische Kreativstudio Snøhetta lässt sich dieses Stereotyp nicht anwenden. 

Niederösterreich und Wien-Umgebung: Weiter pendeln, schöner wohnen

Weinberge in Niederösterreich / Bild: Clemens Fabry
Wie viel günstiger es wird, wenn man die Stadtgrenze und Teile des Speckgürtels hinter sich lässt. |6 Kommentare

"Ich wollte an einem ganz neuen Ort leben"

Galeristin Christine König  / Bild: Dimo Dinov
Wohngeschichte. Viel im Kunstbetrieb unterwegs, schätzt die Galeristin Christine König die Ruhe ihrer Wohnung in einem Adolf-Krischanitz-Bau in Wien. Gäste kommen gern und oft. 

2 3 4  | weiter »

Wortsalat

Modethema

AnmeldenAnmelden