Nicht nur Bauern, sondern auch Gärtner fürchten den Frost. / Bild: (c) Ute Woltron
22.04.2017

Noch einmal davongekommen

Das Bangen der vergangenen Nächte war leider nur im Osten unbegründet, doch Gartenmenschen und vor allem die Bauern wissen - noch ist nicht alles gewonnen.

 Der Seidenbaum ist nicht frosthart, kann aber nach einem radikalen Schnitt überleben. / Bild: (c) Ute Woltron
22.04.2017

Abwarten vor dem Abschneiden

Die meisten Pflanzen sind widerstandsfähiger, als man glaubt.

Bild: (c) Beigestellt
21.04.2017

Die unsichtbare Kraft der Form

Auf dem Salone del Mobile in Mailand versuchten neue Möbel und Trends wieder einmal, möglichst hell aufzublitzen.

Bild: (c) Beigestellt
Analog-Erlebnis Wohnen

Analog-Erlebnis Wohnen: Möbel in Mailand

galerie

Initiatoren des Forward-Festivals sind Lukas Kauer (links) und Othmar Handl. / Bild: Beigestellt
18.04.2017

Forward-Festival: Vorwärts, Kreative

Das Forward-Festival holt renommierte Kreative zum Ideenvortrag und Gedankenaustausch.

Symbolbild: Gartenarbeit / Bild: Imago
18.04.2017

Gartenquiz: Wie grün ist ihr Daumen?

Quiz Vom Regenwurmkot zum Dahlien-Gulasch. Wer regelmäßig Ute Woltrons "Gartenkralle" liest, dem kann bei diesem Quiz eigentlich nichts passieren.

Der Goldlack ist zu Unrecht fast völlig aus den Gärten verschwunden. / Bild: (c) Ute Woltron
Gartenkralle

Mauerblümchen mit Aroma

Duftpflanzen. Oft duften die ursprünglichen Pflanzen intensiver als ihre Zuchtformen, etwa beim hierzulande fast vergessenen Goldlack, aber auch beim Echten Geißblatt.

Ganz luftig: Die renovierte Kirche in Neuhaus in der Wart. Die massive Apsis wurde entfernt, eine Glaswand öffnet nun den Blick nach außen. / Bild: (c) Tom Lamm
14.04.2017

Der Sonnengesang als Inspiration

In der Kirche in Neuhaus in der Wart fließen nach der Renovierung Innen und Außen nahezu nahtlos ineinander – dank der gläsernen Rückwand der Apsis.

Spektakuläre Landmark: Das Royal Palm Atlantis in Dubai. / Bild: (c) Knight Frank
14.04.2017

Dachgeschoße: In der Oberliga des luxuriösen Wohnens

Ganz oben. Domizile, in denen einem garantiert niemand auf dem Kopf herumtanzt.

Raum im Raum: Das "Kammerspiel" nimmt verschiedene Wohnfunktionen auf.  / Bild: Beigestellt
14.04.2017

Ab in die Wohnkiste

Der Möbelproduzent Nils Holger Moormann macht das kleinflächige Wohnen zum „Kammerspiel“.

Bild: (c) Beigestellt
Atelier

Atelier: Handtücher von Framsohn Frottier

galerieBereits in vierter Generation wird das Familienunternehmen Framsohn, das 55 Mitarbeiter beschäftigt, geführt. Wert wird auf eine nachhaltige und umweltschonende Produktion gelegt.

Ding und Unding. Anonymer Stapelstuhl „Cuba“. Aus Kunststoff, von unbekannter Herkunft.  / Bild: (c) J. LINDEMANN
13.04.2017

Von irgendwo für überall

Ein Allerweltsstuhl für das Museum: der Monobloc, ein internationaler Botschafter der Gleichförmigkeit.

Vitaminreich und schön: die Brennnessel. / Bild: (c) Ute Woltron
Gartenkralle

Brennnesseln: Wehrhaft, aber schmackhaft

Nur scheinbar ein Unkraut sind die Nesselpflanzen, die der Menschheit tatsächlich als Nahrungs- und Heilmittel dienen und die auch im Garten praktisch sein können.

Die Sonnenhitze bleibt draußen, das Licht findet den Weg – und der Blick aus dem Zimmer auch: Raffiniert gebogene Markisen sorgen für Schatten und Durchblick. / Bild: (c) Wolfgang Simlinger/Valetta
07.04.2017

Es werde Schatten

Wie man Haus und Terrasse im Sommer temperiert hält, daran tüfteln Laien wie Experten seit Generationen. Mit Erfolg: Es tut sich immer wieder Neues. Einige Beispiele.

Bild: (c) Beigestellt
Grünes Wohnzimmer

Grünes Wohnzimmer: Platz nehmen

galerieSo vielseitig und formenreich waren Outdoorkollektionen selten.

Heuer blüht die Sternmagnolie in kitschigem Rosa. / Bild: (c) Ute Woltron
Gartenkralle

Sternmagnolien: Rätselhafte Hoheiten

Derzeit stehen sie allerorts in Prachtblüte. Doch die Magnolien sind eigenwillige Geschöpfe der Urzeit, und manche von ihnen folgen ihren Gärtnern einfach nicht.

Bild: (c) Beigestellt
Outdoor

Outdoor: Positive Signale

galerieHeuer hält der Garten besonders viel Rosarotes für Sonnenanbeter bereit.

Plantagen. Hauptexporteure des Teakholzes sind die asiatischen Staaten ­Indonesien und Burma. / Bild: (c) imago/Indiapicture
31.03.2017

Teak: Edel, praktisch und umstritten

Teak ist ein Materialklassiker für Outdoor-Möbel – doch Käufer stehen vor der Frage der Nachhaltigkeit. Gibt es dafür eine Lösung?

Thomas Traxler und Katharina Mischer vor der versteckten Backsteinhalle beim Sechshauserpark. / Bild: (c) Maria Schoiswohl
31.03.2017

Realitätscheck in Fünfhaus

Ehrlich, wandelbar, entspannt. So charakterisiert das Designduo Katharina Mischer und Thomas Traxler den 15. Bezirk, Sitz ihres Studios und Ort langer Spaziergänge.

Imperial wie in Schönbrunn / Bild: (c) Vienna Residence
31.03.2017

Erste Adresse für überschaubare Zeiträume

Auch wenn es nicht für lang ist, will man auf nichts verzichten.

Die Wiener Zinshäuser versprechen einen langfristigen Werterhalt. / Bild: (c) FABRY Clemens
31.03.2017

Zinshausmarkt Wien: Felsen in der Brandung

Da innerhalb des Gürtels kaum mehr günstige Objekte zu bekommen sind, weichen Investoren in die Außenbezirke aus. Aber auch dort haben die Preise angezogen.

Weltmann. Antonio Citterio lebt und arbeitet in Mailand. Für internationale Kunden und Bauherren.  / Bild: (c) Wolfgang Scheppe
29.03.2017

Ein Gestalter und Gentleman

Zu Besuch bei Antonio Citterio in Mailand. Hier zeichnet er Hochhäuser genauso wie Sofas. Seine Stücke stehen bis 9. April auf der Messe Salone del Mobile.

Bild: (c) Beigestellt
Antonio Citterio

Ein Gestalter und Gentleman

galerieZu Besuch bei Antonio Citterio in Mailand.

Laube. Die Weintrauben sollen einem direkt in den Mund hängen. / Bild: (c) imago/Westend61
29.03.2017

Die Kunst, einen Garten zu genießen

Der Garten beschenkt uns mit Blumen und Düften, und es wäre unhöflich, diese Geschenke nicht anzunehmen. Dafür braucht man jedoch auch die zum Müßiggang einladende Gartengestaltung.

Lebendig statt lauschig: Zwischen Viktor-Adler-Markt und Reumannplatz ist selten eine Ruh’. / Bild: (c) DIMO DIMOV
24.03.2017

Migration zum Mixen

Wie schlägt das Herz des zehnten Hiebs? Neo-Favoritner Kenan Koc, Saftbar-Wirt am Reumannplatz, über Befindlichkeit und Kulinarik zwischen Viktor-Adler-Markt und Amalienbad.

Mixed-Use-Konzept beim Palais Hansen Kempinski: Die Luxuswohnungen in den obersten Geschoßen profitieren vom Dienstleistungsangebot des Hotels. / Bild: (c) Strauss und Partner
24.03.2017

Gemeinsam mit klarer Trennung

Kombinationen aus Hotel und Wohnen bieten Chancen, bergen aber auch Risken. Eine wesentliche Voraussetzung ist, dass die Nutzer zusammenpassen.

Diese Jagdvilla am Hinteren Langbathsee in OÖ (l.) wird derzeit aufwendig renoviert und soll dann vermietet werden. / Bild: (c) ÖBF Archiv/ David Sailer IMAGES  studio@davidsailer.com
24.03.2017

Wohnen im Wald: Trend zu Natur und Autarkie

Land- und Forstwirtschaft: Preise und Nachfrage auf anhaltend hohem Niveau.

Bild: (c)  Ph. Davide Piras per Stefano Boeri Architetti
22.03.2017

Das urbane Dickicht wird grüner

Taipeh, Sydney, Singapur. Architekten lassen auf engem Raum Parks und Gärten nach oben wachsen.

Erdig. Ein Mann, ein Kleinlaster, viele Ideen: Botanikwerk. / Bild: (c) Christine Pichler
22.03.2017

Sebastian Hilpold: Dramaturg mit Spaten

Stadtlandschaften, die zusammenwachsen. Gärten, die spannend sind wie Filme – Sebastian Hilpold pflanzt Eindrücke im Auge des Betrachters.

Bild: imago/ZUMA Press (imago stock&people)
Neue Innengestaltung

Melanias Weißes Haus nimmt Form an

galerieIm Juni soll die neue US-amerikanische First Lady tatsächlich ins Weiße Haus einziehen. Gestalterin Tham Kannalikham wird die Einrichtung des Trump White House übernehmen.

Bild: (c) Clemens Fabry
18.03.2017

Bergamotten und Calamansi

Diese herrlichen Früchte selbst zu ziehen ist dann erforderlich, wenn man sie kaum je irgendwo kaufen kann. Was im Sommer einfach ist, kann im Winter jedoch problematisch werden.

2 3 4  | weiter »