„Making Africa“: Der Wandel als Koproduktion

Afrikabild. Der Fotograf Mário Macilau aus Mozambique fotografierte den „Guy with Style“. / Bild: (c) Beigestellt
Die Ausstellung „Making Africa“ im Vitra-Design-Museum zeigt, was Design in Afrika vollbringt und in Zukunft auch global leisten könnte. 

Der Lenz ist da

galerieEinmachgläser mit Solardeckel, schimmelabweisende Teppiche, vertikale Gärten und sommerfeste Iglus. Die ersten Knospen der nächsten Gartensaison. 

Vintage Industrial: Der Sinn fürs Grobe

Rohmaterial. Eisen, Ziegel, Schrauben. Zusammen ergibt das „Chic“. / Bild: (c) Beigestellt
Zwischen Spinden und Nähmaschinenöl. Rund um industrielle Maloche und Industrieromantik: Ein Stil, der sich Vintage Industrial nennt. 

Tipps: Messen und Ausstellungen

Bild: (c) Beigestellt
galerieVom Do-it-Yourself-Prinzip bis zur eheimniskrämerei bei Möbeln: Ein paar Termintipps für die Ausstellungs- und Messesaison. 

Küchen: So nah am Feuer

Lieblich. Die Küche aus den 1950er-Jahren, mit Lilienporzellan. / Bild: (c) Beigestellt
Von verrußter Werkstatt zum Edelstahlmonolith: Die Küchengeschichte ist Menschheitsgeschichte. 

Home-Linien: Möbel mit Drive

Schnittig. Sofa, Lounge Chair, Sideboard. In das typische Aston-Martin- Grau mischt sich schon einmal ein Klecks sattes Orange. / Bild: (c) Beigestellt
Wohnen auf der Überholspur: Luxus-Automarken wie Aston Martin oder Lamborghini fertigen auch nicht fahrbaren Untersatz. 

Lebensräume: Design für alle

Times Square, New York.  Dank Gehl Architects dominiert dort jetzt das Sitzen, nicht das Stauen. / Bild: (c) Beigestellt
Wohnungen sind fürs Wohnen. Und Straßen fürs Leben. Das meinen Gestalter, die Lebensräume zwischen Hausfassaden entwerfen und einrichten. 

Büros: Wiener Markt hat sich stabilisiert

Nachfrage bei hochwertigen Flächen im Steigen begriffen.

Formstelle: Vom Modell zum Möbel

Bild: (c) Tobias Kreissel
Claudia Kleine und Jörg Kürschner sind gemeinsam Formstelle. So denken die beiden Designer über Stühle, Räume, Richtungen. 

Designer, die auf Wände starren

Edgy-Tiles. Die Betonfliesen zeichnen plastische Bilder an die Wand, von Kaza Concrete; www.kazaconcrete.com / Bild: (c) Maximilian Ortner
Wände sind auch nur nackt: bis sie Designer ummanteln und verkleiden. Mit bedrucktem Papier, gepresster Schafwolle oder dreidimensionalen Fliesen. 

Martino Gamper: Keine Frage des Blickwinkels

Holzwege. 1998 zog Martino Gamper von Wien nach London. / Bild: (c) Angus Mill
Der Südtiroler Martino Gamper hat ein Händchen für Holz. Das ist auch seinen Schaufenster-entwürfen für Prada anzusehen. 

2 3 4  | weiter »

Wortsalat

Modethema

AnmeldenAnmelden