DiTech-Gründer: „Letztlich schaffen Unternehmer die Jobs“

Damian Izdebski  / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Izdebski sprach mit der „Presse“ über das Scheitern, finanzielle Sorgen und zerbrechende Freundschaften, das Vertrauen von Investoren und den Neid auf Unternehmer. |54 Kommentare

Diakonie-Chef Chalupka: "Geld ist ein notwendiges Übel"

Michael Chalupka / Bild: (c) Clemens Fabry
Michael Chalupka erzählt von freiwilliger und unfreiwilliger Armut. Dass sich Menschen in die soziale Hängematte legen wollen, glaubt er nicht. |31 Kommentare

Ubimet-Gründer: "Kein jungunternehmerfreundliches Land"

Bild: (c) Stanislav Jenis
Michael Fassnauer und Manfred Spatzierer haben den Wetterdienst Ubimet gegründet. Sie erzählen von Skepsis gegenüber Jungunternehmern in Österreich. 

Nadja Maleh: "Humor war immer ein männlicher Wert"

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Kabarettistin Nadja Maleh erzählt, wie teuer die Produktion eines Programms ist, warum Künstler in den Augen vieler nichts "hackeln", Frauen nicht so gern polarisieren und man besser in sich selbst investiert als in Luxusgüter. 

Proschofsky: "Mehr über Marx gelernt als über die Börse"

Bild: (c) Clemens Fabry
Investor Alexander Proschofsky kritisiert die inadäquate Wirtschaftsausbildung in Österreich und erzählt vom Reiz des Investierens. |10 Kommentare

Christian Halper: "Jeder Verlust ist ein Gewinn an Erfahrung"

Bild: (c) Stanislav Jenis
Christian Halper ist Mitgründer der Investmentgesellschaft Superfund. Heute betreibt er vegetarische Restaurants. Mit der "Presse" sprach er über Alba-Trüffel und Bitcoin und erklärt, wie man in Krisen gelassen bleibt. |8 Kommentare

Martin Winkler: "Ich gehöre zum obersten einen Prozent"

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Unternehmer brauchen keine Steuergeschenke, sagt Martin Winkler, der selbst eine Firma führt. Wer wie er reich genug sei, könne es sich in Österreich richten, kritisiert er und will der Gesellschaft etwas zurückgeben. |35 Kommentare

Patrick Pulsinger: "Kein DJ-Set ist 250.000 Euro wert"

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Patrick Pulsinger brachte in den 1990er-Jahren den Techno nach Österreich. Mit der "Presse" sprach er über langweilige Mega-Raves und den Hype um DJ-Stars wie Tiësto und David Guetta. 

Arik Brauer: "Mein erstes Werk wurde gestohlen"

Bild: (c) Clemens Fabry
Arik Brauer hat viele Künstlerkollegen gesehen, die an den Verlockungen des Geldes gescheitert sind. Er selbst hat sich nie auf finanzielle Abenteuer eingelassen. |7 Kommentare

Heinz Kammerer: "Ich fühle mich erdrückt von den Dingen"

Heinz Kammerer / Bild: (c) Wein & Co
Wein-&-Co-Gründer Heinz Kammerer ist aus der Pension an die Spitze seines Unternehmens zurückgekehrt. Der "Presse" erzählte er, wie es dazu kam, und warum er nicht übertrieben am Geld hängt. 

Andreas Holzer: "Die Gesellschaft ist ein verwöhnter Fratz"

Bild: (c) Stanislav Jenis
Als blinder Profibergsteiger hat es sich Andreas Holzer zur Aufgabe gemacht, den Sehenden die Augen zu öffnen. Finanziell hat er damit ausgesorgt. |23 Kommentare

Markus Koch: "Ich war nicht der Madoff von Osthessen"

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Der Börsenprofi und Wall-Street-Broker Markus Koch erzählt, wie er als Schüler mit dem Geld seiner Lehrer spekulierte und warum er sich als junger Aktienhändler von Crackern ernähren musste. 

Ewald Tatar: "Bauchgefühl ist Teil unseres Jobs"

Bild: (c) KANIZAJ MARIJA-M.
Ewald Tatar hat sich in Österreich mit der Veranstaltung von Konzerten einen Namen gemacht. Der "Presse" erklärt er, warum ihm Monopolvorwürfe auf die Nerven gehen und ihm seine Unbedarftheit zum Karrieresprung verhalf. 

Thomas Brezina: "Mein erstes Buch habe ich weggeworfen"

Bild: (c) Teresa Maier-Zötl
550 Bücher hat Thomas Brezina in seinem Leben geschrieben und 70 Millionen Stück davon verkauft. Mit dem Schreiben aufhören will er dennoch nie. |30 Kommentare

2 3 4 5  | weiter »

Börse

Zu den Kursen »

AnmeldenAnmelden