Hannes Androsch: „Die Politik war ein Verlustgeschäft“

Hannes Androsch  / Bild: Die Presse
Interview. Ex-Finanzminister Hannes Androsch investiert sein Geld in Bücher und Unternehmen. An den heutigen Politikern stört ihn der Mangel an Fachkenntnissen. |34 Kommentare

„Diese Luxusdinge sind bedeutungslos“

 Reinhold Baudisch und Michael Doberer / Bild: Die Presse
Reinhold Baudisch und Michael Doberer verdienten viel Geld bei McKinsey, bevor sie das Vergleichsportal Durchblicker gründeten. Sie erzählen, warum sie keine Lebensversicherung haben. |16 Kommentare

Günter Brus: "Ich kann nichts außer Kunst"

Bild: EPA
Der Maler und Aktionskünstler Günter Brus erzählt, wie er sich früher durchschnorren musste und warum er den Staatspreis angenommen hat. |12 Kommentare

Haiden: „Ich habe nie gewusst, was ein Burn-out ist“

René Alfons Haiden / Bild: Die Presse
Interview. René Alfons Haiden, ehemaliger Chef der Bank Austria, über seinen einstigen Fremdwährungskredit und das schlechte Image „seiner“ Branche &ndash. |30 Kommentare

Attersee:"Bevor ich die Miete zahle, kaufe ich Farbe"

Bild: (c) APA/GEORG HOCHMUTH
Geldsorgen habe er seit seinem 40er keine mehr, sagt Christian Ludwig Attersee - ihm sei es nur wichtig, dass sein Leben als "Kunstmaschine" finanziert ist. |8 Kommentare

Rupert Staller: „Mich ärgert der Sündenfall in Sachen Hypo“

Rupert-Heinrich Staller / Bild: Katrin Bruder
Interview. Der Investor Rupert-Heinrich Staller hat sein erstes Geld als Ministrant verdient. Er erzählt, wie seine Tanten sein Geldleben geprägt haben und warum er Kunst für die Ewigkeit kauft. 

August Schmölzer: "Ich lehne diese Fressgeschichten ab"

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Schauspieler August Schmölzer erzählte der "Presse", warum er nie nach dem Gehalt anderer gefragt hat, man seine innere Ruhe finden muss, und warum er so mancher Charity-Veranstaltung nichts abgewinnen kann. |9 Kommentare

Andreas Kaufmann: "Ich habe kein Geld, das herumliegt"

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Seine Familie verdiente mit der Papierfabrik Frantschach Millionen, er selbst arbeitete als Lehrer an einer Waldorf-Schule. Dann riskierte Andreas Kaufmann viel und steckte sein Geld in den angeschlagenen Kamerahersteller Leica. |14 Kommentare

Ertler-Brüder: "Die ersten Jahre haben wir gratis gearbeitet"

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Vor 20 Jahren haben die Ertler-Brüder die Online-Plattform Immobilien.net gegründet. Nun haben sie das Unternehmen verkauft und sprachen mit der "Presse" über Sparsamkeit, Reichtum und durchkreuzte väterliche Pläne. |8 Kommentare

Neni-Gastronomin: „Ich war immer orientalisch-großzügig“

Bild: (c) Zöttl
Neni-Gastronomin und Tel-Aviv-Beach-Betreiberin Haya Molcho erzählt, wie der Tauschhandel sie zur Köchin gemacht hat. |27 Kommentare

Manuel Rubey: "Es gibt Anflüge von Existenzparanoia"

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Schauspieler Manuel Rubey erzählt von Karriere-Deadlines, vom Kellnern in Nobelheurigen und von naiven Bobo-Träumen. |16 Kommentare

Felix Montecuccoli: "Ich geniere mich nicht für Subventionen"

Bild: (c) Land&Forst Betriebe Österreich/(Katharina Rossboth)
Der Land- und Forstwirt Felix Montecuccoli erklärt der "Presse", warum es nicht seinem Lebensstil entspricht, den maximalen Gewinn herauszuziehen. |33 Kommentare

Francesco Pesci: "Frauen sind von Natur aus schöner"

Bild: (c)
Brioni stellt die wohl teuersten Herrenanzüge der Welt her. Firmenchef Francesco Pesci erklärt der "Presse", warum er lieber zu hochwertigen Produkten greift und Frauen auch in preiswerter Mode gut aussehen können. |19 Kommentare

Franz Welser-Möst: "Ich habe im Leben genug Geld verdient"

Bild: (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
Der österreichische Dirigent erklärt, warum Oper wie Sport ist und warum er nichts von Monopoly, aber viel von Aktien hält. |26 Kommentare

2 3 4 5  | weiter »

People & Business

Börse

Zu den Kursen »

AnmeldenAnmelden