Die Liebe zum Zwang

Das Gefährliche an unserer Zeit ist nicht, dass die Freiheit so viele Gegner hat, von Erdoğan bis Putin. Sondern dass sie so wenige klare Verteidiger hat.

Franchisenehmer des Islamismus

War der Täter von Nizza kein Terrorist, sondern ein Amokläufer? Gut möglich, aber für den Kampf gegen Terror wäre das keine gute Nachricht. |11 Kommentare

Vorzeigeväter

Der Uefa-Wunsch, dass Spielerkinder nach dem Match nicht mehr zu ihren Vätern laufen sollen, legt ein Dilemma bloß, das tatsächlich noch ernster als Fußball ist.|25 Kommentare

Im Zweifelsfall eine Katze posten!

Da capo: Die Facebook-Community bietet im Wahlkampf eine Überdosis an unerschütterlichen Überzeugungen. Daher hätt ich fünf kleine Bitten.

Schläge auf den Hinterkopf

Der Brexit ist ein Unding. Aber vielleicht lässt er uns erkennen, wie wichtig Autonomie ist – und wie destruktiv das Reden vom bösen Markt.

Ende gut, alles gut

Ende gut, alles gut. Warum es richtig sein kann, eine Schule nach einem Verbrecher zu benennen. Und warum der Nationalsozialismus damit nur am Rande zu tun hat.

Ersatzreligion

Wenn man Respekt und Toleranz verabsolutiert, bleibt von ihnen wenig übrig. Darum: Bitte kritisieren Sie mich und die Gruppen, denen ich angehöre! Wir brauchen das.|25 Kommentare

Denkschablonen

Wenn Linke gegen Systeme wettern, die dem Volk nicht gerecht werden, ist das Sozialkritik. Wenn Rechte das tun, ist es Populismus. So kommen wir nicht weiter.

Mehrheitsverlust

Abschied. Warum auch Kern den Mehrheitsverlust von Rot-Schwarz nicht verhindern kann. Und das Parteiensystem wegen seines lahmgelegtem Erneuerungsmechanismus zerbricht.|6 Kommentare

Gespaltenes Volk

Der Wahlkampf war unerfreulich. Aber das ist auch ein Zeichen der Erneuerung. Denn je echter eine Demokratie ist, desto weniger kuschelig ist sie.

Grassierende Verblödung?

Die Behauptung, dass FPÖ-Wähler ungebildet seien, erklärt den Wahlerfolg Hofers nicht. Sie ist auch weniger eine Analyse als ein Teil des Problems.|13 Kommentare

Europas Charakter

Warum Parlamentspräsident Martin Schulz keine große Leuchte ist, aber der neue Londoner Bürgermeister, Sadiq Khan, ein Lichtblick.

Pizzicato

Top-News

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden