Gott ist nicht tot

Die These vom Verschwinden der Religion wird nicht nur vom Islamismus widerlegt, sondern auch von China, das bald das größte christliche Land der Welt werden könnte.

Schleierhaft, 2. Teil.

Warum Nonnen keinen Burkini tragen und trotzdem in Cannes nicht an den Strand dürfen: von der gefährlichen Lust, anderen etwas vorschreiben zu wollen.

Unsittlich unnackt

Geht in Cannes gerade der letzte Rest der laizistischen Vernunft baden? Das dortige Burkini-Verbot klingt nach dem “Gendarm von Saint Tropez„ – wirft aber ernste Fragen auf.|6 Kommentare

Eine neue Aufklärung

"Brauchen wir eine neue Aufklärung?", fragt man demnächst in Alpbach. Ja: eine, in der Vernunft und Glaube gemeinsame Sache machen, weil sie nur miteinander überleben.|5 Kommentare

Anti-Terror-Humbug

Merkels neun Punkte gegen den Terror sind Pfeifen im Wald. Aber wir sind nicht hilflos im Angesicht der Gewalt. Die Lösung liegt nur nicht dort, wo unsere Wut sie sucht.

Die Liebe zum Zwang

Das Gefährliche an unserer Zeit ist nicht, dass die Freiheit so viele Gegner hat, von Erdoğan bis Putin. Sondern dass sie so wenige klare Verteidiger hat.

Franchisenehmer des Islamismus

War der Täter von Nizza kein Terrorist, sondern ein Amokläufer? Gut möglich, aber für den Kampf gegen Terror wäre das keine gute Nachricht. |11 Kommentare

Vorzeigeväter

Der Uefa-Wunsch, dass Spielerkinder nach dem Match nicht mehr zu ihren Vätern laufen sollen, legt ein Dilemma bloß, das tatsächlich noch ernster als Fußball ist.|25 Kommentare

Im Zweifelsfall eine Katze posten!

Da capo: Die Facebook-Community bietet im Wahlkampf eine Überdosis an unerschütterlichen Überzeugungen. Daher hätt ich fünf kleine Bitten.

Schläge auf den Hinterkopf

Der Brexit ist ein Unding. Aber vielleicht lässt er uns erkennen, wie wichtig Autonomie ist – und wie destruktiv das Reden vom bösen Markt.

Ende gut, alles gut

Ende gut, alles gut. Warum es richtig sein kann, eine Schule nach einem Verbrecher zu benennen. Und warum der Nationalsozialismus damit nur am Rande zu tun hat.

Ersatzreligion

Wenn man Respekt und Toleranz verabsolutiert, bleibt von ihnen wenig übrig. Darum: Bitte kritisieren Sie mich und die Gruppen, denen ich angehöre! Wir brauchen das.|25 Kommentare

Pizzicato

Top-News

  • Mitterlehner: "Die Türkei ist nicht EU-beitrittsfähig"
    Die ÖVP stellt Alternativen für die Türkei vor: eine Interessensunion mit vertiefter Wirtschafts- und Sicherheitspolitik - ohne Personenfreizügigkeit.
    Asyltreffen: Merkel kommt nach Wien
    Kanzler Kern traf seine deutsche Amtskollegin in Berlin - und verteidigte sie gegen Kritik seines Parteifreunds Doskozil. In der Türkei-Frage will Kern hart bleiben.
    Die Tücken der türkischen Invasion
    Die Offensive der türkischen Armee jenseits der syrischen Grenze, um die Grenzstadt Jarablus vom IS zu erobern, war binnen kurzer Zeit erfolgreich. Doch nun stürzen sich die Türken dort auf den wahren Gegner: die Kurden.
    Hart an der Grenze
    Ein Jahr nach dem Kontrollverlust: Österreicher patrouillieren an der serbisch-ungarischen Grenze, der Flüchtlingsstrom ist abgeebbt. Zugleich berichten Migranten von Übergriffen durch Ungarns Polizei. Das Klima ist vergiftet.
    Stöger: "Möchte Österreichern Slums ersparen"
    SP-Sozialminister Stöger sieht sich als "größten Pragmatiker, den es gibt" und verlangt Ausgleichszahlungen bei der Mindestsicherung von Bundesländern, die Flüchtlinge vertreiben.
    Das digitale Sparprogramm
    Bitcoins wurden zwar erfunden, um Banken überflüssig zu machen. Doch die Geldhäuser heulen lieber mit den Wölfen und nutzen die Idee hinter der Internetwährung als Rettungsanker.

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden