Schweiz: Zwischen Illusionen und Hoffnungen

Bild: (c) EPA (DOMINIC FAVRE)
Die Reaktion der EU auf das Abstimmungsergebniss war harsch. Droht dem Gleichgewicht des Schweizer Weges in Europa ein bitteres Ende? |18 Kommentare

Die Idiotie olympischer Werte

OLYMPIA - Olympische Spiele 2014 - Putin / Bild: (c) GEPA pictures
Die Wurzeln des Sotschi-Problems gehen auf Pierre de Coubertin zurück, der die Spiele einst zur Ertüchtigung französischer Soldaten erfand. |8 Kommentare

Bei aller Freundschaft: Für einen Neubeginn

Der Erstauftritt von Eugen Freund als EU-Spitzenkandidat der SPÖ ist nicht Beweis für gescheiterte PR-Strategien, sondern logische Folge eines innerparteilichen Demokratiedefizits.|10 Kommentare

Die neue Ungleichheit

Churchills Worte aus dem Zweiten Weltkrieg, »Noch nie haben so viele so wenigen so viel geschuldet«, lassen sich auf die moderne Ökonomie umlegen: Das weltweite Finanzsystem wurde stabilisiert, indem man einigen wenigen Zentralbanken enorme Mengen an Schulden aufbürdete.

Die Kultur des verpflichtenden Eigentums

Eigentum stärkt die Verantwortung jedes Einzelnen. Vor allem, wenn die Führungsriege mit gutem Beispiel vorangeht. Plädoyer für die Beteiligung von Mitarbeitern am Unternehmen.|5 Kommentare

Was ändert sich durch Snowdens Enthüllung?

Der britische Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald hat am Freitagabend den 30. Chaos Communication Congress eröffnet - mit einer Analyse der Folgen der Snowden-Enthüllungen. Ein Auszug.

Uns ist der Sinn für Zahlen abhandengekommen

Sechs Prozent ihres Jahreshaushalts werden für Personal, Verwaltung und Gebäude aufgewendet.

Berczeller: "Ich empfand immer Nostalgie für Europa"

Der Arzt Peter Berczeller wuchs im Burgenland auf und musste mit seiner Familie nach dem Anschluss fliehen. Seit einem Jahr wohnt er sporadisch wieder in Wien – und hat nun eine Autobiografie veröffentlicht. Ein Gespräch über die Sozialdemokratie, seinen Vater Richard Berczeller – und warum es schwierig ist, einen Platz in Mattersburg umzubenennen.

Mathematikmatura neu: unpädagogisch und demotivierend

Neues Beurteilungsschema versagt schon in seinen Ansätzen total.

Von Athen nach PISA - und zurück

Für die Zukunft des Bildungssystems bringen die PISA-Prüfungen wenig. Dennoch werden die Tests wahrscheinlich noch viele Jahre weitergehen. Nicht wenige Länder, etwa Finnland, haben trotz der guten Ergebnisse Probleme beim Übergang von der Schule ins Berufsleben.

Warum wir wieder härter werden müssen

Dass Politiker, Ökonomen und Publizisten behaupten, nicht mehr und härtere Arbeit würde uns wirtschaftlich voranbringen, sondern etwa Arbeitszeitverkürzung, zeigt beispielhaft, wie weit vom Kurs der Vernunft Europa mittlerweile abgekommen ist.|22 Kommentare

Operation Gurlitt: Eine Posse mit „Glücksgefühlen“

Im Rechtsstaat Deutschland reicht offenbar die Auffälligkeit bei einer Routine-Zollkontrolle aus, um die Existenz eines bis dahin unbescholtenen Bürgers zu vernichten. Die Behörden haben sich von einer vernünftigen Lösung inzwischen meilenweit entfernt.

Pizzicato

  • 04.03.2015Alles schon da gewesen...
    Der griechische Staat ist arm, das ist nicht seine Schuld, aber schlimmer als seine Armut ist die schlechte Finanzwirtschaft, die im Land herrscht.
    03.03.2015Er ist wieder da
    Michael Spindelegger ist wieder da. Er wird Direktor der Agency for the Modernisation of the Ukraine.
    02.03.2015Auf Heta
    Diese Griechen sind ein Wahnsinn! Jetzt haben sie auf der Insel Heta auch noch sieben Milliarden Euro versenkt, wie in den Zeitungen dieser Tage zu lesen ist.
  • 01.03.2015Von Swatch zu Sgreece
    Im „Freizeit-Kurier“ lasen wir am Wochenende auf einer Doppelseite, dass am 1. März 1983 die erste Swatch auf den Markt gekommen war.
    27.02.2015Yanis-Varoufakis-Hof
    Die Wiener SPÖ will also neue Gemeindebauten errichten. Die wesentliche Frage dabei ist natürlich: Wie sollen diese heißen?
    26.02.2015Musikantenstadl
    Einer der wichtigsten Posten, den dieses Land zu vergeben hat, ist neu zu besetzen: Moderator des „Musikantenstadl“.
  • 25.02.2015Ups!(3)
    Abenteuer, deine Heimat ist das Unterrichtsministerium! Schulmeister Mag. Dr. Helmut B. klickte schluchzend am Laptop herum.
    24.02.2015Syrizanismus
    Wie gründet man eine Religion? Nun, man muss das Rad nicht ganz neu erfinden. Man kann auf bewährte Modelle, die sich seit Jahrtausenden bewährt haben, zurückgreifen.
    23.02.2015Politischer Druck
    Aufregung in Kanada: Abgeordneter Pat Martin erklärte, nicht zur Abstimmung bleiben zu können, weil seine Unterhose so sehr drückt.

Top-News

  • NMS: Ist die Gesamtschule nun tot?
    Die schlechten Ergebnisse in der Evaluierung der NMS brachten einen kräftigen Dämpfer für das Prestigeprojekt der SPÖ. Platzt damit auch deren Traum von der Einführung der Gesamtschule?
    Standort: Mit Österreich geht es weiter bergab
    Österreich schafft es in internationalen Rankings immer seltener unter die Top 20. Schuld daran sind laut Deloitte der Reformstau und die ideologische Pattsituation in der Regierung.
    Frauen: Besser ausgebildet, schlechter bezahlt
    Frauen sind immer stärker auf dem Arbeitsmarkt vertreten – vor allem in Teilzeitjobs. Vergleicht man den Bruttostundenlohn, verdienen sie um einiges weniger. Im EU-Vergleich liegt Österreich dabei besonders schlecht.
    „Spindelegger braucht nicht gewählt werden“
    Interview. Der in Wien festsitzende ukrainische Oligarch Dmitri Firtasch erklärt, warum er Ex-Finanzminister Spindelegger zutraut, mit einem Milliardenfonds Reformen in der Ukraine anzustoßen. Die Sanktionen gegen Russland hält er für „dumm“.
    Fall Alijew: „Empfängliche“ Polizei?
    Nach dem Suizid des Ex-Botschafters wird deutlich, wie Kripobeamte sich von Kasachstan mit Informationen füttern ließen.
    Wiener Schicksal der Nachspielzeit
    Bundesliga. Rapid besiegt Altach mit 1:0, Prosenik traf in der 95. Minute. Austria unterlag Sturm 1:2 in der 95. Minute, Trainer Gerald Baumgartner ist schwer angezählt. Admira ist Tabellenletzter.

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden