Gastkommentar
Gastkommentar02.09.2015
Artikel merken

Technokratisches Blinzeln in die Zukunft

Technologische Verbesserungen sind unerlässliche Voraussetzung für den Fortschritt. Aber mit ihnen allein werden wir die viel umfassenderen gesellschaftlichen Entwicklungsprobleme nicht lösen können.
Helmut Kramer

Gastkommentar02.09.2015
Artikel merken
|6 Kommentare

Kommt jetzt ein Stracheldrahtzaun um den 1. Bezirk?

Empörte Anmerkungen zum Wechsel Ursula Stenzels zur FPÖ.
Philipp Mosetter

Gastkommentar01.09.2015
Artikel merken

Eine Reform an den Unis, die die Dinge voranbringt

Novelle zum Universitätsgesetz erweitert die Karriereperspektiven.
Sandra Wallner-Liebmann

Gastkommentar01.09.2015
Artikel merken

Warum kein „Bürger-Bürgermeister“ für Wien?

Gastkommentar. Im internationalen Reformchor gilt die Direktwahl des Bürgermeisters als das Rezept zur Stärkung der lokalen Demokratie. Eigentlich wäre es höchste Zeit, dass auch der Wiener Bürgermeister auf diese Weise bestimmt wird.
Werner Pleschberger

Gastkommentar31.08.2015
Artikel merken

Innere Aushöhlung der Marktwirtschaft

Am Beispiel Griechenland-Krise: Was die neomarxistische Karawane auf ihrem derzeitigen langen Marsch bezweckt.
von Hanns Abele

Gastkommentar31.08.2015
Artikel merken

Das dynamische und das phlegmatische New Orleans

Gastkommentar. Die Stadt am Mississippi – zehn Jahre nach ihrem Untergang in den Fluten.
von GÜNTER BISCHOF

Gastkommentar31.08.2015
Artikel merken

Das nächste Pulverfass?

Im Libanon gärt es wieder. Proteste richten sich gegen eine unvermögende Regierung, doch die hat Fürsprecher im Ausland.
von Maximilian Lakitsch

Gastkommentar30.08.2015
Artikel merken

Gute Menschen, schlechtes Urteilsvermögen

Über Norwegens historischen Fehler und heutige Politiker der Mitte, die törichte Vorstellungen von Minderheiten haben.
Ian Buruma

Gastkommentar28.08.2015
Artikel merken

„Und bedenke das Ende!“ Krisenmanagement tut not

Wird die Lage ernst, geht bald jedes Maß verloren. „Die Presse“ holt Ausreißer mit Bedacht in die Wirklichkeit zurück.

Gastkommentar27.08.2015
Artikel merken

Subsidiarität gilt für alle

Probleme wie die Flüchtlingskrise sollten auf der untersten Ebene gelöst werden. Was aber, wenn diese nicht willens ist?
von Franz Schausberger

Gastkommentar27.08.2015
Artikel merken

Aufnahmetest für Medizinstudium: Der Fairness verpflichtet

Der viel gescholtene Med-AT ist fair zu den Geschlechtern. Eine Klarstellung.
von Martin Arendasy

Gastkommentar27.08.2015
Artikel merken

Der zurückhaltende Herr Iohannis

Rumänien dümpelt nach der Wahl von Klaus Iohannis zum Staatschef vor sich hin – das liegt auch am Präsidenten.
von Ioan Holender

Gastkommentar26.08.2015
Artikel merken

Zivilgesellschaft des Balkans:Zu unbequem für die EU?

Die Bürger Südosteuropas regen sich, Brüssel sollte ihre Forderungen ernst nehmen – beim Westbalkan-Gipfel und darüber hinaus.
Vedran ÐZihić und Filip Radunović

Gastkommentar26.08.2015
Artikel merken

Putins Propaganda ist keine „Meinung“

Die Ukraine hat Werke hetzerischer russischer Autoren verboten – ein Gebot der Stunde in Zeiten des Krieges.
Olexander Scherba

Gastkommentar25.08.2015
Artikel merken

Internationale Solidarität ist gefragt

Eine bessere Kooperation in der Flüchtlingsproblematik käme sowohl den Notleidenden als auch EU-Staaten zugute.
Albert Rohan

Gastkommentar25.08.2015
Artikel merken

Anstoß – wozu? Über Sinn und Unsinn von Nudging

Der viel gerühmte „sanfte Druck“ auf den Bürger gilt als neue Wunderwaffe der Verwaltungsapparate. Wirkt sie immer?
Thomas Jakl

Gastkommentar24.08.2015
Artikel merken
|16 Kommentare

Härtetest für Flüchtlinge

Viele Österreicher haben mehr Angst vor den Kriegsfolgen in den Köpfen der Flüchtlinge als vor den Asylsuchenden selbst.
Kerstin Kellermann

Gastkommentar24.08.2015
Artikel merken

Der unrühmliche Eiertanz der Exportförderung

EU-Staaten subventionieren im Ausland Hühnerkäfige, die hier verboten sind.
Nicolas Entrup

Gastkommentar23.08.2015
Artikel merken

Die Balkan-Fürsten an der langen Leine der EU

In Wien findet diese Woche die Westbalkan-Konferenz statt: Wie hält man jemanden bei der Stange und zugleich auf Distanz?
Hans Winkler

Gastkommentar21.08.2015
Artikel merken
|14 Kommentare

Die neue Völkerwanderung

Langfristig muss das Wohlstandsgefälle in der Welt kleiner werden, kurzfristig bedarf es sinnvoller Regelungen.
Ernst Eehmacher

Pizzicato

Top-News

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden