Gastkommentar
Gastkommentar25.07.2014
Artikel merken

Hochgejubelt, aber banal – vergesst Piketty!

Ein höheres Maß an ökonomischer Egalität kann mehr Menschen Chancen bieten. Pikettys Buch leistet dafür keinen Beitrag.
Michael Amon

Gastkommentar24.07.2014
Artikel merken

Sprache: Zwischen Tautologie und Heimatsinn

Heinz-Dieter Pohl spricht von österreichischer Sprache, Rudolf Muhr von Österreichischer. Dazwischen liegen Welten.
von Richard Schuberth

Gastkommentar24.07.2014
Artikel merken
|24 Kommentare

Die Furcht vor Palästinas Einheit!

Die Behauptung Israels, nur die Hamas bekämpfen zu wollen, ist unwahr. Israel bestraft alle Menschen im Gazastreifen.
von Raed Sabbah

Gastkommentar23.07.2014
Artikel merken

Österreich und Bayern: In der Chuzpe vereint

Ob Ausländermaut oder Hypo-Debakel. In einem sind sich Österreicher und Bayern einig: Die Pose ist wichtiger als das Ergebnis.
Peter A. Ulram

Gastkommentar23.07.2014
Artikel merken

Verhöhnen Akten Grundrechte?

Der Text von Oliver Scheiber sollte Anlass zum Nachdenken sein, wie die Justiz mit Kritik umgehen kann und soll.
Christian Pilnacek

Gastkommentar22.07.2014
Artikel merken
|44 Kommentare

Dann gleich zurück zur Sprache der Lutherbibel!

Gegen den Sprachrevisionismus der Binnen-I-Gegner: Die Sichtbarmachung der Frauen in der Sprache ist demokratisches Recht.
Rudolf Muhr

Gastkommentar22.07.2014
Artikel merken

Noch mehr Zeit für die Ajatollahs

Im Westen hält man sich mit Kritik zurück, um das Gesprächsklima mit den iranischen Islamisten nicht zu verderben.
Stephan Grigat

Gastkommentar21.07.2014
Artikel merken

Wunsch und Wirklichkeit in der Piketty-Debatte

Es bedarf der ökonomischen Analyse, um den politisch-ideologischen Forderungen zu widerstehen.
Peter Brandner

Gastkommentar20.07.2014
Artikel merken
|81 Kommentare

Fall Josef S.: Wenn Akten Grundrechte verhöhnen

Anklage gegen einen Demonstranten sollte Anlass sein, Auswahl und Ausbildung der Richter und Staatsanwälte zu überdenken.
von Oliver Scheiber

Gastkommentar18.07.2014
Artikel merken

Journalistische Relativität Was war, kann verschwinden

Der Ball ist rund. Eine Fußball-WM ist nicht nur auf dem grünen Rasen eine Hacklerei. Auch die Sportjournalisten rennen um ihr Leiberl.
Engelber Washietl

Gastkommentar17.07.2014
Artikel merken

Perspektiven für mehr Wachstum

Wirtschaftsforscher diagnostizieren Europa Wachstumsschwäche. Aber was könnte die Therapie sein?
Patrick Horvath

Gastkommentar17.07.2014
Artikel merken

Die vierte große industrielle Revolution

Plädoyer für einen leistungsfähigen Hightechsektor als dringend nötiger Standortvorteil für Europa.
Roland Berger

Gastkommentar16.07.2014
Artikel merken
|23 Kommentare

Der Konflikt Israels mit der Hamas zerschlägt Mythen

Drei falsche Annahmen der internationalen Öffentlichkeit über den Krieg Israels gegen die Hamas.
Alan M. Dershowitz

Gastkommentar16.07.2014
Artikel merken

Wider den Sex im Satzbau

Selbst wenn das Maskuline immer mehr zwischen den Zeilen untergeht, braucht man sich um Männer nicht zu sorgen.
Ingrid Thurner

Gastkommentar15.07.2014
Artikel merken
|16 Kommentare

Das Österreichische Deutsch gibt es sehr wohl

Ad „Eine österreichische Sprache gibt es nicht“: Zu den sprachpolitischen Absichten und linguistischen Irrtümern von Herrn Pohl.
Rudolf Muhr

Gastkommentar14.07.2014
Artikel merken
|35 Kommentare

Zeit für eine Rückkehr zur sprachlichen Normalität

800 Sprachkritiker gegen die Zerstörung der Sprache durch Binnen-I und andere von oben verordnete Verunstaltungen.

Gastkommentar13.07.2014
Artikel merken

Sprechen Sie Österreichisch oder Oberösterreichisch?

Gastkommentar. „Hähnchen“, „mein Vadder“ und „Mathe“: ein Abgesang auf die leider aussterbende Sprache Österreichisch.

Gastkommentar11.07.2014
Artikel merken

Die internationale Einbindung des Iran

Der Iran könnte in den Wiener Gesprächen eine Schlüsselrolle zur Stabilisierung des Nahen Ostens einnehmen.
von Ana de Palacio

Gastkommentar10.07.2014
Artikel merken
|7 Kommentare

Russland wird wieder als gefährlich eingestuft

Gastanalyse. Während die Ukraine-Krise strategisch wenig verändert hat, ändert sich die Sichtweise auf den Osten Europas massiv.
von Erich Reiter

Gastkommentar10.07.2014
Artikel merken

Der bunte Irak, beschmiert mit Blut

Gastkommentar. Der Vormarsch des IS gefährdet vor allem auch die vielfältigen Minderheiten im Irak.
von Tanja Windbüchler

Pizzicato

  • 25.07.2014Austria's next Bundeshymne
    Ein Wettbewerb für eine neue Bundeshymne? Wie das „Pizzicato“ jüngst erfahren hat, ist die Idee gar nicht neu.
    24.07.2014Neulich in der Volkshochschule
    Finanzminister Spindelegger hat sich bei der Frage, wie hoch der Zuschuss zu den ÖBB sei, um 600 Mio. Euro verrechnet.
    23.07.2014Der Mann hinter Dichand
    Ein Großer in der seltsamen Welt des Journalismus wird 85. Er hat sich vor Jahren aus dem Tagesgeschehen zurückgezogen, aber „zu seiner Zeit“ war er ein rastloser Blattmacher, der die „Kronen Zeitung“ erst zu dem gemacht hat, was sie heute ist.
  • 22.07.2014Sing Star
    Nach dem Sommerministerrat konnte die Regierung viel verkünden. Etwa, dass Kanzler Faymann die bisherige Bundeshymne beibehalten will.
    21.07.2014Dr. Light und andere Bösewichte
    Der heimische Wissenschaftsrat, vor dessen hochehrwürdigen Mitgliedern sich pittoresk zerklüftete Titellandschaften wie „o. Univ.-Prof. Dr. rer. pol. et Dipl.-Ing. ETH“ oder „o. Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Dr. Ing. E.h.“ entfalten, warnt.
    20.07.2014Krieg um Österreich-Deutsch
    Wie rasch bei uns doch ein Buchstabenkrieg ausbricht!
  • 18.07.2014Neulich, beim Ministerrat
    Würde man, wenn man dem Kanzler mehr Macht über Minister gibt, einen „Superkanzler“ erschaffen? Die Frage stelle sich gar nicht, meint SPÖ-Klubchef Schieder. Denn man habe längst einen.
    17.07.2014Die Sprache ist weiblich!
    Achthundert Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sind ob der politisch korrekten BinnenIsierung und des Gender-Weichklopfings besorgt.
    16.07.2014Johanna Gia Henne
    Der neue EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sucht Frauen. Denn die Staaten nominierten fast nur Männer als EU-Kommissare. Juncker verspricht daher nun Ländern, die eine Frau entsenden, ein wichtiges Ressort. Österreich will das ausnutzen.

Top-News

  • Israel lehnt Waffenruhe im Gazastreifen ab
    Die US-Initiative für eine Waffenruhe im Gazastreifen ist vorerst gescheitert. Das Sicherheitskabinett will über den Vorschlag neu verhandeln.
    Aufwind für Europas Einzelgänger
    In rund 50 Tagen stimmen die Schotten über die Abspaltung von Großbritannien ab. Die EU wächst zwar, und sie wächst enger zusammen, doch Nationalstaaten droht der Zerfall.
    Allein gegen das rote Wien
    Kulturschock. Vor zwei Jahren wurde Marc Hall mit viel Trara als Manager in die Wiener Stadtwerke geholt. Nun wurde er entmachtet. Sein Wirken war mit der Welt der Magistratsbeamten nicht kompatibel.
    Ostermayer entscheidet selbst über Burg-Chef
    Die Burg-Führung wird bis Ende 2014 bestellt. Die Holding werde neu gebaut und 2016 ausgeschrieben, sagt das Büro des Kulturministers. Ex-Rechnungshof-Präsident Fiedler hält Schadenersatzforderungen für möglich.
    NÖ: Erwin Pröll will ein Bankimperium aufbauen
    Die Nationalbank ist dafür, dass sich die Bundesländer von ihren Hypobanken trennen. Doch das stößt bei Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll auf taube Ohren. Er dürfte mit der Hypo NÖ noch Großes vorhaben.
    Krauss: „Bedarf an Jugend qualifiziert mich“
    Maximilian Krauss (FPÖ) will entgegen allen Widerständen Stadtschulrat-Vizepräsident werden. Der umstrittene Burschenschafter ist pädagogisch unerfahren – dafür jung, meint er.
AnmeldenAnmelden