Gastkommentar
Gastkommentar27.07.2015
Artikel merken

Lebensmittel verschwenden in einer hungrigen Welt

Mit Infrastrukturverbesserungen und mehr Mitteln für agrarische Forschung und Entwicklung gegen das Hungerproblem.
Von Bjørn Lomborg

Gastkommentar24.07.2015
Artikel merken

Die Rückkehr des Iran in die Weltgemeinschaft

Im besten Fall ist das Wiener Atomabkommen auch ein Vehikel, um den Demokratisierungsprozess im Iran voranzutreiben.
Homayoun Alizadeh

Gastkommentar23.07.2015
Artikel merken

Europa und die griechische Tragikomödie

Die Positionen im Wirtschaftskrieg um Griechenland sind längst bezogen, die harten Urteile sind gefällt. Das schreit nach einem Versuch, die Gewissheiten aller Akteure in diesem Geschehen zu erschüttern. Auch die eigenen.
Michael Amon

Gastkommentar23.07.2015
Artikel merken
|6 Kommentare

Lasst doch auch die Frauen länger als bis 60 arbeiten!

Anhebung des Frauenpensionsalters – eine Frage der Gleichberechtigung.
Therese Niss

Gastkommentar22.07.2015
Artikel merken
|6 Kommentare

Schulsystem im Griff der Landeshauptleute

Mit ihrer Absage an eine vernünftige Verwaltungsreform im Schulbereich haben die Landeshauptleute weiter die Verfügungsgewalt über die Schule, Lehrer- und Direktorenbestellungen. Lang lebe die Freunderlwirtschaft!
von WOLFGANG FELLER

Gastkommentar22.07.2015
Artikel merken

IHS: Keine Rede von der Abschaffung der Ökonomie

Vorliegendes Konzept zur Neuausrichtung des Instituts ist bahnbrechend.
Von Thomas Czypionka

Gastkommentar21.07.2015
Artikel merken
|5 Kommentare

Wien-Wahl: Warum Türken eine eigene Liste erwägen

Die Kritik am Wahlprojekt einiger Migranten ist schlicht undemokratisch.
Von Teoman Tiftik

Gastkommentar21.07.2015
Artikel merken

Umgang mit Russland: Nächster Winter kommt

Was will der Westen mit seinen Sanktionen von Russland erreichen: Will er Russland bestrafen oder es nur erniedrigen? Will er Russland eines Besseren belehren oder es nur ermüden? Will er es führen oder nur lenken?
von VESNA KNEZEVIC

Gastkommentar20.07.2015
Artikel merken
|19 Kommentare

Sagt es endlich: Transferunion wird kommen müssen!

Wie soll man 19 ungleiche Volkswirtschaften denn zusammenhalten?
Stefan D. Haigner

Gastkommentar20.07.2015
Artikel merken

Leben mit der Atomvereinbarung mit dem Iran

Im Augenblick sollte niemand davon ausgehen, dass das in Wien geschlossene Nuklearabkommen die Iraner dazu bringen könnte, ihren Radikalismus zu mäßigen und ihre strategischen Ambitionen in der Region zu zügeln.
Richard N. Haass

Gastkommentar19.07.2015
Artikel merken

Es geht doch auch um Österreichs Identität

Die Pläne für ein Haus der Geschichte am Heldenplatz erregen manche bürgerlichen Gemüter. Bitte auf dem Boden der Fakten bleiben!
Peter Diem

Gastkommentar17.07.2015
Artikel merken

Herausforderung Asyl: Grenzen und Machbarkeiten

Die Europäische Union kann nicht alle Menschen aufnehmen, die weltweit auf der Flucht vor Gewalt oder Armut sind.
von PETER WEBINGER

Gastkommentar16.07.2015
Artikel merken

Zwei Optionen für die Zukunft der EU

Soll sich die EU noch enger zu einer politischen Union zusammenschließen? Oder wäre es besser, sie in Teilbereichen wieder zurückzubauen? Beide Wege haben ihre Kosten und Risken, aber auch ihre positiven Seiten.
Peter Al Ulram

Gastkommentar16.07.2015
Artikel merken
|19 Kommentare

Das erbarmungslose Diktat der politisch ach so Korrekten

Immer öfter hört man die bange Frage: „Darf man das heute noch sagen?“
Peter Stiegnitz

Gastkommentar15.07.2015
Artikel merken

Wiener Deal: Zwischen Hoffen und Bangen

Internationale Blätter sehen in der Vereinbarung zum iranischen Atomprogramm große Chancen für die ganze Region.

Gastkommentar15.07.2015
Artikel merken

„Journalistisches Partisanentum“

„Kordikonomy“ und die unfaire Polemik gegen Sigurd Höllingers Konzept zur Reform des Instituts für Höhere Studien.
von Bernhard Martin

Gastkommentar14.07.2015
Artikel merken

Sind die Leistungen der Lehrkräfte tatsächlich messbar?

Soll es künftig Standardüberprüfungen für die Lehrerschaft geben? Bitte nicht!
Von Christian Schacherreiter

Gastkommentar14.07.2015
Artikel merken
|8 Kommentare

Hinter dem Geldschleier

Was Griechenland fehlt, um einen Weg aus der Krise zu finden, ist eine breiter aufgestellte Wirtschaft. Da muss die EU helfen.
Von Heinz Kienzl

Gastkommentar13.07.2015
Artikel merken

Vom Atlantik zum Pazifik: Zukunftsmarkt Eurasien

Die Eurasische Wirtschaftsunion macht Fortschritte und bietet gute Chancen für Zusammenarbeit – gerade auch mit der EU.

Gastkommentar10.07.2015
Artikel merken

Srebrenica: „Sind nicht erstarrt im Angesicht des Bösen“

Bosnien und Herzegowina gedenkt der Opfer des Völkermords von 1995.
Valentin Inzko

Pizzicato

  • 26.07.2015Moskauer Kabinettsumbildung
    Ein allerletztes Bollwerk gibt es in Europa noch gegen den gutmenschelnden Zeitgeist.
    23.07.2015Mission Impossible in Wien
    In der Wiener Staatsoper fand am Donnerstag die Weltpremiere des Films „Mission Impossible – Rogue Nation“ statt.
    20.07.2015Hohe Tiere
    Großbritannien sorgt sich um Charlotte. Nein, nicht um die Prinzessin, sondern um eine Pinguindame aus dem Zoo in Gloucestershire.
  • 19.07.2015Cellolitis
    Andächtig saß die Festgemeinde beisammen, neulich in den aparten Räumlichkeiten der Kosciuszko Foundation in Washington, ...
    14.07.2015Dijsselbloem
    Er war der Gegenspieler von Yanis Varoufakis. Und das Feindbild der Linken, ehe diese Wolfgang Schäuble für sich entdeckte.
    12.07.2015Crowdfunding
    Nun wurde die Baugeschichte des Stephansdoms aufgearbeitet. Es kam Erstaunliches zutage.
  • 10.07.2015König Marcel I.
    Die beste Nachricht der Woche war: Österreich und die Slowakei teilen sich nicht nur Flüchtlinge, sondern auch Platz 15 in der Fifa-Rangliste.
    08.07.2015Autoputz
    Viele Menschen fragen sich: Was macht unsere Zivilisation aus? Was hält unsere Gesellschaft noch zusammen?
    07.07.2015Das Leben ist eine Spieltheorie
    Er nahm seinen Helm und sagte Adieu. Was wird nun aus Yanis Varoufakis?

Top-News

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden