Kommentare
Josef Urschitz
Leitartikel Artikel merken |99 Kommentare

Unser Sozialsystem ist nicht endlos belastbar

Wenn wir das Sozialsystem erhalten wollen, müssen wir auch tabulos über Fehlentwicklungen diskutieren. Dazu gehören jetzt die Daten auf den Tisch.
von Josef Urschitz
» mehr Leitartikel

Josef Urschitz
Artikel merken

Im Tunnel liegt einSchottercent

Finanzalchemie: Wie man Schotter in Budgetkohle verwandelt.
von Josef Urschitz
» mehr Wirtschaftskommentare

Debatte
Gastkommentar27.07.2015
Artikel merken

Lebensmittel verschwenden in einer hungrigen Welt

Mit Infrastrukturverbesserungen und mehr Mitteln für agrarische Forschung und Entwicklung gegen das Hungerproblem.
Von Bjørn Lomborg

Culture Clash25.07.2015
Artikel merken

Väter und Überväter

Wenn der Staat unser Steuergeld verwendet, um uns zu erziehen, missachtet er den autonomen Bürger, dem er zu dienen hat. Es wäre Zeit, damit aufzuhören.
Michael Prüller

Gedankenlese19.07.2015
Artikel merken

Früher Nahost, heute die Arktis: Der Wettlauf um Ressourcen

Unter der schmelzenden Eisdecke des Nordpols lagern Reichtümer. Fünf Anrainerstaaten bringen sich in Position.
Burkhard Bischof

Quergeschrieben
Artikel merken

Väterkarenz: Es mangelt nicht am Willen, sondern an der Möglichkeit

Dass Väter nur selten Karenz in Anspruch nehmen, liegt weniger am Wollen als am mangelnden Verständnis vieler Arbeitgeber. Es steht die Existenz auf dem Spiel.
Gudula Walterskirchen

Artikel merken

Die Narben der Berge: Der Krieg ist ein Freilichtmuseum geworden

Eisstädte, Reste von Lazaretten in Felswänden und gesprengte Gipfel erinnern an den Schrecken des italienisch-österreichischen Gebirgskriegs 1915 bis 1918.
Kurt Scholz

Artikel merken

Verhandlungen: Wie man es macht und wie man es nicht machen sollte

Die Wiener Vereinbarung zur Beendigung des Atomstreits mit dem Iran und der jüngste Anlauf zur Lösung der Griechenland-Krise: Ein Vergleich ist verblüffend.
Martin Engelberg

Artikel merken

Was Ideologie nicht schafft, kriegt Starbucks locker hin

Kuba und die USA nehmen diplomatische Beziehungen auf. Damit ist auch bald das dumme Wirtschaftsembargo vorbei, das Fidel Castro so lang an der Macht hielt.
Sibylle Hamann

Artikel merken

Aus der Liste der fast verloren gegangenen Begriffe: „Privileg“

Privilegien als Vorrechte gibt es keine mehr, als Vorzüge hingegen sehr wohl. Privilegien sind kein Anlass zur Selbstzufriedenheit, sie sind vielmehr eine Bürde.
Rudolf Taschner

Artikel merken

Die Tränen des John Kerry und die raue Wirklichkeit

Warum, entgegen einer weit verbreiteten Illusion, der Atomdeal mit dem Iran der Welt leider nicht „Frieden für unsere Zeit“ bringen wird.
Christian Ortner

Artikel merken

Warum Strache und die FPÖ den Medien zu Dank verpflichtet sind

Die aktuelle Erregung über mögliche illegale Parteienfinanzierung gibt den Freiheitlichen nur wieder Gelegenheit, Haiders Opfermethode anzuwenden.
Anneliese Rohrer

Weitere Kommentare
Am Herd25.07.2015
Artikel merken

Vorurteile am Strand

Vorurteile sind schwer auszurotten, vor allem im Urlaub, wo die Nationalitäten aufeinanderprallen. Da liegen die Klischees sozusagen am Strand herum.
Bettina Steiner

Merk's Wien26.07.2015
Artikel merken

Hellas und die Achtung der Frau: Unser Wörterbuch hat Lücken

Nicht nur Griechenlands Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis hat gerne, aber falsch das Wort Würde gebraucht.
Thomas Chorherr

Déjà-vu26.07.2015
Artikel merken

Schmuddelpolitiker: Cameron und Orbán – Hoffnungen für Europa

Das „Profil“ listete Politiker auf, die Europa kaputtmachen wollten. Bei zweien lag das Magazin weit daneben.
Hans Winkler

Der Mediator04.07.2015
Artikel merken

Discovery Communications auf rasantem Expansionskurs

In den USA teilen sich Großkonzerne die TV-Übertragungen von Massensport. Eine US-Firma sucht nun Dominanz in Europa.
Norbert Mayer

Walk of Häme11.07.2015
Artikel merken

Währungsphantomschmerzfrei

Währungsphantomschmerzfrei oder: Warum inzwischen niemand mehr in Schilling umrechnet. Oder in Drachmen.
Florian Asamer

Gartenkralle25.07.2015
Artikel merken

Nach der Ernte: Obst in Gelee

Einfache Obstverwertung für Faule: mittels Verdickungsmittel Perl-Sago.
Ute Woltron

Feuilleton
Sinkovicz Artikel merken

Tristans Schweigen spricht Bände: Lasst uns das Bühnenleben!

Was man aus einer Festspiel-Inszenierung lernen kann, wenn man schon wenig bis nichts über das gespielte Stück erfährt.
Wilhelm Sinkovicz

Kramar Artikel merken

Gebrochene Symmetrie der U-Bahnen und B-Mesonen

Verschränkung: Während Tom Cruise in der Staatsoper weilte, trafen sich hunderte Hochenergiephysiker beim Heurigen Fuhrgassl-Huber.
Thomas Kramar

Mayer Artikel merken

Mit Darwin im Sommer den Pflanzen beim Wachsen zusehen

Strandlektüre muss leicht sein, oder? Falsch! Gerade in der schönsten Mußezeit hat man die beste Gelegenheit zu absichtslosem Denken.
Norbert Mayer

Spiegler Artikel merken

Was wesentlich ist: Zweifel und Ungewissheit

Letzte Tage, vorläufige und endgültige Abschiede wollen begangen sein: Plädoyer für das revidierte Urteil.
von Almuth Spiegler

Simon Artikel merken

Hätte Le Corbusier auch für Hitler gebaut?

Zum 50. Todestag des Schweizer Architekten wird auch seine Nähe zum Faschismus ein Thema. Er sympathisierte mit Mussolini und Hitler.
Anne-Catherine Simon

Pizzicato

  • 27.07.2015Jedermann
    Jedermann kann es heutzutage in die Regierung schaffen. Umgekehrt kann es aber auch die Regierung zum Jedermann schaffen.
    24.07.2015The Heat Is on
    Klar. Jetzt jammern wieder viele, dass es doch sehr wohltemperiert sei. 36, 37, ja 40 Grad, da kocht es die coolste Birne weich.
    22.07.2015Moneymaker
    Fifa-Boss Sepp Blatter wurde von einem britischen Komiker mit Dollarnoten beworfen.
  • 20.07.2015Hohe Tiere
    Großbritannien sorgt sich um Charlotte. Nein, nicht um die Prinzessin, sondern um eine Pinguindame aus dem Zoo in Gloucestershire.
    16.07.2015Hoch der Postfuchs!
    Auch Lob muss sein – denn der Postfuchs wird meist nur gescholten: zu langsam, zu schlampig, demotivierte Schalterbeamte, ein muffiges Interieur, Warteschlangen ungeduldiger Parteien.
    15.07.2015Wespen
    Sie wollen hier nicht mehr täglich über Griechenland lesen? Verständlich. Muss ja auch nicht sein.
  • 14.07.2015Dijsselbloem
    Er war der Gegenspieler von Yanis Varoufakis. Und das Feindbild der Linken, ehe diese Wolfgang Schäuble für sich entdeckte.
    10.07.2015König Marcel I.
    Die beste Nachricht der Woche war: Österreich und die Slowakei teilen sich nicht nur Flüchtlinge, sondern auch Platz 15 in der Fifa-Rangliste.
    06.07.2015Was wollen die uns sagen?
    Kennen Sie Willi Ritschard? Nein? Macht nichts, wir kommen noch auf ihn zurück.
AnmeldenAnmelden