Kommentare
Ulrike Weiser
Leitartikel Artikel merken |9 Kommentare

Römische Arena auf dem Rathausplatz

Die SPÖ-Kundgebungen zum 1. Mai könnten zur vorgezogenen Abstimmung über Werner Faymann werden. Der linken Wiener Anti-Faymann-Front steht allerdings eventuell ein böses Erwachen bevor.
von Ulrike Weiser
» mehr Leitartikel

Artikel merken

Spiel mit dem Feuer

John Foster Dulles, damals Kalter Krieger und US-Außenminister, buchstabierte 1956 das erste Mal die Strategie der „Brinkmanship“ aus.
von
» mehr Kommentare
Debatte
Gastkommentar29.04.2016
Artikel merken

Es gilt, die Potenziale der Flüchtlinge für uns alle zu nützen

Der Zuzug Zehntausender könnte auch als Chance aufgefasst werden.
Irmgard Bayer und Monika Posch

Culture Clash30.04.2016
Artikel merken

Rechtsruck? Lassen wir die Aufgeregtheit

Die meisten Hofer-Wähler wollen ja gar nicht 70 Jahre zurück. Höchstens 50. Aber vielleicht gilt das heute auch schon als extrem rechts.
Michael Prüller

Gedankenlese17.04.2016
Artikel merken

Will Xi Jinping China zu einem weiteren Nordkorea machen?

Die Politik des chinesischen Staats- und Parteichefs gibt Rätsel auf. Politische Magazine suchen nach Erklärungen.
Burkhard Bischof

Quergeschrieben
Artikel merken

Parteiendemokratie Österreich: Was und wen wir wählen dürfen

Der Präsident wird direkt gewählt, hat aber kaum reale Macht. Über jene Funktionsträger, die politische Macht haben, dürfen die Wähler nicht entscheiden.
Gudula Walterskirchen

Artikel merken

„Ohn‘ Fleiß kein Preis“: Das vergessene Motto der Schulreform

Krank ist nicht die Schule, krank sind nicht die Lehrerinnen und Lehrer. Aber krank ist eine Bildungsdiskussion, die mehr und mehr an Sitcoms erinnert.
Kurt Scholz

Artikel merken

„Dafür tragen wir Verantwortung“: Eine – leider – nicht gehaltene Rede

Angesichts des vernichtenden Votums der Wählerschaft in Österreich geben der Bundeskanzler und der Vizekanzler folgende gemeinsame Erklärung ab:
Martin Engelberg

Artikel merken

Man darf nur das versprechen, was man auch halten kann

„Wir kümmern uns um alles und haben alles im Griff“, hörten wir stets von SPÖ und ÖVP. Das autoritäre Denken, das sie damit erzeugten, wendet sich nun gegen sie.
Sibylle Hamann

Artikel merken

Wenn nicht Ethik, sondern Pragmatik als Richtschnur dient

Kühles Denken, was angesichts der drohenden Völkerwanderung am besten zu tun wäre, hat bei Moralisten und Utopisten einen schlechten Stand.
Rudolf Taschner

Artikel merken

Hofers Sieg, ein Kollateralschaden der Willkommenskultur

Frau Angela Merkel, Herr Werner Faymann und Herr Michael Häupl haben einen substanziellen Beitrag zum jüngsten Triumph der FPÖ geleistet.
Christian Ortner

Artikel merken

Eine schrecklich nette Familie im politischen Hospiz am Rathausplatz

Als Heerschau der SPÖ galt der Mai-Aufmarsch in Wien einst. Proteste hat esimmer wieder gegeben, doch noch nie war die Stimmung so aufgeheizt wie heuer.
Anneliese Rohrer

Weitere Kommentare
Am Herd30.04.2016
Artikel merken

Daran erkennen Sie, dass Ihr Kind kein Kind mehr ist

Von omnipräsenten Kopfhörern, Augenringen und ausgeschalteten Handys.
Bettina Steiner

Merk's Wien24.04.2016
Artikel merken

Kasperl spielt nicht mehr mit, Lugner und die Spaßgesellschaft

Warum gibt es heute auf der politischen Bühne Österreichs fast keine Gelegenheit mehr zu lachen?
Thomas Chorherr

Déjà-vu17.04.2016
Artikel merken
|9 Kommentare

Das Eigene, das Fremde und der Holocaust

Ein SPD-Politiker legt die Latte für Einwanderer hoch: Einstehen für die Existenz Israels als deutsche Staatsräson.
Hans Winkler

Der Mediator30.04.2016
Artikel merken

Neustart oder Fehlstart für Faymann?

Der Boulevard hält den sozialdemokratischen Bundeskanzler für unersetzlich. Im ORF experimentiert man mit einer neuen Form von Doppelinterview. Wiens Bürgermeister sekundiert. Werner, Michael und Freundschaft - das ist Brutalität.
Norbert Mayer

Walk of Häme30.04.2016
Artikel merken

Walk of Häme

Wir haben verstanden oder: Warum die Koalition das iPhone überleben wird. Und den Kühlschrank.
von Florian Asamer

Gartenkralle30.04.2016
Artikel merken

Frostige Zeiten für Obstbauern

Frühe Obstblüte. Wer je Nachtfrost im Obstgarten erlebt hat, vergisst das nicht so schnell wieder. Insbesondere, wenn der Obstbauer abenteuerlichste Gegenmaßnahmen ergreift.
von Ute Woltron

Feuilleton
Sinkovicz Artikel merken

Blick eines Melomanen in eine andere Kultur-Hauptstadt

Die Pariser Oper spielt nicht mehr als 18 verschiedene Operntitel pro Spielzeit - und setzt seit Kurzem wieder verstärkt auf das Regietheater.
Wilhelm Sinkovicz

Kramar Artikel merken |5 Kommentare

Es war ja nur Schmäh, Herr Erdoğan!

Wie man auf Beleidigungen in der Möglichkeitsform reagiert, kann man in Wien gut lernen.
Thomas Kramar

Feuilleton Artikel merken

Wie verabschiedet man sich aus der hohen Politik? - Ein Rezept

Wie verabschiedet man sich aus der hohen Politik? Falls manche noch um Worte ringen – hier ist ein Rezept.
Norbert Mayer

Spiegler Artikel merken

Wo ist der Masterplan für die Museen von Bund und Stadt?

Die Kulturpolitik sollte die Atempause der Museumsumbauten nützen, um über die „Fehlkonstruktion Kunstmuseum“ nachzudenken.
Almuth Spiegler

Simon Artikel merken

Von „extremen“ Parteien und „extremen“ Broten

„L'Extrème droite“ habe in Österreich gesiegt, heißt es durchwegs in Frankreich: Eine Begriffserkundung.
Von Anne-Catherine Simon

Pizzicato

  • 29.04.2016 Des Kanzlers Tennisklub
    In einem Tennisklub wird ja auch über Tennis gestritten.
    28.04.2016 Being Werner F.
    Herrlich, dachte sich Werner Faymann, als er Donnerstagmorgen aus dem Fenster blickte.
    27.04.2016 Vor dem 1. Mai
    In der uns schon bekannten Sektion IV der noblen Hietzinger SP-Bezirkspartei sind sie alle schon eifrig am Werk: Der pensionierte Hofrat, die Frau Nechledil, die flotte Tanja von den Jusos, ebenso der coole Mike.
  • 26.04.2016 Zwei stolze Sieger
    Ja, das waren schöne Siege für SPÖ und ÖVP am Sonntag. Nur die Lügenpresse hat diese Erfolge vernebelt. Zu Unrecht.
    25.04.2016 Der gelernte Österreicher
    Jedes Mal, wenn in dieser Republik oder einer ihrer lieblichen Provinzen eine Wahl stattfindet, greift das Kommentariat mit gierigen Armen nach dem sprachlichen Fertigteil „der gelernte Österreicher“.
    24.04.2016 Von den Socken
    Das Gute kommt mit kleinen Schritten in die Welt, und oft ahnen wir nicht einmal, dass der Geistesblitz eines Unbekannten zahllose Leben rettet.
  • 22.04.2016 Gute Nacht, süßer Prinz!
    Ich radelte über morgensonnengewärmte Ebenen in Niederösterreich. Die Luft war klar und süß, die Welt frühlingsbunt, ein überfahrner Hase lag auf dem Asphalt und auch Prince war tot. Das alles hatte was von "Hamlet".
    21.04.2016 Her Majesty The Queen . . .
    Queen Elizabeth II. wurde gestern 90. Auf ihrer Geburtstagsparty blieb die große Politik freilich nicht ausgespart.
    20.04.2016 Körners Orden
    Alle sprechen nur noch von der Bundespräsidentenwahl. Wirklich alle?
AnmeldenAnmelden