Das Problem der SPÖ ist nicht – nur – Werner Faymann

Werner Faymann  / Bild: REUTERS
Wer immer in der Löwelstraße nachfolgt, wird den Konflikt zwischen links und rechts in der Partei lösen müssen. Ein Konflikt, der kaum zu lösen ist.|38 Kommentare

Werner Faymann ist also Geschichte

Bild: (c) ROLAND SCHLAGER / APA
Wer auch immer dem SPÖ-Chef folgen wird: Sie oder er wird sich wohl der FPÖ öffnen. Und der ÖVP ein ernstes Problem bereiten. |101 Kommentare

Römische Arena auf dem Rathausplatz

Bild: (c) APA/GEORG HOCHMUTH
Die SPÖ-Kundgebungen zum 1. Mai könnten zur vorgezogenen Abstimmung über Werner Faymann werden. Der linken Wiener Anti-Faymann-Front steht allerdings eventuell ein böses Erwachen bevor. |10 Kommentare

Wenn das Recht vom Hofer ausgeht

Norbert Hofer / Bild: REUTERS
Eine Fahrlässigkeit ganzer Generationen: Die Verfassung bietet Präsidenten wesentlich mehr Macht, als sie bisher ausübten. Wieso wurde das nie geändert? |111 Kommentare

Eine Machtdemonstration als Beweis der Schwäche

Der Faymann/Häupl-Kurs wird zum Risiko für den Wiener Bürgermeister. Denn von der ehemals straff organisierten Wiener SPÖ ist nicht allzu viel übrig.|27 Kommentare

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler, bitte an die Geschichte denken

Werner Faymann / Bild: REUTERS
Ein kleiner Blick zurück: Werner Faymann überredete Alfred Gusenbauer zum Abgang. Diesem geht es seither besser. Warum nicht dem Beispiel folgen? |59 Kommentare

Die Fortschreibung einer reichlich fantasielosen Politik

Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Der Budgetrahmen bis 2020 sieht nicht so aus, als wollte Österreich den Vorwärtsgang einlegen oder gar mit seinen Einnahmen auskommen. |10 Kommentare

Und nun: Vier Wochen Licht gegen Schatten

Bild: (c) APA/HANS KLAUS TECHT
Dem Land steht eine Polarisierung bevor. Nützen wird sie den Kontrahenten in der Stichwahl von Grün und Blau. Schaden wird sie dem Land. |114 Kommentare

Das war sie dann, die Zweite Republik

Niederlage für Hundstorfer und Khol, Sieg für Hofer (v. l. nach r.). / Bild: (c) APA (Hans Punz)
Der Wunsch nach einem Leben ohne große Koalition hat ein Erdbeben ausgelöst: SPÖ und ÖVP können dieses Land nicht mehr zu zweit regieren. |306 Kommentare

Gute Oldies, weniger gute Oldies

Bild: (c) APA/HANS PUNZ
Die Präsidentschaftskandidaten hatten es nicht leicht. Die beiden Herren von SPÖ und ÖVP können einem fast leidtun. Und am Sonntagabend sollten, bitte schön, alle einige Ärgerlichkeiten vermeiden. |28 Kommentare

Es waren einmal die Volksparteien

Nationalrat / Bild: APA/ROBERT JAEGER
Es wächst wohl nicht wieder zusammen, was lang zusammengehört hat. Über die Zersplitterung des bürgerlichen Lagers – und des sozialdemokratischen. |44 Kommentare

Eine arrangierte Ehe namens TTIP

Bild: (c) APA/AFP/THIERRY CHARLIER
Zeit und Zeitgeist arbeiten gegen die Heiratsvermittler in Brüssel und Washington: Der Widerstand gegen das Handelsabkommen EU/USA wächst. |41 Kommentare

Die Krise in Libyen ist eine ernste Prüfung für Europas Außenpolitik

Bild: (c) REUTERS (STRINGER)
Die EU kann sich keine weiteren Planungsfehler in Libyen leisten. Denn alles, was in dem Mittelmeerstaat passiert, hat Auswirkungen auf Europa. |12 Kommentare

Die NMS ist keine Restschule – sie wird dazu gemacht

Bild: (c) Die Presse (Fabry)
Die Neue Mittelschule auf dem Land ist erfolgreich. Die NMS in der Stadt nicht. Deshalb brauchen Schulen kein Patentrezept, sondern Einzeltherapie. |33 Kommentare

Willkommen im österreichischen Zwei-Klassen-Gesundheitssystem

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Es rächt sich, wenn dringende Reformen im Gesundheitssystem aus Angst und Bequemlichkeit ignoriert werden. Dafür müssen nun die Patienten zahlen. |106 Kommentare

Das Ende von Rot und Schwarz . . .

BP-WAHL: WAHLPLAKATE KHOL / HUNDSTORFER / Bild: APA/ROLAND SCHLAGER
. . . wie wir sie kennen. Die Bundespräsidentenwahl könnte zur politischen Zäsur werden. Nicht wegen der Kandidaten, sondern wegen des völligen Bedeutungsverlusts von SPÖ und ÖVP. |68 Kommentare

2 3 4  | weiter »

Pizzicato

  • 02.05.2016 Für den Werner
    Werner, der Kurs stimmt!“, stand auf Schildern, die seine verbliebenen Getreuen zum 1. Mai hochhielten.
    01.05.2016 Die seidene Schnur?
    Die Not ist groß, o Herr“, jammert der Großwesir anlässlich der morgendlichen Visite beim Sultan und wirft sich bäuchlings zu Boden.
    29.04.2016 Des Kanzlers Tennisklub
    In einem Tennisklub wird ja auch über Tennis gestritten.
  • 28.04.2016 Being Werner F.
    Herrlich, dachte sich Werner Faymann, als er Donnerstagmorgen aus dem Fenster blickte.
    27.04.2016 Vor dem 1. Mai
    In der uns schon bekannten Sektion IV der noblen Hietzinger SP-Bezirkspartei sind sie alle schon eifrig am Werk: Der pensionierte Hofrat, die Frau Nechledil, die flotte Tanja von den Jusos, ebenso der coole Mike.
    26.04.2016 Zwei stolze Sieger
    Ja, das waren schöne Siege für SPÖ und ÖVP am Sonntag. Nur die Lügenpresse hat diese Erfolge vernebelt. Zu Unrecht.
  • 25.04.2016 Der gelernte Österreicher
    Jedes Mal, wenn in dieser Republik oder einer ihrer lieblichen Provinzen eine Wahl stattfindet, greift das Kommentariat mit gierigen Armen nach dem sprachlichen Fertigteil „der gelernte Österreicher“.
    24.04.2016 Von den Socken
    Das Gute kommt mit kleinen Schritten in die Welt, und oft ahnen wir nicht einmal, dass der Geistesblitz eines Unbekannten zahllose Leben rettet.
    22.04.2016 Gute Nacht, süßer Prinz!
    Ich radelte über morgensonnengewärmte Ebenen in Niederösterreich. Die Luft war klar und süß, die Welt frühlingsbunt, ein überfahrner Hase lag auf dem Asphalt und auch Prince war tot. Das alles hatte was von "Hamlet".

Top-News

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden