Arbeit muss jedem zumutbar sein, egal, woher er kommt

Symbolbild. / Bild: (c) Clemens Fabry
Es ist richtig, Sozialleistungen an Bedingungen zu knüpfen. Verpflichtende Jobs wären keine Bürde – weder für Flüchtlinge noch für Inländer.|110 Kommentare

Der türkische Kleinkrieg mit Österreich wird langsam lächerlich

Bild: (c) APA/AFP/OZAN KOSE
Öcalan-Fahnen haben in Wien nichts verloren. Aber dass Ankara wegen einer kurdischen Mini-Demo die Beziehungen zu Österreich infrage stellt, ist absurd. |108 Kommentare

Wenn schon ein Reformruck, dann gleich ordentlich!

Symbolbild. / Bild: (c) Erwin Wodicka
Schön, dass die Regierung den Reformstau angeht. Die Digitalisierung wird aber beherzte Synchronsprünge über ideologische Schatten erfordern. |57 Kommentare

Hier muss ein jeder nach seiner Façon

Bild: (c) Katharina Fröschl-Roßboth
Wie viel „neue“ Aufklärung braucht der Mensch? Am besten versetzt man sie reichlich mit Humanismus, spürt ihre Widersprüche auf und vergisst auch nicht auf den maßvollen Begriff Toleranz. |12 Kommentare

Wer Ökostrom sagt, muss auch Stromautobahn sagen

Themenbild: Stromautobahn / Bild: Imago
Die Energiewende verdient eine Atempause. Das Netz muss aufgerüstet werden, bevor es weitere Massen an Wind- und Sonnenstrom verdauen kann. |84 Kommentare

Es gibt gute Gründe für ein Burkaverbot

Verschleierte Frau / Bild: imago
Außer Touristinnen gehen nur wenige Frauen voll verschleiert durch Österreich. Eine Kleidervorschrift hätte vor allem symbolische Bedeutung.  |125 Kommentare

Als Mitteleuropa die Kontrolle verlor

Fluechtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze / Bild: APA/Sebastian Kahnert
Nur Stunden veränderten 2015 Europa: Berlin und Wien öffneten die Grenzen, das System war ausgehebelt. Der Fehler war es, dies nicht rasch zu revidieren. |280 Kommentare

Differenzierte Integration statt einseitigen Populismus

Flüchtlinge in Wien / Bild: (c) Stanislav Jenis
Die Politik behindert mit dem Bedienen von Vorurteilen eine konstruktive Integration von Flüchtlingen. Parallelstrukturen sind nicht die Lösung. |111 Kommentare

Natürlich unterstützt Erdoğan Islamisten, er ist ja selbst einer

Überraschung, Überraschung: Das deutsche Innenministerium bezeichnet die Türkei als „zentrale Aktionsplattform“ für islamistische Gruppen in Nahost.|80 Kommentare

Wie Wladimir Putin strategische Fakten im Nahen Osten schafft

Der russische Präsident Wladimir Putin. / Bild: (c) REUTERS
Russland und der Iran intensivieren ihre militärische Zusammenarbeit in Syrien. Damit wollen sie nicht nur dem Regime in Damaskus den Hals retten. |77 Kommentare

Auch eine schwache Union ist immer noch besser als gar keine

Bild: (c) APA/AFP/JOHN MACDOUGALL
Die Türkei-Flüchtlingsthematik führt die Schwäche der EU deutlich vor Augen. Dass es ohne sie aber nicht besser ist, zeigt der Blick nach Großbritannien. |188 Kommentare

Gerechtigkeit für Werner Faymann!

Werner Faymann. / Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER
Kleine paradoxe Intervention: Dass der Altkanzler einen ehrenamtlichen UN-Job übernimmt, ist gut. Aber das macht seine Bilanz nicht besser. |156 Kommentare

Die Politik des „Irgendwie“ – und ihre Nebenwirkungen

Bild: (c) FABRY Clemens
Die Umstellung der Ärztearbeitszeit wird in Wien mit der Härte der Eiligen vollzogen. Das ist weder aus Patienten- noch aus Steuerzahlersicht lustig. |24 Kommentare

Alles hat - und braucht - seine Grenzen

Bild: (c) APA/BARBARA GINDL
Der Sozialstaat unter dem Druck der Zuwanderung: Eine multikulturelle Gesellschaft und eine restriktive Migrationspolitik sind kein Widerspruch. |55 Kommentare

Der politische Kampf um den ORF geht jetzt erst richtig los

Bild: (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
Die Folgen des rot-schwarzen Duells um den ORF werden das Land weiter spalten. Für die SPÖ könnte es ein Pyrrhussieg sein. |145 Kommentare

Clinton bietet Kontinuität, Trump will radikalen Kurswechsel

„It's the economy, stupid“: Der Republikaner geht an das Thema Wirtschaft gewohnt rabiat heran, Clinton macht Zugeständnisse an den linken Flügel.|15 Kommentare

2 3 4  | weiter »

Pizzicato

Top-News

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden