Bei welcher Party taucht Thomas Pynchon ab?

Der diskrete US-Autor von „Inherent Vice“ soll einen kurzen Auftritt in der Verfilmung seines Romans haben.

Wünscht uns der ÖGB den baldigen Tod?

Damit eine Erbschaftssteuer so viel bringt, wie die Gewerkschaft plant, müssten sehr, sehr viele Menschen sterben.

Kein Schiff will kommen: Der Geisterhafen an der Nordsee

Der Tiefwasserhafen Jade-Weser-Port in Niedersachsen sollte ein „Tor zur Welt“ werden. Zwei Jahre nach dem Start erweist er sich als totaler Flop.

Wer niemals weg war, braucht doch gar kein Comeback

Frankreichs Ex-Staatspräsident Nicolas Sarkozy plant eine Rückkehr in die Politik. Dort ist solch ein Retourgang gar nicht selten.

Bedrohlicher Umbruch für zarte Dichterseelen

Gedruckte Lyrik war bisher eine der letzten Bastionen gegen die Digitalisierung. Wird sich auch das ändern?

Die Staatsoper bleibt das internationale Aushängeschild

Der Abgang eines Generalmusikdirektors entscheidet nicht über Wohl und Wehe eines traditionsreichen Opernhauses. Schon gar nicht in Wien.

Zwischen Erlösung und Ende

Die Wiener Austria lehnt eine Diskussion über den Trainer ab. Aber genau die sollte sie eigentlich führen.

Keine Leistungen, keine Förderungen

Peter Schröcksnadel kündigt Veränderungen im Rio-2016-Kader an. „Sommersport muss professioneller werden.“

(Familien-)Leben nach der Politik

Archivbild aus politisch aktiven Zeiten: Jochen Danninger (li.) und Michael Spindelegger. / Bild: (c) APA/ROBERT JAEGER (ROBERT JAEGER)
Was wurde eigentlich aus Michael Spindelegger und Jochen Danninger? Sehr entspannt sollen die beiden nun sein. |13 Kommentare

Ein Hamas-Lied wurde in Israel zum Sommerhit

Terror-Pop: Ein Kampflied in schlechtem Hebräisch sollte die Israelis das Fürchten lehren. Die tanzen lieber dazu.

Schottischer Tanz am 200. Jahrestag des Wiener Kongresses

1814 begannen Europas Mächte, den Kontinent neu aufzuteilen. Großbritannien setzte sich damals für die Unabhängigkeit diverser Länder ein.

Der Superstar unter den Kleinbären heißt Rocket Raccoon

Waschbären sind seit 80 Jahren auch in Europa heimisch. Diese Nordamerikaner haben sich sogar an die modernen Städte angepasst.

Pizzicato

Top-News

AnmeldenAnmelden