Börse: Die Hormone der Händler bieten mit

Bild: (c) APA/EPA/JUSTIN LANE (JUSTIN LANE)
Auf Finanzmärkten geht es nicht nur nach den Gesetzen der Vernunft zu, die Akteure sind auch Getriebene. |7 Kommentare

Genetische Einfalt lässt den Geist nicht blühen

Bild: (c) www.BilderBox.com
Die Evolution lässt die Menschen immer klüger werden. Aber nur dann, wenn das Erbe nicht zu monoton ist. |7 Kommentare

Ein griechischer Hauptmann von Köpenick

Ein griechischer Hauptmann von Köpenick / Bild: imago/Stefan Zeitz
Subtext Theodoros Paraskevopoulos hat sich als Berater des griechischen Premiers hofieren lassen. Er ist es aber nicht. |48 Kommentare

Und wo stehen jetzt die Unanständigen (und Untüchtigen)?

„Anständig“, ein altes Lieblingswort der FPÖ, wird allmählich von ihren erklärten Gegnern übernommen. Behält es dennoch seine Aura?

Wenn eine Odyssee erfreulich endet

Rechtsanwalt Michael Walbert verlässt Schönherr. Er bereichert das Team von Stephan Frotz.

Als ein Teen-Idol einen Megakonzern in die Knie zwang

Bild: (c) REUTERS (L.E. BASKOW)
Taylor Swift zwang Apple mit einem Tweet, seine Vertragsbedingungen zu ändern: Künstler auf Apple Music werden jetzt durchgehend bezahlt. 

Die Wiener Festwochen im Schatten echter Tragikomödien

Fackelträger bei Sophokles oder aktuell Minister in Athen? Die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Theater sind immer wieder fließend.

Papierln im Hypo-Untersuchungsausschuss

HYPO-U-AUSSCHUSS: KOGLER / Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
Subtext Diverse Dokumente machen im Hypo-U-Ausschuss derzeit die Runde. Nicht immer ist klar, was von ihnen zu halten ist. 

Auch Jesus würde heute wegen „übler Nachrede“ belangt

Geldmacherei warf ein israelischer Archäologe den Machern von „Das Jesus-Grab“ vor. Dafür muss er nun 150.000 Euro zahlen.

Mozarts Haare und Bruckners Gummistrümpfe

Sotheby's versteigert Beethoven- und Mozart-Locken. Zu deren Zeit war man versessen auf haarige Andenken.

Amazon macht jetzt Gewinn - aber nicht in Österreich

Bild: (c) REUTERS (RICK WILKING)
Nach heftiger Kritik an Steuertricks verbucht der US-Onlinehändler seine Gewinne erstmals nicht mehr über eine Zwischenfirma in Luxemburg. 

1,41 Milliarden Euro Steuernachzahlung

Ein Brief des Finanzamtes verdarb Bernie Ecclestone vor dem F1-Grand-Prix in Monte Carlo etwas die Laune.

Pizzicato

Top-News

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden