Mentalitätsbashing oder: Die Beamten im Kopf

Norbert Zimmermann / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Kolumne Der Wirtschaftsstandort Österreich sei ein Zustand, sagen Unternehmer: Mit der Schuldfrage tun sie sich schwer. |6 Kommentare

Freundliche Worte für syrische Flüchtlinge

Ein deutscher Verlag hat sein Arabisch-Wörterbuch auf der Homepage gratis zur Verfügung gestellt.

Die widerspenstigen Hofberichterstatter

Bild: (c) Erwin Wodicka
SubtextWas gescheiterte PR-Strategien und seriöser Journalismus miteinander zu tun haben. 

Wenn es Nacht wird in Graz, tönt alles wie Paris

Der Planetensaal in Schloss Eggenberg wird dieser Tage zu einem Zentrum französischer Klangwelten.

Wie Tim Cook glorios die (Börsen-)Welt rettete

Tim Cook / Bild: (c) Bloomberg (David Paul Morris)
Subtext Der Apple-Chef schrieb am Montag das wahrscheinlich wertvollste E-Mail der Wirtschaftsgeschichte |19 Kommentare

Reden ist nur Silber, Schweiger!

Bild: (c) REUTERS (FABRIZIO BENSCH)
Schauspieler Til Schweiger macht sich mit seinem Flüchtlingseinsatz so manchen Fan zum Feind – und umgekehrt. |50 Kommentare

Wirkt Ai Weiwei wie weichgespült?

Der chinesische Künstler Ai Weiwei habe einen Richtungswechsel vollzogen, kritisiert das deutsche Feuilleton.

Der Begriff Völkerwanderung ist eine alte Wiener Erfindung

Symbolbild: Altes Wien. / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Professor Lazius erklärte bereits 1557, wie sich römische Sitten und Zuzug aus halb Europa vorteilhaft zur „gens Austriadum“ gemischt hatten. |16 Kommentare

„Muahaha“ und „Gnihihi“: Wie man im Netz lacht

Smileys gibts auch analog. / Bild: Clemens Fabry
„LOL“ ist zumindest auf Facebook schon wieder out. Das weitaus demokratischere „Haha“ und das hämische „Hehe“ haben es verdrängt. 

Google antwortet Zweiflern mit Insider-Schmäh

Bild: (c) REUTERS (PAWEL KOPCZYNSKI)
Subtext Um Spott zuvorzukommen, verweisen die Google-Gründer lieber selbst auf ihre Demontage – in Form einer Serie. 

Die Macht des Alphabets, von Kabbala bis Google

Googles neuer Holding-Name spielt mit einem Lieblingsbild von Theologen, Philosophen, Naturwissenschaftlern.

Steven Pinker: „Geh aus dem Weg, Bioethik!“

Ein streitbarer Psychologe will mit ethischen Argumenten das Verzögern des Fortschritts mit ethischen Argumenten aushebeln.|9 Kommentare

Pizzicato

Top-News

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden