Hinter den Kulissen

 (Die Presse)

Der ORF trennt sich von Sido, weil dieser „Chili“-Chef Dominic Heinzl attackiert haben soll. Angeblich kein Einzelfall, am Küniglberg geht es laut Insidern heiß her.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der ORF trennt sich von Sido, weil dieser „Chili“-Chef Dominic Heinzl attackiert haben soll. Angeblich kein Einzelfall, am Küniglberg geht es laut Insidern heiß her.

Armin Assinger zog Peter Rapp am Bart, weil er nie am Millionenrad drehen darf, obwohl er seit Jahren Brieflose einschickt. Im Gegenzug versteckte Rapp Assingers Handy und hänselte den Kärntner mit den Worten: „Na, wo ist jetzt dein Telefonjoker?“ Analytiker Herbert Prohaska lauert Sportmoderator Rainer Pariasek gern im Freien auf und zieht ihm mit den Worten „Gute Nacht“ die Mütze über die Augen. Andy Borg und seine Musiker wurden von ORF-Kollegen wegen des Mafia-Paragrafen angezeigt, weil viele den Musikantenstadl als Terror für die Ohren empfinden. Die freche Ratte Rolf-Rüdiger soll angeblich die schöne „ZiB“-Moderatorin Lisa Gadenstätter stalken. Gegen Kollegen Confetti laufen Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Suchtmittelgesetz. Dem Aussehen nach zu schließen, dürfte Confetti seit Jahren Drogen konsumieren.

Der ORF reagiert mit einer Programmänderung: Statt „Chili“ läuft künftig im Vorabend „Schauplatz Gericht“. Dabei dürfen die Zuseher jeden Tag einen ORF-Promi aus dem eigens errichteten Knast am Küniglberg herauswählen. AICH


E-Mails an: philipp.aichinger@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 22.10.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare

Den Dominic Heinzl gleich mit

in die Wüste schicken!

Chili ist eine klare Bank dafür, auf ATV umzuschalten! Da ist dann die Werbung immer so, dass sich daneben Seitenblicke ausgehen.
Kostenlose Gebrauchsanweisung zur Vermeidung des unerträglichen Chili.

Top-News

AnmeldenAnmelden