Die Legende von Pizza und Frosch

Auf Wunsch seiner Tochter habe man zu Mittag Pizza bestellt, erklärte der Dritte Nationalratspräsident, Norbert Hofer, am Sonntag.

Und er postete in sozialen Netzwerken ein Bild dazu, auf dem die Familie beim Pizzaessen zu sehen ist. Wie ein besonders gewiefter Twitterer freilich aufdeckte, konnte das Bild nicht aktuell sein, blühen doch im Hintergrund die Bäume für die Jahreszeit schon verdächtig auf. Schließlich stellte sich heraus, dass das Bild auch schon früher einmal von Hofer verwendet worden war.

Doch es gibt noch mehr Ungereimtheiten: So sprach FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Zusammenhang mit dem U-Ausschuss davon, dass man „manchmal auch einen grünen, hässlichen Frosch küssen muss“. Klingt nach dem Märchen vom Froschkönig, doch bei diesem wird das grüne Getier gar nicht geküsst. Sondern mit voller Kraft gegen die Wand geworfen. So gesehen war es ziemlich mutig, dass der grüne Peter Pilz sich in die Nähe von Strache wagte und mit ihm sogar gemeinsam eine Pressekonferenz gab.

Wahr ist freilich, dass der Frosch im Märchen die Prinzessin bat, von ihrem Tellerchen essen zu dürfen. Die Königstochter aber soll nur erwidert haben: „Nein, du grüner, hässlicher Frosch, geh besser zum Norbert Hofer, bei dem gibt es zu jeder Jahreszeit Pizza zu essen!“ Aber vielleicht waren ja auch das nur Fake News. (aich)

Reaktionen an: philipp.aichinger@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.03.2017)

Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Die Legende von Pizza und Frosch

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.