05.05.2016 Artikel merken

Wollen wir einen türkischen Gottesstaat in der Union?

In der Türkei wird ernsthaft über eine islamische Verfassung diskutiert. Genau das hat uns in der Europäischen Union noch dringend gefehlt.

28.04.2016 Artikel merken

Hofers Sieg, ein Kollateralschaden der Willkommenskultur

Frau Angela Merkel, Herr Werner Faymann und Herr Michael Häupl haben einen substanziellen Beitrag zum jüngsten Triumph der FPÖ geleistet.

21.04.2016 Artikel merken

Wie vereinbar sind der Islam und die westliche Demokratie?

Nur weil die dubiose Rechtsaußenpartei Alternative für Deutschland die Frage nach der Kompatibilität von Islam und Demokratie stellt, ist sie nicht unberechtigt.

14.04.2016 Artikel merken

„Her mit dem Zaster!“: Die (W)irrungen der Maria Vassilakou

Die grüne Wiener Vizebürgermeisterin forderte zuletzt einen „Marshallplan“ für Flüchtlinge. Bloß: Was soll da überhaupt wiederaufgebaut werden?

07.04.2016 Artikel merken

Was, bitte, ist an einem Konto in Liechtenstein unanständig?

Wer sein Geld außerhalb der Landesgrenzen in Sicherheit bringt, muss entgegen einem derzeit höchst populären Irrtum noch lang kein Gauner sein.

31.03.2016 Artikel merken

Warum die „Außenministerin“ Europas Grund zum Heulen hat

Die seltsamen Ansichten der Federica Mogherini über den Platz des politischen Islam in der Europäischen Union enthüllen einen bemerkenswerten Zynismus.

17.03.2016 Artikel merken

Darf man heute noch Karikaturen über Mohammed veröffentlichen?

Das gerade runderneuerte Gesetz gegen Verhetzung ist kein ambitionierter Beitrag zur Meinungsfreiheit, passt aber ins Bild des zudringlichen Nanny-Staates.

10.03.2016 Artikel merken

Herr Häupl, wir haben da ein ziemliches Problem . . .

Wien ist drauf und dran, leicht grindig zu werden. Dass es in anderen europäischen Städten noch schlimmer ist, dürfte die Wiener dabei nicht wirklich befrieden.

03.03.2016 Artikel merken

Die europäische Lösung ist leider keine Lösung

Dass sie völlig unfähig ist, die Flüchtlingskrise zu meistern, hat die Europäische Union bereits hinlänglich bewiesen. Weiter darauf zu hoffen, wäre fahrlässig.

25.02.2016 Artikel merken

Das Problem, das Werner Faymann und Hillary Clinton zugleich haben

Wer so opportunistisch agiert wie der SPÖ-Vorsitzende in der Migrationskrise, erwirbt damit beim Publikum so viel Vertrauen, wie er verdient: nämlich keines.

18.02.2016 Artikel merken

Das schmutzige Geheimnis der Abschaffung des Fünfhunderters

Mit der 500-Euro-Banknote wird zwar nicht die Kriminalität verschwinden, aber die Enteignung der Sparer noch wirkungsvoller werden.

11.02.2016 Artikel merken

Wann wird Faymann Viktor Orbán für den Nobelpreis nominieren?

Die panische Entsorgung der Willkommenskultur durch ihre ehemaligen Vortänzer und deren mediale Groupies ist ein eher wenig appetitlicher Anblick.

04.02.2016 Artikel merken

Das mit der Abschiedskultur wird eher schwierig werden . . .

Die Regierung versucht nicht, der Migrationskrise endlich ernsthaft zu begegnen, sondern sie will dem Volk nur Beruhigungsmittel einflößen.

28.01.2016 Artikel merken

Die Mitschuld der Medien am Willkommenskarneval, Teil II

Michael Fleischhacker, der frühere Chefredakteur der „Presse“, fand mein letztwöchiges „Quergeschrieben“ an dieser Stelle „unbehaglich“. Eine Replik.

21.01.2016 Artikel merken

Die Mitschuld der Medien am verrückten Willkommens-Karneval

Die Geschichte der gegenwärtigen Völkerwanderung ist auch eine Geschichte vom Versagen der Medien. Es wäre höchste Zeit für eine Aufarbeitung dieses Versagens.

14.01.2016 Artikel merken

„Acht bis zehn Millionen sind noch unterwegs“, warnt der Minister

Die Kölner Gewaltnacht ist wohl nur die erste Kostprobe dessen, was zur Normalität werden wird – verursacht durch Jahrhundertfehler der Regierungen.

07.01.2016 Artikel merken

Die Torheit der Regierten

In allen Krisen der Gegenwart hat die politische Klasse Schmerzstiller und Valium ausgeteilt, wenn eine schmerzhafte Operation notwendig gewesen wäre.

17.12.2015 Artikel merken

Bleibt weg, Flüchtlinge, wir brauchen euch!

Weil die Migranten so eine enorme Chance für uns sind, versuchen wir jetzt nach Kräften, ihre Zahl zu reduzieren. Logisch, oder?

10.12.2015 Artikel merken

Privateigentum, ein reaktionäres Relikt aus der Vergangenheit

Wohin sozialistische Enteignungs-, Regulierungs- und Planwirtschaftspolitik führen kann, lässt sich in diesen Tagen besonders gut in Venezuela beobachten.

03.12.2015 Artikel merken

In den rauchenden Trümmern der Willkommenspolitik

Österreich und Deutschland beauftragen und bezahlen die Türkei dafür, wie im Orbán-Ungarn Migranten zu stoppen – noch zynischer geht's nicht.



2  | weiter »

Pizzicato

  • 05.05.2016 Liesinger Dauerwellen
    Gewählt ist gewählt“, schleudert unser Sesselkleberchen Werner F. all seinen Kritikern entgegen. Recht hat er.
    03.05.2016 Die Zeiler-SPÖ
    Gerhard Zeiler, der frühere RTL-Chef, gilt derzeit als Favorit für die Nachfolge Werner Faymanns als SPÖ-Chef.
    02.05.2016 Für den Werner
    Werner, der Kurs stimmt!“, stand auf Schildern, die seine verbliebenen Getreuen zum 1. Mai hochhielten.
  • 01.05.2016 Die seidene Schnur?
    Die Not ist groß, o Herr“, jammert der Großwesir anlässlich der morgendlichen Visite beim Sultan und wirft sich bäuchlings zu Boden.
    29.04.2016 Des Kanzlers Tennisklub
    In einem Tennisklub wird ja auch über Tennis gestritten.
    28.04.2016 Being Werner F.
    Herrlich, dachte sich Werner Faymann, als er Donnerstagmorgen aus dem Fenster blickte.
  • 27.04.2016 Vor dem 1. Mai
    In der uns schon bekannten Sektion IV der noblen Hietzinger SP-Bezirkspartei sind sie alle schon eifrig am Werk: Der pensionierte Hofrat, die Frau Nechledil, die flotte Tanja von den Jusos, ebenso der coole Mike.
    26.04.2016 Zwei stolze Sieger
    Ja, das waren schöne Siege für SPÖ und ÖVP am Sonntag. Nur die Lügenpresse hat diese Erfolge vernebelt. Zu Unrecht.
    25.04.2016 Der gelernte Österreicher
    Jedes Mal, wenn in dieser Republik oder einer ihrer lieblichen Provinzen eine Wahl stattfindet, greift das Kommentariat mit gierigen Armen nach dem sprachlichen Fertigteil „der gelernte Österreicher“.

Top-News

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden