Österreich und seinem System täten mehr liberale Ideen nur gut

Von der Arbeitszeitregelung bis zum Mietrecht: In vielen Lebensbereichen wären dramatische Liberalisierungsschritte dringend notwendig. Ein Plädoyer.

Den Gegnern des Liberalismus ist es gelungen, diese so wichtige gesellschafts- und wirtschaftspolitische Philosophie zu einem politischen Schimpfwort zu machen. Dabei hätte Österreich hier und heute viele liberale Ideen bitter nötig.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 525 Wörter

Wollen Sie weiterlesen? Bitte registrieren Sie sich, um „Die Presse“-premium kostenlos zu testen.

Jetzt registrieren

oder, falls Sie schon einen "Presse"-Account haben

Jetzt anmelden

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.02.2017)

Meistgelesen