Audi und Volvo vernetzen Autos komplett mit Android

Die Automobilhersteller Audi und Volvo gehen eine Kooperation mit Google ein. Android 7.0 Nougat soll in Infotainment-Systemen neuer Modelle zum Einsatz kommen.

Schließen
Volvo setzt auf Navigation mittels Google Maps. – Volvo

Die Vernetzung zwischen Automobil- und Technologieunternehmen geht in die nächste Runde. Unter dem Namen Android Auto hat Google ja schon seit einiger Zeit eine eigene Lösung für Auto-Infotainment im Angebot. Nun kündigt Google aber erstmals ein komplett unabhängiges Infotainment-System für Autos an. Im Rahmen einer Kooperation mit Audi und Volvo soll Android künftig fix in den Fahrzeugen der beiden Hersteller verbaut werden.

"Mit der Einführung des neuen Android-Systems erhalten wir ein umfangreiches Grundgerüst und können gleichzeitig unsere bekannte Volvo Benutzeroberfläche beibehalten. Zusätzlich werden wir hunderte beliebte Apps anbieten", sagt Henrik Green, Senior Vice President Research & Development bei Volvo.

Apps und Google-Dienste

Zu den Anwendungen gehören dabei Navigation mittels Google Maps, Musik über Spotify oder auch Fragen an den Google Assistant – ganz unabhängig vom eigenen Smartphone. Auch Autosysteme wie die Klimaanlagen sollen künftig auf diesem Weg steuerbar sein. In bestehende Volvo Modelle wird die Umgebungssuche Google Local Search integriert. Diese Erweiterung erfolgt im Rahmen eines Updates des Sensus Navigationssystems.

Vernetzte Fahrzeuge

Zudem sollen autospezifische Einstellungen wie Heizung oder Klimaanlage, die Sitzposition oder das Öffnen und Schließen der Fenster sollen über die Systeme steuerbar sein.

Bis es soweit ist, wird es zumindest bei Volvo noch einige Zeit dauern. Das schwedische Unternehmen plant, Android innerhalb von zwei Jahren einzusetzen. Bei Audi sollen die Steuerfunktionen dagegen bereits im neuen Q8 Sport verfügbar sein.

(red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Audi und Volvo vernetzen Autos komplett mit Android

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.