Frankreich meldet "Durchbruch" bei Klimaverhandlungen

Die Klimakonferenz Ende des Jahres in Paris soll zum Erfolg werden. / Bild: (c) APA/EPA/NASA/DSCOVR/HANDOUT
46 Länder haben sich in Paris in wichtigen Punkten geeinigt. Bis zu einem Beschluss bei der Klimakonferenz ist es dennoch noch ein weiter Weg. |8 Kommentare

AKW Krsko: Weiterbetrieb bis 2043 irritiert

Bild: (c) EPA (Stringer)
Kärnten will rechtlich gegen Slowenien vorgehen. Die Entscheidung zum Weiterbetrieb sei in „höchstem Maße fahrlässig“. 

Great Barrier Reef kommt nicht auf die Rote Liste

Das Great Barrier Reef vor der Ostküste Australien landet vorerst nicht auf der Liste der gefährdeten Weltnaturstätten. / Bild: (c) REUTERS
Das Welterbe-Kommittee will Australien unter Druck setzen, das Riff besser zu schützen. Bis Ende 2016 soll die Regierung einen Bericht vorlegen. 

Bienen-Sterben: USA planen Neonicotinoid-Beschränkung

Bienen-Sterben: Auch in den USA werden Neonicotinoide zum Thema. / Bild: (c) EPA
Die Pestizide sollen in den USA zu einem massiven Rückgang an Bienenstöcken geführt haben. Die Hersteller bestreiten jeden Zusammenhant. |7 Kommentare

China: Apple-Pilotprojekt für mehr Umweltschutz

Symbolfoto: Apple China / Bild: (c) REUTERS (CARLOS BARRIA)
In einem Pilotprojekt will Apple gemeinsam mit dem WWF mehr als 400.000 Hektar Nutzwald in China schützen. Das Unternehmen will künftig nur mehr erneuerbare Energien nutzen. 

EU verbietet kostenlose Plastiksackerl ab 2018

Symbolbild: Einkaufssackerl aus Plastik. / Bild: (c) Bloomberg (Johan Jeppsson)
100 Milliarden Stück Jahresverbrauch in der EU sollen bald Geschichte sein. Für NGOs ist die neue Richtlinie zu schwach, die Grünen begrüßen sie. |25 Kommentare

Ganges: Indiens heiliger Fluss stark verschmutzt

Religiöse Zeremonien am Ganges - die Verschmutzung dadurch wird nicht wahrgenommen. / Bild: (c) APA/EPA/STR (STR)
Die hohe Verunreinigung des Ganges, ausgelöst etwa durch Bestattungen im Fluss oder Fäkalbakterien, sei "bedrohlich". 

Zwölf Grindwale an australischer Westküste verendet

Fast 20 Grindwale strandeten an der Westküste Australiens. / Bild: (c) APA/EPA/WA DEPARTMENT OF PARKS A
Vier Wale konnten zurück ins Meer gebracht werden. Doch die Sorge ist groß, dass die Tiere erneut stranden könnten. 

Klimawandel-Studie: Hitzeextreme erst der Anfang

Dürreperioden in Europa (im Bild: Serbien, Donau) könnten in Zukunft öfter auftreten. / Bild: (c) REUTERS (� Ivan Milutinovic / Reuters)
Die fortschreitende Klimaerwärmung stört zunnehmend auch großflächige Luftströme - das könnte zu lang anhaltenden Hitzewellen führen. |34 Kommentare

"Dear tree": Melbournes Bäume erhalten Liebespost

Auch diesem Baum in Melbournes Innenstadt kann man ein persönliches Email schreiben. / Bild: (c) Bloomberg (Carla Gottgens)
In Melbourne haben alle 70.000 Bäume eine eigene Email-Adresse. Am meisten freuen sie sich über Post von Bewunderern - dann schreiben sie auch zurück. 

Pipeline-Leck: Öl verseucht Wüste in Israel

Das Öl bahnt sich seinen Weg durch die Wüste Israels. / Bild: (c) REUTERS
Millionen Liter Öl durchziehen die Wüstenlandschaft im Süden Israels kilometerweit. Auch ein Naturschutzgebiet ist betroffen. 

WWF: Jedes zehnte Buch aus Tropenholz - meist aus Raubbau

Illegale Holzungen im Amazonas-Gebiet. / Bild: (c) REUTERS (� Nacho Doce / Reuters)
Der Schweizer WWF warnt vor Tropenholz in Büchern - dieses stamme mit großer Wahrscheinlichkeit aus Raubbau. Garantie gebe nur das FSC-Label. 

Weltklimareport: "Es ist noch Zeit, aber sehr wenig"

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Der Kampf gegen den Klimawandel sei bezahlbar - noch, sagt der Weltklimarat. Eine CO2-Reduktion würde das globale Wirtschaftswachstum kaum beeinträchtigen. |198 Kommentare

Kalifornien verbietet Plastiksackerl

Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
Ab Juli 2015 dürfen die dünnen Plastiksackerl in Lebensmittelgeschäften und Drogeriemärkten nicht mehr an Kunden ausgegeben werden.  |68 Kommentare

Tierwelt: Der Mensch halbierte die Artenvielfalt in 40 Jahren

Wilderei ist einer der Gründe, weshalb die Tierpolpulation weltweit massiv zurückgeht. / Bild: (c) imago/Xinhua
Seit 1970 hat sich die Tierpopulation auf der Erde halbiert, berichtet der WWF. Auch die Weltressourcen werden rascher verbraucht, als sie erneuert werden können. |22 Kommentare


Wetter

  • Aktuelle Werte von
    20:00
    Wien
    20°
    Steiermark
    19°
    Oberösterreich
    19°
    Tirol
    16°
    Salzburg
    16°
    Burgenland
    20°
    Kärnten
    19°
    Vorarlberg
    19°
    Niederösterreich
    16°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden